Quelle: eKapija | Montag, 30.01.2012.| 02:50
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

RETROSPEKTIVE 2011 - Investitionen im VERKEHR die 2011 das größte Interesse unserer Leser geweckt haben

Das Investitionsteam des Wirtschaftsportals "eKapija" führte unlängst eine Analyse durch und stellte eine Rangliste der Investitionen und Investitionsideen auf, die 2011 das größte Interesse unserer Leser weckten. Die Ergebnisse sind sehr interessant, in manchen Fällen wie erwartet, aber es gab auch mehrere Überraschunen. Wir möchten sie jetzt präsentieren.

Projekte wurden in 12 Kategorien geteilt. Wir stellen euch diesmal die interessantesten Projekte in der Kategorie VERKEHR vor.

Die Rekonstruktion der Brücke "Gazela" bereitete Kopfschmerzen mehr als ein Jahr nicht nur Belgradern, sondern auch Transitfahrern. Die Staus auf der Autobahn Zagreb-Belgrad wurden als apokalyptisch beschrieben, die serbische Hauptstadt wurde fast an den Rand des Verkehrskollapses geführt.

Alle haben ungedulding auf die Realisierung eines anderen Projekts gewartet. Die meisten Bürger begrüßten die Eröffnung der Brücke über Ada trotz der Spekulationen über zu hohe Baukosten.

Fast alle Projekte in unserem Rückblick waren umstritten wegen der Kosten, aber die meisten wurden umgesetzt und das passiert nicht so oft in Serbien. Die Rekonstruktion der Brücke "Gazela" wurde 2011 zu Ende geführt, dem Verkehr wurden die Brücken über die Donau bei Beška sowie über die Save bei Ada Ciganlija in Belgrad und in Obrenovac. Parallel dazu begann der Bau der "chinesischen" Brücke über die Donau in Belgrad. ss.Das Schicksal der Brücke "Žeželjev most" in Novi Sad ist noch immer ungewiss.

Die U-Bahn ist die einzige Möglichkeit für die Entlastung des öffentlichen Verkehrs in Belgrad. Die Nachrichten über dieses Verkehrsmittel haben großes Interesse unserer Leser geweckt.

Brücke Obrenovac
Brücke Obrenovac (Fotob)
(Brücke "Gazela")

Die Rekonstruktion der Brücke "Gazela" belegt den ersten Platz, sowohl wegen ihrer Bedeutung für das alltägliche Leben in der Stadt, als auch wegen der Finanzierung. Die Rekonstruktion sollte, ursprünglichen Plänen zufolge, mit einem Kredit der Europäischen Investitionsbank im Wert von 25 Mio. Euro finanziert werden. Das europäische Kreditinstitut sagte aber den Kredit ab. Es stellte sich heraus, dass Roma aus dem Elendviertel unter der Brücke nicht, wie vereinbart, in entsprechende Wohnungen, sondern in Wohncontainer am Stadtrand übersiedelt worden sind. Die Stadt beschloss im letzten Moment, die Rekonstruktion selbst bzw. mit Krediten einheimischer Banken im Gesamtwert von 30 Mio. Euro zu finanzieren. Die Arbeiten wurden fortgesetzt.

- Die Rekonstruktion von "Gazela" sollte nach dem Plan durchgeführt und bis 15. November fertig gestellt werden - gab der Belgrader Bürgermeister Dragan Ðilas bekannt. Er hat dabei einen Fehler gemacht - die Brücke wurde drei Tage vor dem Ablauf der festgesetzten Frist, am 12. November 2012 eröffnet.

Brücke Obrenovac
Brücke Obrenovac (Fotob)
(Brücke über Ada)

Die meisten haben die Frist für die Fertigstellung der Brücke über Ada bezweifellt. Dieses Projekt landete auf dem Platz zwei unserer Rangliste für 2011. Die Errichtung des neuen Symbols der Stadt Belgrad verlief nicht problemlos, aber nicht wegen der Finanzierung. Das slowenische Unternehmen SCT meldete Konkurs am letzten Tag 2010. Seinen Auftrag - Bau von Zufahrtstraßen zur neuen Brücke - wurde dem österreichischen Bauunternehmen Porr, slowenischen "Primorje" und türkischen "Kolin" anvertraut.

Es gab Probleme auch mit den Zufahrtstraßen. Die ungeklärten Eigentumsverhältnisse an einer Parzelle von 123 m2 haben den Bau verschoben. Die Stadt hat sie nach langen Verhandlungen mit Besitzern für 60.000 Euro gekauft. Die Zufahrtstraßen, die Banovo Brdo bzw. die Požeška Straße mit dem Autobahnkreuz bei Hippodrom verbinden sollte, kann erst im Frühling 2012 fertig gestellt werden.

Trotz aller hier beschriebenen Problem wurde die Brücke eröffnet, am Silvesterabend. Man arbeitet fleißig an allen Zufahrtstraßen.

