Quelle: eKapija | Dienstag, 20.08.2013.| 16:08
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Zu Fuß auf den Strand "Lido" - Sehen Sie, wie eine Brücke zwischen Kai in Zemung und der Flusinsel aussehen würde

Eine 450 m lange Brücke zwischen dem Kai in Zemun und der Großen Kriegsinsel (Veliko ratno ostrvo), Restaurant mit einem Aussichtspunkt, mehrere Pfahlbauten, die als Restaurants und für die Erholung dienen - alles das gibt es in einem Projekt der Gemeinde Zemun, das bald auf die Tagesordnung des Stadtparlaments kommt. Um eine Fußgängerbrücke bis Strand "Lido" auf der Großen Kriegsinsel zu bauen, muss man Abänderungen und Ergänzungen des Generalbebauungsplans abstimmen.

Das Projekt ist nicht unbekannt, "eKapija" hat davon bereits berichtet und will jetzt es vorstellen.

Milosav Miša Stamenov, Mitglied des Gemeinderats von Zemun und Autor des Projekts, wiederholt, dass das Projekt vollendet und für die Abstimmung bereit ist. Der Vizepremier der Regierung Serbiens sei mit ihm bereits bekannt gemacht worden.

Alles, was man hier von Besichtigungstouren, Vermietung von Sälen und Zimmern in Pfahlbauten, oder auf eine andere Weise erwirtschaften würde, sollte in verschiedene Umweltschutzprojekte auf dieser Insel investiert werden.

Die Brücke mit Betonsäulen würde oberhalb der höchsten Wasserpegel der Donau angehoben werden
Die Brücke mit Betonsäulen würde oberhalb der höchsten Wasserpegel der Donau angehoben werden

Die Gemeinde verfüge nicht, wie bereits erwähnt, über Geld für die Realisierung des Projekts im Wert von 7,5 Mio. Euro.

- Wir könnten das Geld in Ministerien, im Stadthaushalt, aber auch im Privatsektor findne - glaubt Stamenov.

Die Insel wäre, laut seinen Worten, nicht zerstört. Jede Besichtigungstour wurde nur in der Begleitung der qualifizierten Reiseführer realisisert, um das Öko-System der Insel nicht zu gefährden.

Wir werden in den folgenden Monaten sehen, ob wir auf "Lido" bald zu Fuß gehen können und ob dieses Projekt in Wirklichket in das aktuelle Geschichte "Belgrad am Wasser" eingeschlossen werden kann. Es handelt sich um eine große Möglichkeit, glaubt Stamenov.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER