Quelle: Tanjug | Montag, 19.02.2018.| 07:49
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

6 Mio. EUR für Start-ups in Region - Bulgarischer Accelerator bietet erneut Fördermittel für Start-ups und Existenzgründer

Abbildung (FotoRawpixel.com/shutterstock.com)
Der Regionalfonds für Förderung von Start-ups, bulgarischer Accelerator Eleven, bietet erneut Fördermittel für Start-ups in der Region. Für die neue Runde stehen insgesamt 6 Mio. EUR zur Verfügung.

Laut einer Mitteilung auf der Website des Accelerators www.11.me, wo man sich um Fördermittel bewerben kann, wird eine neue Runde des Förderprogramms für Innovationen und Technologie in der SEE-Region, Eleven 2.0 - the Founders Fund gestartet.

Der bulgarische Accelerator ist in Serbien bereits für die Finanzierung von 13 Start-ups bekannt. Es handelt sich meistens um Unternehmen, die Hardwares entwickeln.


Man sucht nach Unternehmern, die in neue Märkt einsteigen wollen.

Im Rahmen dieses Zyklus wird Unternehmern die fachgerechte und finanzielle Unterstützung geboten. Diesmal handelt es sich um einen Fonds im Wert von sechs Mio. EUR, den Unternehmer für andere Unternehmer gebildet haben.


Investitionen sind für rund 20 Unternehmen in der frühen Entwicklungsphase und mit entwickelten Konzepten vorgesehen. Ihnen werden 100.000 EUR plus weitere 200.000 EUR für die begleitende Finanzierung geboten.

Eleven hat in den letzten fünf Jahren 150 Investitionen in regionale Start-ups finanziert und die Entwicklung von kleinen Unternehmen und Stärkung ihrere Kapazitäten in den ersten Geschäftsjahren unterstützt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.