Die einzige Frage ist, was das alles gekostet hat und wer wird die Kosten tragen.

Brücke Obrenovac
Brücke Obrenovac (Fotob)
(Brücke bei Beška)

Die gleiche Frage wurde im Falle der Donaubrücke bei Beška gestellt, auf dem dritten Platz unserer Rangliste. In den letzten Nachrichten wurde der Betrag von 100 Mio. Euro erwähnt. Das sogenannte Ingenieur-Meisterwerk wurde Anfang Oktober dem Verkehr übergeben, die Qualität der Arbeiten wurde schon Ende des Monats bezweifelt.

Die Brücke wurde dem Verkehr übergeben, und wir werden erst sehen, wem und wie wir die Rechnung dafür bezahlen.

Den vierten Platz belegt der Verkehrskorridor 11, mit dem man, angeblich, einen "Bruderzwist in der islamischen Gemeinschaft" in Serbien überwinden möchte. Die Medien in Bosnien und Herzegowina und in der serbischen Region Sandžak veröffentlichten im Oktober 2011 die Nachricht, unter Berufung auf gut informierte Quellen in Ankara ("Dnevni avaz", "Sandžak-news"...), über die Bereitschaft der Türkei den Bau der Autobahn Belgrad-Südadria über die Hochebene Pešter mit fast 330 Mio. Euro zu finanzieren, wenn die Unterschiede in der islamischen Gemeinschaft überwinden werden. Der Baubeginn wird sehr bald erwartet, wahrscheinlich vor den Parlamentswahlen in Serbien.

Mehrere Unternehmen ("Behtel", "Enka" u.a.) zeigten noch früher Interesse für den Bau der Autobahn über Pešter, bereit, die Umsetzung dieses Projekts zu unterstützen. Der serbische Staatspräsident Boris Tadic und der türkische Premier Rejep Taib Erdogan versprachen Bewohnern der Region Sandžak - Raška eine Autobahn während des vorjährigen Besuchs in Novi Pazar.

"Chinesische" Brücke
"Chinesische" Brücke

- Die Autobahn von Belgrad bis montenegrinische Grenze wird sicher durch die Region Sandžak führen - bestätigte unlängst der serbische Minister für Infrastruktur und Energiewirtschaft Milutin Mrkonjic.

Es ist aber fraglich, wen man mit dem Bau beauftragen wird. Die ersten Nachrichten in diesem Jahr weisen auf Russen und Aserbaidschaner hin.

Früher erwähnte Bauunternehmen "Behtel" und "Enka" sind mit dem Bau einer Autobah von Merdare in Kosovo bis Drac in Albanien beauftragt. Der Verkehrskorridor 11 durch Sandžak ist nicht so weit entfernt von der Autobahn, die man bereits "Ibrahim Rugova" genannt hat.

Belgrader haben vier Jahre, sich an ein neues Fahrkartensystem im öffentlichen Verkehr "Busplus" zu gewöhnen. 2017 könnten sie die erste U-Bahn-Linie bekommen, versprechen die Stadtoffiziellen. Unsere Leser zeigten großes Interesse für das Projekt Nummer fünf in unserer Rangliste.

Das Abkommen über die Umsetzung eines der wichtigsten infrastrukturellen Projekte wurde am 18. November 2011 von der Stadt Belgrad und Regierungen Serbiens und Frankreichs unterzeichnet.

Die erste U-Bahn-Linie, die zentrale Stadtteile Ustanicka Straße - Novi Merkator und Tvornicka Straße einerseits und den Hauptbahnhof und Neu Belgrad andererseits verbinden sollte, könnte schon 2017 dem Verkehr übergeben werden.

Brücke Obrenovac
Brücke Obrenovac (Fotob)

Die chinesische Brücke belegt den sechsten Platz. Auf dem linken Donauufer, in der Belgrader Siedlung Borca wurde bereits eine Siedlung für Angestellten des chinesischen Bauunternehmens errichtet. Der Bau verläuft wie geplant, gab die Stadtverwaltung unlängst bekannt. Die Brücke sollte 2014 fertig gestellt werden. 85% der Kosten - insgesamt 170 Mio. Euro - sollten mit einem Kredit der chinesischen Exim Bank gedeckt werden. Restliche 15% werden die Republik und Stadt verschaffen.

Die Türkei ist bereit, noch ein großes Projekt - Flughafen Morava (Ladjevci) bei Kraljevo finanziell zu unterstützen. Das ist Nr. sieben in unserer Liste. Dank einer Spende der türkischen Regierung im Wert über 10 Mio. Euro kann man den früheren Militärflughafen Bürgern von Sandžak, Raška, Kopaonik und Šumadija zur Verfügung stellen. Die ersten Passagiere, die auf den erneuerten Flughafen landeten, waren der serbische Staatspräsident Boris Tadic, Verteidigungsminister Dragan Šutanovac und der Minister für Wirtschaft und regionale Entwicklung Nebojša Ciric. Der Investitionsbetrag beläuft sich auf 32 Mio. Euro.

