Quelle: Blic | Freitag, 31.05.2013.| 14:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Verkauf von Wohnungen in Belgrad sank um ein Drittel, Preise unverändert

(Fotob)

Der starke Nachfragerückgang am Wohnungsmarkt in Belgrad in den vergangenen zwölf Monaten von sogar 30% hat die Preise keinesfalls beiinträchtigt. In den letzten vier Monaten wurden ca. 4.000 Wohnungen und 209 Häuser in der serbischen Hauptstadt verkauft, erfährt die Belgrader Tageszeitung "Blic".

- Der Verkauf ist drastisch zurückgegangen, mindestens um 30%, aber die Preise sind schon ein Jahr unverändert. Investoren, die Baugrundstücke 2008 und 2009 gekauft haben, haben ihre Kosten und Gewinne anders berechnet, vor allem in Hinsicht auf die riesengroße Grundstückspreise. Die Preise für fertige Wohneinheiten sind von 2.300 auf 1.800 Euro/m2 gefallen und der Verkauft lohnt sich nicht mehr. Das Gleiche gilt für Banken, die verpfändete Wohnungen verkaufen. Sie bezahlen Stromrechnungen und Mietnebenkosten, wollen aber die Preise nicht senken - erzählt Nedeljko Malinovic aus "Legat".

Die meisten Verkäufer sind nicht bereit, die Preise zu senken, aber es gibt auch jene, die nach der Verringerung des Preises die Wohneinheit nicht verkaufen können. Solches Problem hat Dejan M., der seit einem Jahr eine 90 m2 Wohnung in Neu Belgrad verkaufen will.

- Ich habe die Wohnung zunächst für 110.000 Euro geboten und den Preis später um 10% bzw. auf 95.000 Euro gesenkt. Ich wäre aber bereit, einem seriösen Käufer den Preis noch ein wenig zu senken - sagt unser Gast.

Es ist ungewiss, ob er einen Käufer zum Preis von 1.000 Euro/m2 findne kann, weil es Käufer einfach nicht gibt. Die Immobilienhändler bekamen das in den letzten zwölf Monaten zu spüren.

Parallel zum Nachfragerückgang am Wohnungsmarkt sind die Verspätungen bei der Rückzahlung der Wohnungskredite immer größer. Diese Schulden haben sich seit dem Anfang des Jahres um 10 Mrd. Dinar erhöht. Die Banken behaupten aber noch immer, dass es keinen Raum für die Senkung der Zinsen gibt sowie dass der Zins von 5% auf dem europäischen Niveau ist.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER