Quelle: eKapija | Freitag, 28.10.2016.| 13:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Impol Seval erwartet Rekordjahr - Investitionen im Wert von 37,5 Mio. EUR für 2017 angekündigt

Dieses Jahr sei zweifellos das beste in der Geschichte des Aluminiumwalzwerks von Impol Seval, behauptet der Direktor des Unternehemns Ninko Tesic.


- Wir haben im Vorjahr sehr gute Ergebnisse erzielt, 51.000 Tonnen unseres Walzprogramms erzeugt. Die maximale Auslastung unserer Kapazitäten hat uns einen Gewinn von 7,5 Mio. EUR gesichert. In den ersten neun Monaten dieses Jahres haben wir das geplante Produktionsvolumen realisiert, aber unsere finanziellen Ergebnisse sind viel besser als geplant - sagte Tesic und fügte hinzu, dass das Unternehmen den größten Teil der geplanten Investitionen selbst finanzieren werde.

Impol Seval habe, laut seinen Worten, eine Strategie bis 2025 beschlossen, die Investitionen im Gesamtwert vo 59 Mio. EUR einschließt, fügte er hinzu. Der größte Teil davon sollte im nächsten Jahr realisiert werden (37,5 Mio. EUR). Die Produktionskapazitäten sollten bis 2022 auf 95-100.000 Tonnen steigen.

- Seit 2002 bis heute haben wir 78,5 Mio. EUR in mehr als 196 Projekte investiert, vor allem in die Revitalisierung und Modernisierung der Fabrik. Wir haben die Produktion in diesem Zeitraum von 13.500 auf 51.000 t kalt gewalzte Produkte gesteigert - sagte er.
Jernej Cokl, Vorstandsvorsitzende, gab bekannt, dass die ganze slowenische Gruppe Impl die Produktion von 220.000 t in diesem Jahr erwartet. In den ersten neun Monaten dieses Jahres sei, laut seinen Worten, bereits ein Gewinn von 30 Mio. EUR erzielt worden. Der Umsatz sollte bis 2025 auf 1,1 Mrd. EUR laut der Entwicklungsstrategie der Gruppe steigen und das Unternehmen wird sich auf die Automobilindustrie orientieren, berichtet Wisebroker.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.