NavMenu

Neben dem Nationalstadion in Surčin ist Multifunktionskomplex EXPO 2027 geplant - 113 Hektar für Pavillons, Messehallen, Schwimmbäder, Hotels...

Quelle: eKapija Mittwoch, 19.10.2022. 15:30
Kommentare
Podeli
(FotoUrbanistički zavod Beograda/PPPPN Nacionalnog fudbalskog stadiona - druga faza, screenshot)
Neben dem zukünftigen Nationalstadion im Belgrader Stadtbezirk Surčin soll der Multifunktionskomplex EXPO 2027 gebaut werden. Das geht aus dem Entwurf des Raumordnungsplans des Sondergebiets des Nationalen Fußballstadions – Phase Zwei hervor, den das Ministerium für Bau, Verkehr und Infrastruktur als Auftraggeber des Plans zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegt hat.

Es wird daran erinnert, dass Serbien im Juni dieses Jahres Belgrad als Gastgeber der EXPO 2027-Veranstaltung mit dem Thema „Spiel(e) für die Menschheit – Sport und Musik für alle“ nominiert hat.

Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Regierung im Juni beschlossen hat, das Projekt für den Bau von Einrichtungen für die Durchführung der internationalen Fachausstellung „EXPO BELGRADE 2027“ mit begleitenden Inhalten zum Projekt von Bedeutung für die Republik Serbien zu erklären.

- Das Hauptziel ist es, die Planungsbedingungen für die Realisierung des Komplexes "EXPO 2027" als multifunktionalen Raum zu definieren, der für die Organisation internationaler Veranstaltungen von größter Bedeutung für die Republik Serbien bestimmt ist - heißt es in dem Dokument.

Die Grenze des Raumordnungsplans umfasst den Teil von Surčinsko polje östlich der Belgrader Ringstraße und südlich des Standorts des Nationalen Fußballstadions.

EXPO 2027 umfasst drei Teile:

1. Ausstellungsfläche mit Pavillons und begleitenden Inhalten (Multifunktionshallen, Kongresshallen, Konferenzsäle, Verkehrs- und Infrastrukturflächen)
2. begleitende Übernachtungsmöglichkeiten für den Bedarf der Veranstaltungsteilnehmer
3. begleitende kommerzielle Inhalte für Teilnehmer und Besucher der Veranstaltung

Auf 830.000 m2 Ausstellungsfläche ist ein multifunktionaler Raum für Messen und Kongresse von größter überregionaler Bedeutung geplant. Das Hauptthema der Raumanordnung ist eine zentrale Promenade, die die in einer Reihe angeordneten Pavillons (Ausstellungshallen) verbindet und zu einem großen kreisförmigen Platz führt, auf dem sich der Hauptthemenpavillon und der Nationalpavillon Serbiens befinden werden.

Innerhalb des Komplexes, der für Beherbergungsbetriebe bestimmt ist, ist der Bau eines Hotels und Aparthotels auf 69.336 m² geplant, während kommerzielle Einrichtungen 229.105 m² umfassen werden.

Der Plan sieht eine vielseitige Anbindung des Komplexes an verschiedene Verkehrsarten vor - durch die Anbindung an die bestehende Vojvođanska-Straße, die Ortsumgehung Belgrad und die Hochgeschwindigkeitsautobahn Novi Beograd-Surčin, dann an den Flughafen "Nikola Tesla" über die geplante Route der BG-Bahnlinie (Linie 4), während der Plan Orte für die Platzierung schwimmender Objekte auf Wasserland im Gebiet von Belgrad angesichts der Möglichkeit der Verbindung mit dem Zentrum von Belgrad durch Wassertransport.

B. Petrović
Kommentare
Ihr Kommentar

Die wichtigsten Nachrichten

Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.