Quelle: eKapija | Mittwoch, 08.02.2012.| 11:16
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

RETROSPEKTIVE 2011 - Investitionen im Bereich der IMMOBILIEN, die 2011 das größte Interesse unserer Leser geweckt haben

(Fotob)

Das Investitionsteam des Wirtschaftsportals "eKapija" führte unlängst eine Analyse durch und stellte eine Rangliste der Investitionen und Investitionsideen auf, die 2011 das größte Interesse unserer Leser weckten. Die Ergebnisse sind sehr interessant, in manchen Fällen wie erwartet, aber es gab auch mehrere Überraschunen. Wir möchten sie jetzt präsentieren.

Projekte wurden in 12 Kategorien geteilt. Wir stellen euch diesmal die interessantesten Projekte in der Kategorie IMMOBILIEN vor.

Die Wirtschaftskrisse hat sich auf diesen Sektor offensichtlich sehr negativ ausgewirkt. Es gab keine neuen und grandiösen Projekte. Der Start von noch früher angekündigten Projekten ist aber sehr ermutigend, insbesondere für die finanziell angeschlagene Bauwirtschaft in Serbien.

Neu Belgrad und der Wochblock 65 könnten sich bald zum neuen Zentrum der serbischen Hauptstadt entwickelt, insbesondere, nachdem PSP Farman im Juni 2011 mit dem Bau des Wohn- und Geschäftskomplexes WEST 65 begonnen hatte.

"Neue Investoren" erschienen inzwischen in ihrer Nachbarschaft. Ehemalige Besitzer des Unternehmens zur Herstellung von Knabberartikeln "Marbo", die zunächst im Kontext der Privatisierung der nationalen Fluggesellschaft "Jat Airways" erwähnt wurden, erregten auch die Aufmerksamkeit der Leser von "eKapija" durch Ankündigung des Projekts eines Wohn- und Geschäftskomplexes in der Nähe der Siedlung "Belville" in Neu Belgrad.

Das Projekt des Massenwohnungsbaus, initiiert vom Staat als Rettungspaket für die finanziell angeschlagene einheimische Bauwirtschaft, ist noch immer sehr interessant, aber es scheint, das unsere Leser den angekündigten Bau eines Komplexes in der Neubelgrader Siedlung "Dr. Ivan Ribar" beträchtlich interessanter als die bereits gebaute Siedlung "Stepa Stepanovic" fanden. Die zweite Siedlung sollte schon im Frühling 2012 bezugsfrei werden.

Im Einklang mit unseren Analysen des einheimischen Immobilienmarktes zeigen Investoren noch immer das größte Interesse für Belgrad. Davon weicht nur ein Projekt des US-amerikanischen Unternehmens "Clean Earth Capital" ab, das das Gelände der ehemaligen Kaserne "Bubanjski heroji" in Niš für 1,5 Mio. Euro gekauft hat und dort Hotels, Einkauszentren, Universität und unterschiedliche Wohngebäude bauen will.

Die meisten Projekte sind, wie im Jahr vorher, durch technisch fortgeschrittene bzw. "grüne Lösungen" gekennzeichnet. Und wenn es um die Preise geht, werden sie zu ein wenig niedrigeren Preisen als 2010 geboten.

WEST 65
WEST 65

Den ersten Platz in der diesjährigen Rangliste belegt der vorjährige Vizechampion - Projekt WEST 65. Der Bau der ersten Phase eines Wohn- und Geschäftskomplexes im Neubelgrader Wohnblock 65, in den das serbisch-russische Unternehmen "PSP Farman" mehr als 160 Mio. Euro investieren wird, begann im Juni 2011.

Der Komplex namens "WEST 65" ist als eine neue, kleine Stadt in Neu Belgrad konzipiert. Außer unterschiedlichen Wohneinheiten sollten hier auf einer Fläche von 152.437 m2 auch 100 Ladenlokale, Appartements (insgesamt 37.058 m2) gebaut werden. Der Komplex sollte von einem 39-stöckigen und 146 m hohen Büroturm dominiert werden.

Auf dem zweiten Platz ist die Siedlung "Dr Ivan Ribar". Der Staat eröffnet noch eine große Baustelle in Belgrad. In der Straße Dr Ivana Ribara in Neu Belgrad sollte ein Wohnkomplex mit 6 gleichen Hochhäusern und 768 Wohnungen (je 128 pro Gebäude) errichtet werden - in mehreren Phasen bis 2013.

Siedlung Dr Ivan Ribar
Siedlung Dr Ivan Ribar

Der Wert des Projekts wurde auf 46 Mio. Euro geschätzt. Der Projektentwurf stammt aus Federn der Archtekten des Belgrader Architekturstudios RAUM.

Im Unterschied zu anderen Investoren, die Belgrad bevorzugen, entschied sich das US-amerikanische Unternehmen "Clean Earth Capital" für den Bau in Südserbien. Den dritten Platz belegt der angekündigte Bau eines Komplexes an der Stelle der ehemaligen Kaserne der Streitkräfte Serbiens "Bubanjski heroji" in Niš.

Der US-amerikanische Investor kaufte den Grundstück für ca. 1,5 Mio. Euro. Ankündigungen des CEOs und eines der Eigentümers Philip Bay zufolge sollten auf einer Fläche von mehr als 15 ha Hotels, Einkaufszentren, eine Universität und mehrere Wohngebäude gebaut werden. Man braucht von 8 bis 10 Jahren für die Umsetzung des ganzen Projekts.

Bay erklärte, dass er eine ausländische Universität bringen will sowie dass er bereits mit interessierten Bildungseinrichtungen verhandelt.

Fast 50% der Fläche sind für den Wohnungsbau vorgesehen. Der Bau beginnt in sechs-acht Monaten.

Komplex im Wohnblock 67a
Komplex im Wohnblock 67a

Auf den vierten Platz landete ein Projekt, das einer Fata Morgana ähnelt. Es handelt sich um Idee der Ex-Besitzer von "Marbo produkt", Andrej Jovanovic und Bojan Milovanovic, die dem Komplex "Belville" konkurrieren möchten.

Die Idee blieb in Papierform, aber die Ankündigung hat großes Interesse unserer Leser geweckt.

Jovanovic i Milovanovic haben, angeblich, vor, das Geld verdient durch Verkauf ihres Unternehmens zur Herstellung von Knabberartikeln in den Bau eines Wohn- und Geschäftskomplexes im Wohnblock 67a in Neu Belgrad zu investieren. Auf einer Fläche von 3,6 ha, zwischen den Straßen Jurija Gagarina und Omladinskih brigada sollten ein Hotel, Einkaufszentrum, Wohnungen und Bürogebäude gebaut werden.

Das Unternehmen gegründet von diesen zwei Geschäftsleuten "Deka inženjering" engagierte "Mace" für die Ausschreigung eines Wettbewerbs für den besten architektonischen und urbanistischen Entwurf.

Der vorjährige Sieger, die Siedlung "Stepa Stepanovic", fiel in diesem Jahr auf den Platz fünf, wahrscheinlich wegen zu viel Aufmerksamkeit in Medien und detailhafter Informationen.

Siedlung Stepa Stepanović
Siedlung Stepa Stepanović

Die Siedlung der Baubehörde Serbiens sollte im Frühling 2012 bezugsfrei werden. Die ersten 1.450 Wohnungen sollten bis dann fertig gestellt werden. Alle 4.578 sollten bis Ende 2012 fertig sein.

250 Mio. Euro sollten in die Umsetzung dieses Projekts investiert werden. 30.000 Arbeiter haben hier eine Beschäftigung gefunden. Die Streitkräfte Serbiens, die das Gelände für den Wohnungsbau zur Verfügung gestellt haben, bekommen 1.000 Wohnungen für Militärangehörige.

Ein jahrelang angekündigter Wohn- und Geschäftskomplex in der Rajiceva Straße im Zentrum von Belgrad belegt den sechsten Platz. In zwei Phasen, bis 2013 sollten hier Einkaufszentrum, Fünfsternehotel und Tiefgarage mit 600 Parkplätze gebaut werden. Der Investor aus Israel, ABD GmbH, kündigte eine Investition im Wert von 100 Mio. Euro und mehrere hundert neue Arbeitsplätze an.

Vertreter der riesengroßen touristischen Komplexe, "Silver Star" im Kopaonik-Gebirge belegt den siebten Platz. Ihm folgen einige private Wohnprojekte.

Das größte Interesse unter luxuriösen Wohnprojekten weckte die Ankündigung des israelischen Investors "Aviv Arlon" und sein Komplex im Belgrader Bezirk Zvezdara.

Auf dem neunten Platz ist zum ersten Mal ein luxuriöses Altenheim - "Oaza" in Nova Pazova. Ihm folgt noch ein ungewisses Projekt - "Neue Stadt Cukaricka padina" in Belgrad - auf dem Platz zehn. Die FMP Gruppe hat den Bau eines Wohn- und Geschäftskomplexes auf fast 130.000 m2 in diesem Stadtteil angekündigt.

Vom elften bis vierzehnten Platz dominieren Wohnanlagen, die alle als "intelligente und luxuriöse Gebäude" bezeichnet werden können. Als sehr interessant erwiesen sich folgende Projekte: Wohn- und Geschäftskomplex "Podbara" in Novi Sad, Appartament- und Geschäftskomplex LiveIN Dorcol, Komplex "Tamiš kapija" in Pancevo sowie Harmony Appartements im Belgrader Stadtbezirk Vracar.

Auf dem Platz fünfzehn ist ebenso interessante Anlage "Smallvile" in Kragujevac.

Sehen Sie sich die ganze Rangliste der Investitionen in der Kategorie IMMOBILIEN an und vergleichen sie mit Ihren eigenen Erwartungen und Einschätzungen.

Haben Sie bereits unsere Rangliste der meist gelesenen Artikel in den Kategorien SPORT, EINKAUFSZENTREN und TOURISMUS, UNTERHALTUNG UND REKREATION, INDUSTRIE, VERKEHR, TELEKOMMUNIKATION UND IT gesehen?

Unternehmen
eKapija.com Beograd
PSP Farman Beograd
Festlent d.o.o. Beograd
Marbo product Beograd
Air Serbia Beograd
Blok 67 Associates d.o.o. Beograd
Clean Earth Capital Serbia
Fletcher Priest Architects London
JP Direkcija za građevinsko zemljište i izgradnju Beograda
Vojska Srbije
Deka inženjering d.o.o. Beograd
Mace d.o.o. Beograd - u likvidaciji
Raum d.o.o. Beograd
GPD Banković d.o.o. Surdulica
Udarnik Gradnja d.o.o.Beograd
A.D. Crna Trava Leskovac
Akord inženjering d.o.o. Beograd
Noveco d.o.o. Vranje
Standard Invest group Beograd
Opština Brus
Aviv Arlon Holding Beograd
Farman Beograd
SAS - DAB Beograd
Urbanistički zavod Beograda
Agencija za zaštitu životne sredine Beograd
Ministarstvo rudarstva i energetike Republike Srbije
Grad Niš
Ashtrom Group Ltd. Saddick Israel
ABD Beograd
Enter-It Beograd
Oaza mira Nova Pazova
Aba consult d.o.o. Beograd
Business Plus d.o.o. Nova Pazova
ŽUGAY d.o.o. Beograd
Ministarstvo rada, zapošljavanja, boračkih i socijalnih pitanja Republike Srbije
FMP d.o.o. Beograd
Projektni biro DBA Novi Sad
Budućnost a.d. Novi Sad
Beoincon d.o.o.Novi Beograd
Pluto capital d.o.o. Beograd
SRPC Milan Gale Muškatirović Beograd
Danos and Associates d.o.o. Beograd
Cushman&Wakefield Forton international d.o.o. Beograd
IDEA d.o.o. Beograd
CBS International Beograd
Nelt Co d.o.o Beograd
Colliers international d.o.o Beograd
Tags
Retrospektive 2011
Immobilien
Rückblick 2011
WEST 65
Wohnblock 65
Jat
Bellville
Siedlung Dr Ivan Ribar
Siedlung Stepa Stepanović
Kaserne Bubanjski heroji
Fletcher Priest
RAUM
Philip Bay
Andrej Jovanović
Bojan Milovanović
ABD
Komplex Rajićeva ulica
Enter It
Silver Star
Kopaonik
Zvezdara
Altenheim Oaza
FMP Gruppe
Aba Consult
Harmony Apartments
Tamiš kapija Pančevo
Apperements LiveIN Dorćol
Nelt
Podbara
Forton internationalll
Smallville
Pluto capital
CB Richard Ellis
Teilen:
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER