Quelle: eKapija | Dienstag, 26.01.2010.| 04:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Belgrader Omni group errichtet größtes Stadion in der Welt - Erbauer von Belgrader Arena und "Madera" erobern russischen Markt

Veselin Sjekloća, rechts

Die Tatsache, dass die Omni group 2009 einen Umsatz von fast 100 Mio. Euro gemacht hat und momentan nur in Belgrad ca. 40.000 m2 baut, war mehr als genug, um den jährlichen Preis des Klubs der Wirtschaftsjournalisten für 2009 zu gewinnen.

Obwohl die Wirtschaftskrise die Bauwirtschaft besonders schwer getroffen hat, gelang es der Omni group, alle Projekte zu realisieren, so dass man jetzt neue für die folgende Zeit planen kann, erklärte Veselin Sjekloća, Direktor der Omnigroup, dem Wirtschaftsportal "eKapija".

- In sieben russischen Städten haben wir Verträge im Gesamtwert von 100 Mio. Euro mit dortigen Investoren unterzeichnet. Diese langfristigen Projekte haben sich inzwischen ein wenig verzögert, man wird sich aber nicht aufgeben.

Der Belgrader Omni group wurde, unter anderem, der Bau des größten Stadion in der Welt - Stadion des Fußballvereins "Zenit" in Sankt Petersburg anvertraut.

Neki bi rekli da, imajući u vidu strukturu ruskih investitora i njihovu finansijsku nadmoć u odnosu na ostatak Evrope, nije tako teško raditi "velike poslove" u Rusiji.

Die Omni group ist sowohl in Serbien als auch in seinen Nachbarländern tätig.

- Wir haben den Bau eines neuen Stadions des Fußballvereins "Borac" aus Banja Luka bekommen. Hoffentlich werden wir mit dem Bau schon im nächsten Jahr beginnen.

Die Gruppe baut momentan fast 40.000 m2 nur in Belgrad. Bald beginnt die Revitalisierung und Rekonstruktion des Parlamentsgebäudes.

- In Hinsicht darauf, dass wir das Parlamentsgebäude schon einmal rekonstruiert. eom Konferenzsystem eingebaut und Klimaanlagen erneuert jabem, sind wir in der Lage, den Auftrag so schnell wie möglich zu erledigen - sagte Skjekloća für "eKapija".

Eines der größten Projekte der Gruppe in Belgrad war sicher der Bau eines exklusiven Einkaufszentrums im Nobelviertel Dedinje auf ca. 6500 m2.

Veselin Sjekloća, rechts
(Ein Teil des erneuerten Parlaments)

Zwanzig Unternehmen in zehn Ländern

Die Omni group besteht aus 20 Unternehmen, die auf Planung, Ingenieurleistunen, Herstellung von Metallknstruktionsn und Möbeln, Anwendung von neuen Technologien, Umweltschutz und Energetik. Die Gruppe ist momentan in 10 Ländern tätig und beschäftigt 1500 Mitarbeiter. Seit der Gründung Anang der Neunzigerjahren haben wir 2 Mio. Quadratmeter gebaut. Die Moskauer Messe, Russisches Theater, Stadion in Sankt Petersburg - das sind nur einige von ihren Werken. Besonders stolz sind sie aber auf die Teilnahme an der Rekonstruktion des Parlamentsgebäudes in Belgrad und der größten Sporthalle in Serbien - populärer "Belgrader Arena".

Die Omni group hat auch bekannte und beliebte Belgrader Restaurants "Madera" und "Kalemegdanska terasa" rekonstruiert.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.