Brücke "Žeželjev most"
Brücke "Žeželjev most"

Auf dem achten Platz ist das ungewisse Schicksal der nationalen Luftfahrtgesellschaft, die große Aufmerksamkeit der serbischen Öffentlichkeit und unserer Leser erregt hat. Interesse für die Übernahme von "Jat Airways" zeigten die Turkish Airlines und die litauische Gruppe Baltic Aviaiton Systems. Einer der Inhaber des litauischen Unternehmens, Wladimir Antonow wurde später verhaftet. Nachdem alle Ausländer die serbische Fluggesellschaft aufgegeben hatten, gab man bekannt, dass einheimische Geschäftsleute für die Übernahme bereit seien. Wir werden erst 2012 sehen, was mit der nationalen Fluggesellschaft passieren wird.

Den neunten Platz belegt die Brücke "Žeželjev most" in Novi Sad, den zehnten die Autobahn Pojate-Kruševac-Preljina, den elften der Tunnel durch Gebirge Fruška gora und den zwölfen ein Operatives Zentrum von Wizz Air in Belgrad.

Die Brücke Obrenovac-Surcin landete auf den dreizehnten Platz. Ihr folgen Kargozentrum "Eyemaxx" auf dem Flughafen "Konstantin Veliki" in Nis und die spanischen Straßenbahnen in Belgrad.

Sehen Sie sich die ganze Rangliste der Investitionen in der Kategorie VERKEHR an und vergleichen sie mit Ihren eigenen Erwartungen und Einschätzungen.

Haben Sie bereits unsere Rangliste der meist gelesenen Artikel in den Kategorien SPORT, EINKAUFSZENTREN, TOURISMUS, UNTERHALTUNG UND REKREATION UND INDUSTRIE gesehen?

Unternehmen
eKapija.com Beograd
Grad Beograd
JP Putevi Srbije Beograd
STRABAG d.o.o.
Mostogradnja a.d. Beograd
EIB
JP Direkcija za građevinsko zemljište i izgradnju Beograda
Ministarstvo rudarstva i energetike Republike Srbije
Alpine d.o.o. Beograd
Vlada Republike Srbije Beograd
NLB Banka a.d. Beograd
Ogranak Porr Bau GMBH Beograd
SCT d.d Ljubljana
Beogradski sajam Beograd
Ministarstvo spoljnih poslova Republike Srbije
Islamska zajednica Srbije
IFC - Svetska banka Beograd - WB Beograd
China Road and Bridge Corporation Serbia ogranak Beograd
Ambasada NR Kine Beograd
Vlada Republike Francuske Pariz
Alstom-Transport SA, Saint Quen, France
Narodna skupština Republike Srbije
CRBC Bejing
Grad Kraljevo
Ministarstvo odbrane Republike Srbije
Vojska Srbije
Ministarstvo privrede Republike Srbije
Kontrola letenja Srbije i Crne Gore SMATSA d.o.o. Beograd
Air Serbia Beograd
A.D. Aerodrom Nikola Tesla Beograd
Delegacija Evropske unije u Republici Srbiji Beograd
Železnice Srbije a.d. Beograd
Air Baltic Corporation Letonia
Vlada AP Vojvodina
Grad Novi Sad
Ministarstvo privrede Republike Srbije
Saobraćajni institut CIP d.o.o. Beograd
Telekom Srbija a.d. Beograd
Univerzitet u Novom Sadu
WIZZ AIR HUNGARY LTD OGRANAK U BEOGRADU
Gradska opština Surčin
Eyemaxx Management d.o.o. Stara Pazova
Grad Niš
Agencija za investicije i stanovanje Gradska uprava grada Beograda
GSP Beograd
Tags
eKapija
Retrospektive
Retrospektive 2011
Rückblick
Rekonstruktion der Brücke Gazela
Gazela
Brücke über Ada
Brücke bei Beške
Brücke Obrenovac Surčin
chinesische Brücke
Brücke Žeželjev most
U-Bahn Belgrad
Belgrader U-Bahn
Dragan Đilas
Banovo brdo
Verkehrskorridor 11
Ankara
Sandžak
Autobahn Belgrad-Südadria
Pešter
Boris Tadić
Rejep Taib Erdogan
Milutin Mrkonjić
Ibrahim Rugova
Busplus
Donau
Brücke Zemun Palilula
Kopaonik
Dragan Šutanovac
Nebojša Ćirić
Wizz Air
Fruška gora
EIB
Alpine Beograd
CRBC Bejing
Chinesische Botschaft Belgrad
CIP
Stadtverwaltung Belgrad
Teilen:
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER