Quelle: Tanjug | Donnerstag, 05.02.2015.| 15:06
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

233.000 Euro für neue Hausübergabestationen

Pirot
Pirot (Fotopirot.rs)


Das städtische Heizkraftwerk in Pirot unterzeichnete im Ministerium für Bergbau und Energiewirtschaft einen Vertrag über den Erwerb von 29 neuen automatisierten Hausübergabestationen im Gesamtwert von 233.000 EUR.
Neue Hausübergabestationen ermöglichen die Anpassung der Heizung in Gebäuden an die äußeren Lufttemperaturen und dadurch einen viel effizienteren Energieverbrauch, erklärte der Geschäftsführer des Heizkraftwerks Radovan Nikolić in einem Interview für "Tanjug".
- Wir haben im Dezember 2014 bereits einen Vertrag über den Bau einer neuen Fernwärmeleitung im Wert von 350.000 EUR unterzeichnet und erwarten die Vollendung beider Projekte vor dem Anfang der neuen Heizsaison - so Nikolić.
Es handelt sich um einen Investitionszyklus im Wert von fast 600.000 EUR, der dank der Zusammenarbeit mit der deutschen Förderbank KfW realisiert wird, so Nikolić.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER