Quelle: eKapija | Freitag, 31.08.2012.| 14:05
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Raiffeisen Bank eröffnet neue Zentrale in Neu Belgrad im Wert von 40 Mio. Euro

Elf Jahre nach dem Einstieg in den serbischen Markt eröffnete die Raiffeisen Bank ein neu gebautes, eigenes Direktionsgebäude in Serbien im Wert von 40 Mio. Euro, teilte die Bank heute mit.

Es handele sich um ein klares Bekenntnis zur Fortsetzung der geschäftlichen Aktivitäten an diesem Markt, heißt es in der Mitteilung der Raiffeisen Bank.

Die neue Zentrale der Bank befindet sich auf einem sehr attraktiven Standort - im Wohnblock 66a in Neu Belgrad, zwischen dem Business-Komplex "Airport City" und der Siedlung "Belville". Das siebenstöckige Geschäftsgebäude liegt in der unmittelbaren Nahe des künftigen Autobahnrings bzw. der neuen Brücke, die diesen Stadtteil mit Ada Ciganlija verbindet. 1.000 Angestellten werden in einem Gebäude von 18.370 m2 arbeiten.

Alle unter einem Dach für bessere Marktposition

In der neuen Zentrale der Bank in der serbischen Hauptstadt will man alle Abteilungen unter ein Dach bringen und dadurch eine gute Grundlage für die weitere Entwicklung in Serbiens schaffen.

Außer der Bank will man hier auch Tochterunternehmen
Osim službi banke, u zgradi će biti smeštene i ćerke-kompanije - "Raiffeisen Leasing", "Raiffeisen Rent", "Raiffeisen Future", "Raiffeisen Invest" und "Raiffeisen Investment" unterbringen.

- Der Bau des Direktionsgebäudes sollte zur besseren Positionierung der Bank am Markt beitragen und unsere weitere Entwicklung unterstützen. Die Raiffeisen Bank will dadurch ein klares Signal senden, dass der serbische Markt sehr wichtig und interessant ist und langfristigen Investitionen wert ist - hob der Präsident des Exekutivausschusses der Raiffeisen Bank Oliver Roegl.

Das Geschäftsgebäude, gebaut von einem einheimischen Unternehmen, ist als modernes Business-Objekt konzipiert, projektiert im Einklang mit den modernsten Trends in der Architektur. Projektträger, "Raiffeisen Bank" und "Raiffeisen Property Management" aus Wien, wählten das Wiener Architektenbüro KUB, bzw. den Architekten Andreas Bremhorst. Als Partner bei der Erstellung des Hauptprojekts erscheint das Projektbüro "Begind" aus Belgrad, während die Firma "Mace" für die Aufsicht und Leitung verantwortlich war.

(Fotob)

- "Raiffeisen International" verfügt über mehrere Geschäftsgebäude an 17 Märkten, an denen es präsent ist. Dieses Objekt wurde im Einklang mit den Normen der "Raiffeisen Gruppe" projekteiert. Als Vorbilder dienten Gebäude der "Raiffeisen bank" in Wien, Prag, Sarajevo, Sofia - erzählte Nenad Sibinovic, Mitglied des Exekutivausschusse der Bank in einem Interview für das Wirtschaftsportal "eKapija" nach dem Baubeginn 2010.

Das Projekt folgt modernen Trends in der Architektur, wenn es um Konzept, Fassade und Materialisierung geht. Die architektonische Lösung beruht auf der einfachen und klaren Form des Quaders, geteilt durch Atrium. Die Gestaltungsdynamik wurde durch Erhebung des Erdgeschosses über die Eingangszone und Bildung einer Arkade erreicht. Man hat dadurch auch einen attraktiven, überdachten Platz gebildet und die Eingangszone betont.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER