Quelle: eKapija | Donnerstag, 11.07.2019.| 14:00
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für die zweite Start- und Landebahn am Flugplatz Morava 2020 - Flüge schon Ende Oktober?

(FotoYoutube screenshoot)
Die Geschäftsleitung des Militär- und Zivilflughafens Morava verhandelt derzeit mit einigen Fluggesellschaften über die Einführung von Direktflügen ab diesem Winter und arbeitet zugleich an der Erstellung von Projektunterlagen für eine neue Start- und Landebahn, berichtet das Portal EX YU Aviation.

Gleich nach der offiziellen Eröffnung am 28. Juni dieses Jahres erhielt der Flughafen die Betriebsgenehmigung der Zivilluftfahrtbehörde Serbien und unterzeichnete die ersten Mietverträge für Gewerbeflächen einschließlich eines von Schweizer Dufry betriebenen zollfreien Geschäft. Mehr als dreißig Beschäftigten haben ihre Ausbildung fortgesetzt.

Der Generaldirektor des Flughafenunternehmens "Aerodromi Srbije" Mihajlo Zdravkovic teilte mit, dass sie bereits mit einigen Fluggesellschaften gesprochen hätten sowie dass es Interesse an diesem Flughafen gebe.

- Die Tatsache, dass wir bereits Gewerbeflächen am Flugplatz vermietet haben, ist der beste Beweis dafür. Wir können die ersten Flüge vom Flughafen Morava schon Anfang der Wintersaison bzw. Ende Oktober erwarten.

Die Kapazitäten des Flughafens liegen bei rund eine Mio. Passagiere, und er sei der Meinung, dass in diesem Jahr die vorgesehenen 20.000 Passagiere abgefertigt werden könnten, wie Anfang dieses Jahres die Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic angekündigt habe.

- Es ist nicht unrealistisch, 20.000 Passagiere bis Ende des Jahres abzufertigen, wenn die ersten kommerziellen Flüge in diesem Winter starten. Bestimmte Fluggesellschaften hat angekündigt, Flüge von unserem Flughafen zu bieten, aber bis wir konkrete Verträge unterzeichen, können wir nicht mit Sicherheit sagen, ob sich unsere Hoffnungen verwirklichen werden - so Zdravkovic.

Jedes Flugzeug mit einer Kapazität von sechzig bis achtzig Passagieren kann derzeit an diesem Flughafen landen, fügte er hinzu.

- Aufgrund der Entscheidung der Zivilluftfahrtbehröde sind wir in der Lage, größere Flugzeuge wie Boeing 737-800 und Airbus A319 i A320 abzufertigen. Wir verfügen bereits über die erforderte Ausrüstung für die Versorgung dieser Typen von Flugzeugen einschließlich eines lizenzierten Feuerwehrdienstes.

In Bezug auf die künftige Entwicklung des Flughafens Morava unterstrich Zorana Mihalovic, dass die Erstellung der technischen Unterlagen für den Bau des zweiten Start- und Landebahns in diesem Jahr beginnen würden, um mit dem Bau 2020 zu starten.

- Wir werden Mittel für die Finanzierugn dieses Projekts im Haushaltsplan für das nächste Jahre bereitstellen, sagte Mihajlovic un fügte hinzu: "Wir wollen den Flughafen Morava zu einem Kargozentrum entwickeln, was wir durch den Bau des Morava-Korridors unterstützen werden.

Es handelt sich in Wirklichkeit um eine 110 km lange Autobahn im Wert von 800 Mio. EUR, die vom amerikanisch-türkischen Konsortium Bechtel-ENKA zu bauen ist und die an diesem Flughafen führen wird, schreibt EX YU Aviation.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.