Quelle: eKapija | Montag, 01.07.2019.| 15:14
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Krusik will wieder Lenkwaffen herstellen, Zastava präsentiert Leichtmaschinengewehr von NATO-Kaliber - PPT Namenska investiert in Produktionsmaschinen

Automatische Gewehre und Unterlauf-Granatwerfer

Zu den meistgefragten Produkten der einheimischen Verteidigungsindustrie, die im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Messe für Waffen und militärische Ausrüstung Partner 2019 standen, gehören zweifellos Schusswaffen. Lokale Unternehmen versuchen jedoch auch, neue Produkte zu entwickeln und die Herstellung der Produkte wieder aufzunehmen, die sie früher hergestellt haben.

Auf den Ständen der Partner 2019 in Belgrad hatten wir die Gelegenheit, ungelenkte Raketen, Mörser, Jagdwaffen und vieles mehr zu sehen.

Das Unternehmen Krusik, das in erster Linie für seine erstklassigen Mörser bekannt ist, erzielte im vergangenen Jahr einen Ertrag von 110 Mio. USD, davon 105 Mio. USD aus Exporten.

In den letzten fünf Jahren hätten sie ihre Produktpalette um Vorrichtungen für ungelenkte Raketen erweitert, die weltweit sehr wettbewerbsfähig seien, erfahren wir vom Krusik-Direktor Vladan Lukic.


Maljutka

- Bei Flugzeugraketen haben wir unser Sortiment um S-8 KOM erweitert und erwarten daher für den kommenden Zeitraum erhebliche Einnahmen. In Hnsicht darauf, dass wir früher Lenkwaffen, Arrows und Maljutkas hergesteltl haben, haben wir vor kurzem ein Upgrade von Maljutkas 2F durchgeführt, das zur Neutralisierung von feindlichem Personal gedacht ist, und von 2T, das eine Stahlschicht von über 800 mm durchdringen kann und eine der effizientesten Waffen seiner Art auf dem Markt ist.

Wie er sagte, wird derzeit eine Anlage zur Herstellung von Zündern fertiggestellt, was bedeutet, dass Serbien sie nicht mehr aus Bosnien importieren muss.

- Wir werden für Prvi Partizan arbeiten, das Feuerwaffenmunition herstellt. Wir gehen davon aus, dass die Anlage in bis zu zwei Monaten fertiggestellt sein und die Testproduktion beginnen wird.

Er fügt hinzu, dass sie versuchen wollen, Lenkwaffensysteme wieder herzustellen.

- Wir arbeiten gut mit VTI, SDPR zusammen. Wir haben kürzlich die Krusik-Fabrik für Jagdausrüstung gekauft, und es ist geplant, die Serienproduktion einer Reihe von Munition für spezielle Zwecke einzuführen, die von speziellen Polizei- und Militäreinheiten verwendet werden.

Darüber hinaus werden in diesem Werk Batterien für Hubschrauber und Flugzeuge sowie für Eisenbahnen, Straßenbahnen und Umspannwerke hergestellt.


Maschinengewehr M-20

Zusätzlich zum Standardangebot präsentierte Zastava Oruzje auch das leichte Maschinengewehr M-20 eines NATO-Kalibers.

Zoran Vulovic, einer der Konstrukteure im Entwicklungssektor von Zastava Oruzje, sagte gegenüber eKapija, dass der aktuelle Fokus der Fabrik auf dem neuen leichten Maschinengewehr liegt. Wie er betonte, gibt es eine große weltweite Nachfrage nach diesem Kaliber von 7,62 mm.

- Das Modell wurde gerade getestet. Es ist noch nicht auf dem Markt erhältlich, aber es erfüllt alle Bedingungen für die Serienproduktion. Es basiert auf dem leichten Maschinengewehr M-84 und sieht für ein ungeübtes Auge fast identisch aus, aber es gibt feine Unterschiede in Bezug auf den Mechanismus.

Ein weiteres wichtiges Unternehmen in der serbischen Verteidigungsindustrie ist PPT Namenska mit Sitz in Trstenik. Dieses Unternehmen ist nicht nur in Serbien, sondern auch auf dem ausländischen Markt bekannt. Wie uns gesagt wurde, gehören Mörser, Handraketenwerfer und Granatwerfer zu ihren beliebten Produkten, und sie werden bald mit der Produktion von Fahrwerken beginnen. Sie geben an, für die nächsten zwei Jahre einen Vertrag abgeschlossen zu haben.

Eines der neuen Produkte ist ein Luftgewehr für den amerikanischen und englischen Markt, sagte Zivota Vucic vom Marketingsektor des Unternehmens gegenüber eKapija.

- Mit diesem Produkt adressieren wir bestimmte Märkte. Es besteht zu 90% aus Kunststoff, es ist sehr leicht, aber sehr tödlich. Das Gewehr hat ein Zielfernrohr, einen Schalldämpfer, einen Laserzielmarker und eine effektive Reichweite von 50 Metern - sagt Zivota Vucic.

Für die anstehenden Planungen hat das Unternehmen in der vergangenen Zeit erhebliche Mittel in den Kauf von Maschinen investiert, weitere Investitionen sind geplant.
- Wir wollen weitere 30 Produktionsmaschinen finanzieren und unsere Produktivität maximal steigern.

- PPT Namenska ist bekannt für seine Hydraulikprodukte, insbesondere für Fahrwerke. Wie Zivota Vucic betonte, hoffen sie, die Zusammenarbeit in der Luftfahrtindustrie in der kommenden Zeit wieder aufzunehmen.

Republika Srpska auf der Messe


Gepanzertes Fahrzeug "Despot"

Den Besuchern wurde auch Despot, das erste in Republika Srpska produzierte Panzerfahrzeug, von der Firma Tehnicki Remont Bratunac gezeigt. Das Fahrzeug ist für eine Vielzahl von polizeilichen oder militärischen Einsätzen bestimmt.

Despot verfügt über ein modernes Design, ist 6,05 Meter lang und 2,7 Meter hoch und hat eine maximale Masse von 14 Tonnen. Das Fahrzeug kann mit bis zu 120 km/h fahren und Neigungen von 50 Grad und Seitenneigungen von 30 Grad überwinden.

Das Fahrzeug kann auch Wasser mit einem Wasserstand über einem Meter passieren, überwindet problemlos vertikale Hindernisse bis zu einem halben Meter und ist bei Temperaturen zwischen -40 und 50 Grad Celsius voll funktionsfähig.

Wir möchten daran erinnern, dass der Prototyp am 9. Januar bei der Parade in Republika Srpska vorgestellt wurde. Bis Januar sollen fünf Despot-Fahrzeuge an das Innenministerium der Republika Srpska ausgeliefert werden.


Humanitäre Entminungsmaschine


Die Redaktion von eKapija hatte auch die Möglichkeit, auf der Messe ein System zur humanitären Minenräumung zu sehen.

Wie wir am TRB-Stand erfahren haben, entstand das Konzept dieser MH-17-Entminungsmaschine aus der Erfahrung bei der Herstellung von MH-05-Maschinen und der Erfahrung beim Einsatz an Entminungsstandorten in Bosnien-Herzegowina und im Sudan.

- In diesem Fall hat TRB den Komfort, die Produktivität und das Design weiter entwickelt, die Steuerung der Maschine erleichtert und den Explosionsschutz verbessert.


S. Petrović

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.