Quelle: N1 | Mittwoch, 29.04.2020.| 15:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

EU kündigt Unterstützung in Höhe von 3,3 Mrd. EUR für den westlichen Balkan an

(FotoBirute Vijeikiene/shutterstock.com)
Die Europäische Kommission kündigt heute eine finanzielle Unterstützung der EU in Höhe von über 3,3 Mrd. EUR an, die gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank zum Nutzen der Bürger des westlichen Balkans mobilisiert wurde.

- Dieses Paket zielt darauf ab, die unmittelbare Gesundheit und die daraus resultierenden humanitären Bedürfnisse der COVID-19-Pandemie anzugehen und bei der sozialen und wirtschaftlichen Erholung zu helfen - fügt die Pressemitteilung hinzu.

Neben der verstärkten Unterstützung leistet die Kommission in ihrem Beitrag vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU und des westlichen Balkans am 6. Mai 2020 auch einen Überblick über die allgemeinen Parameter einer langfristigeren Unterstützung, die später in diesem Jahr in Form einer Wirtschafts- und Wirtschaftsprognose vorgelegt werden soll Investitionsplan für die Region.


Die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, sagte, dass die EU eine besondere Verantwortung für die Unterstützung ihrer Partner auf dem westlichen Balkan bei dieser Pandemie habe, und fügte hinzu, dass ihre Zukunft eindeutig in der Europäischen Union liege.

- Die EU mobilisiert ein umfangreiches Finanzpaket, das die starke Solidarität bestätigt. Gemeinsam werden wir diese Krise überwinden und uns erholen. Darüber hinaus werden wir die Region weiterhin unterstützen, auch mit den Reformen, die auf ihrem EU-Weg erforderlich sind, da der Aufschwung nur dann effektiv funktionieren wird, wenn die Länder ihre Verpflichtungen weiterhin erfüllen - sagte sie.


Der für Nachbarschaft und Erweiterung zuständige Kommissar Oliver Varhelyi erklärte, die Europäische Union habe schnell und umfassend gehandelt, um den westlichen Balkan bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie mit beispielloser finanzieller Unterstützung und Zugang zu vielen EU-Initiativen zu unterstützen.

Er fügte hinzu, dass ihre Arbeit fortgesetzt werde, wenn sie einen Wirtschafts- und Investitionsplan für die Region vorbereiten, um die harten sozioökonomischen Auswirkungen der Krise zu bewältigen, die Volkswirtschaften in der Region zu modernisieren, die Reformen zu unterstützen und damit die Entwicklungslücke zu schließen den Menschen schneller konkrete Vorteile bringen.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER