Quelle: eKapija | Freitag, 22.08.2014.| 13:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neue Büros im alten Teil der Stadt benötigt - Wie ist die Situation auf dem Markt für Büro- und Einzelhandelsflächen in Belgrad?

JLL hat einen Bericht über den Markt für Büro- und Einzelhandelsflächen in der serbischen Hauptstadt veröffentlicht. In den letzten 18 Monaten war das Angebot von Büroflächen in Belgrad auf einem sehr niedrigen Niveau. Das einzige vollendete Projekt in diesem Zeitraum war das "Danube Business Center" (5.200 m2). Momenten gibt es 615.000 m2 im Angebot, in den Klassen A und B. Der größte Teil von Büroflächen (81%) befindet sich in Novi Beograd. Die Vollendung des momentan gebauten Geschäftsturms "Stari Mlin" (Alte Mühle) wird im nächsten Quartal erwartet. Der Komplex "Stari Mlin" umfasst ein Geschäftsgebäude (3.870 M2) und das Hotel "Radisson blu", in der Nähe der Messe Belgrad im alten Teil der Hauptstadt.

Wir erwarten die Wiederbelebung des Marktes für Büroflächen in der kommenden Zeit. Im Laufe 2015 sollte das Geschäftsgebäude "Deneza" in Novi Beograd (2.900 m2) vollendet werden. GTC hat den neuen Geschäftskomplex "Fortyone" in Novi Beograd angekündigt, der aus 3 Geschäftsgebäuden mit der Gesamtfläche von 27.000 m2 besteht. Die Societe Generale Bank hat den Bau eines neuen Geschäftsgebäudes (ca.1 1.000 m2) in Novi Beograd für ihre Mitarbeiter angekündigt. Die Vollendung dieses Gebäudes wird im ersten Quartal 2016 erwartet.

Die Nachfrage nach Büroflächen übersteigt das aktuelle Angebot am Markt. Der Markt benötigt neue Proejkte, insbesondere im alten Teil der Stadt, wo es an modernen Büros fehlt. Im zweiten Quartal 2014 gingen die Aktivitäten auf dem Makrt um fast 40% im Vergleich zum ersten Quartal zurück. Die Aktivitäten haben 9.356 m2 brutto erreicht. 7.272 m2 davon entfallen auf neue Transaktionen, 1.734 m2 auf die Erweiterung der bestehenden Bürofläche und 350 m2 auf die Verlängerung der bestehenden Mietverträge. Im zweiten Quartal 2014 wurden 16 Transaktionen mit der Durchschnittsfläche von 585 m2 registriert. IT-Unternehmen sind weiterhin an der Spitze, mit einer Beteiligung von 29%. Ihnen folgen Sektoren der professionellen Dienstleistungen mit 27%, Medien mit 14%. Der größte Teil der Mieter suchten nach Gewerberäumen von 200-600 m2.

In Hinsicht auf den Mangel an neuen Gewerbeimmobilien verringert sich die verfügbare Bürofläche weiterhin und liegt momentan bei 8,3%. Der Abwertstrend wird sich auch in der folgenden Zeit fortsetzen, bis oben erwähnte Geschäftsgebäude vollendet werden.

Die Mieten für Büroflächen der Klasse A in Belgrad sind ziemlich stabil und reichen von 14 bis 16 EUR/m2 monatlich. Büroflächen in der Klasse B kann man in Novi Beograd für 9-11 EUR/m2 monatlich mieten. Im alten Teil der Stadt werden sie für 10-12 EUR/m2 monatlich geboten. In der Umgebung von Novi Beograd kann man moderne Büroflächen für 11 EUR/m2, und im Stadtzentrum für max. 16 EUR/m2 monatlich mieten.

Vermieter bieten weiterhin verschiedene Erleichterungen wie Rent-Free-Periode (meistens drei Monate), zusätzliche kostenfreie Parkplätze sowie die Beteiligung an Kosten für den Innenausbau. Die Renditen für erstklassigen Büroflächen in Belgrad erreichen 9%.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.