Quelle: Tanjug | Mittwoch, 25.05.2016.| 09:37
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Monsanto" lehnt Übernahmeangebot von "Bayer" ab

(Fotomaterialscience.bayer.com)
Der US-amerikanische Saatguthersteller hat am Dienstag, 24. April 2016 das Übernahmeangebot des deutschen Pharmariesen "Bayer" im Wert von 62 Milliarden USD als deutlich zu neidrig abgelehnt.

Bayer lässt sich von einer ersten Abfuhr beim Buhlen um den US-Rivalen Monsanto nicht entmutigen und bekräftigt seine Übernahmeabsichten. Man stehe zu seinem Angebot und sehe „konstruktiven“ Gesprächen entgegen, teilten die Leverkusener am Dienstagabend mit.

Monsanto-Chef Hugh Grant verkündete, eine "integrierte Strategie" könne erhebliche Vorteile haben. Damit signalisiert das umstrittene US-Unternehmen grundsätzliches Interesse an Fusionsgesprächen.

Allerdings sei das derzeitige Angebot finanziell unzureichend. Der Verwaltungsrat habe keinen Zeitplan für weitere Gespräche mit Bayer vorgegeben. "Es ist weiterhin unser Ziel, diese für beide Seiten überzeugende Transaktion gemeinsam zum Abschluss zu bringen", bekräftigte der Leverkusener Dax-Konzern.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER