Quelle: eKapija | Freitag, 20.05.2011.| 02:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Dritte internationale Konferenz über Immobilien und Architektur "Blok" am 2. und 3. Juni 2011 in Belgrad

Vesna Krizmanić, Kosta Gligorić und Dragana Mecanov
Vesna Krizmanić, Kosta Gligorić und Dragana Mecanov (Fotob)

Die Dritte internationale Konferenz "Blok" findet am 2. und 3. Juni 2011 im Belgrader Einkaufszentrum "Zira" statt. Die vorjährige Konferenz habe, laut Organisatoren, großes Interesse der Fachöffentlichkeit geweckt, vor allem, dank Vorträgen der angesehenen weltweit bekannten Architekten und Experten.

Die diesjährige Konferenz stellt eine äußerst gute Gelegenheit dafür dar, Architekten und Experten für Planung, Bau, Immobilienvermittlung und Design an einem Ort zusammenzubringen, glaubt Vesna Krizmanić, Exekutivdirektorin des Unternehmens "Projmetal", die das Programm der diesjährigen "Blok"-Konferenz präsentiert hat. Der einzige Wegweiser und das wichtigste Kriterium der diesjährigen Konferenz ist, wie in den letzten zwei Jahren, die Spitzenqualität in der Architektur und im Bau, Verbesserung des örtlichen Ambientes durch Erfahrungsaustausch mit weltweit anerkannten Architekten und Themen von großer Bedeutung für die Branche.

Das Hauptgewicht sollte diesmal auf die Realisierung von Objekten, Besonderheiten und interessante Lösungen gelegt werden. Acht ausländische Gäste stellen ihre Projektbüros und die erfolgreichsten Projekte durch zwei Podiumdiskussionen - "Diskurse" und "Praxis" - dar.

- Am Panel-Diskussion "Diskurse" sollten die Ergebnisse der neuesten Parameteranalysen im offenen Feld des Diskurses über Architektur besprochen werden. Die Diskussion "Praxis" ist für die Präsentation der realisierten Projekten der wichtigsten Architekten reserviert, mit besonderem Akzent auf angewandte Lösungen, Besonderheiten und Probleme bei der Umsetzung von Projekten - erklärte Vesna Krizmanić, Exekutivdirektorin von "Projemetal".

Dragana Macanov, zuständig für die Gestaltung des Konferenzprogramms, stellte acht weltweit bekannte Architekten dar, die Vorlesungen abhalten sollten:

Eric Owen Moss aus Kalifornien, einer der bedeutendsten Vertreter experimenteller Architektur und des Dekonstruktivismus, Direktor einer der weltweit bedeutendsten Architekturschulen, des Southern California Institute of Architecture (SCI-Arc), Professor für Design und Mitglied des Board of Directors am Southern California Institute of Architecture, firmiert mit seinem Büro „Eric Owen Moss Architects“ (EOM) in Culver City, einem Stadtteil von Los Angeles, den er mit seiner Architektur (im Auftrag von Samitaur Constructs) geprägt hat. Er wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem AIA/LA Gold Medal Award (2001) und dem Architekturpreis der American Academy of Arts and Letters (1999). Sein erster Aufenthalt in der Region wird sicher die Aufmerksamkeit der Fachöffentlichkeit erregen. Zu seinen wichtigsten Projekten gehören: Museum des 21. Jahrhunderts in Perm in Russland, Geschäftsgebäude Beehive, Culver City, Kalifornien, Geschäftsgebäude Stealth, Kalifornien, Installation an der Biennale in Venedig 2010 im österreichischen Pavillon.

Sami Rintala, finnischer Architekt, der seit Anfang des 21. Jahrhunderts in Norwegen lebt, ist ein Verfechter nachhaltiger Architektur. „Unter grünem Design versteht man nicht nur Gestaltung, sondern ein Konzept, das sowohl Biologie, Sozialanthropologie als auch Geschichte umfasst. Auch die gesamte Tier- und Menschenwelt gehören dazu", sagt Rintala. Grünes Design beschäftigt sich mit der Frage, wie man eine gute und nachhaltige Umgebung zum Wohnen, Leben und Arbeiten schafft. Das von Rintala vertretene ganzheitliche Architektur - und Designkonzept ist eine Strömung in der Philosophie, die es schon seit 40 Jahren gibt. Er nahm am großen Projekt "Ordos 100" in der Mongolei teil, wo er eine Wohneinheit au Pfeilern gebaut hat. Zu seinen wichtigsten Projekten, zwischen Installation, Experiment und Modernarchitektur gehören: Boxhome in Norwegen, Element House, Installation in Südkorea, GRAPH...

Projekte des niederländischen Architekten Bjarne Mastenbroek sind für ihr attraktives und ungewöhnliches Design weit bekannt. Er gehört sicher zu den wichtigsten und originellste modernen Architekten in Europa. Zu seinen wichtigsten Projekten zählen Villa Vals in der Schweiz, niederländische Botschaft in Adis Abeba, realisiert gemeinsam mit Dirk van Bameren und ausgezeichnet mit dem Prestigepreis Aga Khan, Wolzak, Farmhouse, Niederlande.

Mit seiner hohen Entwicklungsintensivität und äußerst anspruchsvollen Kunden erwies sich Hongkong bereits als guter Innovationsinkubator. Der Architekt Alexandar Lush sollte in Belgrad Projekte einiger der höchsten Wolkenkrätzer in der Welt präsentieren: Citic Plaza in Hongkong (achthöchste Gebäude in der Welt), Grand Lisboa in China, Kwun Tong (223 m hohe Geschäftsgebäude in China).

Wilfried Hackenbroich, einer der wichtigsten europäischen Architekten, sehr interessiert an Serbien und der Region. Er hat unter anderem am Bauhaus Dessau unterrichtet. Zu seinen wichtigsten Projekten gehören: Jeongok, Kulturzentrum in Südkorea, ausgezeichnet an einem internationalen Wettbewerb, ferner The Traffic Clouds, selbstständige Ausstellung einer architektonischen Installation, sowie Haarwerk.

Eine der wichtigsten Neuigkeiten der Dritten internationalen Konferenz "Blok" ist die Teilnahme von Architekten serbischer Herkunft, die zahlreiche wichtige Projekte realisiert und großen Erfolg im Ausland erzielt haben.

Aleksandar Zeljić, Architekt in einem der größten Architekturunternehmen in der Welt (mit mehr als 2.500 Architekten in Büros weltweit), sollte an der Konferenz "Blok" in Belgrad seine Projekte wie "Shangai Tower" - das zweithöchste Gebäude in der Welt, 632 m nach der Fertigstlelung 2014. Aleksandar Zeljić sollte die Methodologie bei der Planung der Fassade erklären. Zu seinen Projekten gehören auch XE Tower in Südkorea sowie BJ - CBD Tower in China.

Đorđe Dašić gehört zu den führenden Architekten in Japan. Zu seinen wichtigsten Projekten zählen: Armani Casa in Japan, Minami Hara in Japan, Gebäude der Deutschen Bank in Japan, Indonesien und anderen Ländern.

Bratislav Gaković, Architekt serbischer Herkunft, wohnhaft in Großbritannien, hat seine Karierre parallel in Serbien und England entwickelt. Er gründete das Autorenstudie Architectural Alchemi. Zu seinen bedeutendsten Projekten gehören: Parkway Gate, The Jewel in Großbritannien sowie Westbridge No1 Tower auch in Großbritannien.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER