Quelle: eKapija | Donnerstag, 10.10.2019.| 13:36
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Ein Schritt näher am Bau eines neuen Busbahnhofs im Block 42 - BAS erwägt einen Kredit im Wert von 12 Mio. EUR, um den Bau zu finanzieren

BAS a.d. hat für den 29. Oktober eine außerordentliche Generalversammlung einberufen, in der unter anderem der Vorschlag zur Aufnahme eines Darlehens für den Bau des neuen Busbahnhofs in Block 42 in Novi Beograd geprüft wird. Wie in dem für den Hauptversammlung vorbereiteten Material dargelegt, soll sich das Unternehmen mit 12 Mio. EUR bei der Komercijalna Banka verschulden.

- In der Erwägung, dass zwischen der Stadt Belgrad und BAS a.d. eine Vereinbarung über den gemeinsamen Bau des Busbahnhofs in Block 42 in Novi Beograd unterzeichnet wurde und die Stadt Belgrad den Standort sichern soll, während BAS a.d. der Investor ist, der den Bau des erforderlichen Projekts und der technischen Dokumentation sowie den Bau des Komplexes des neuen integrierten Busbahnhofs vollständig finanzieren soll, innerhalb der Fristen, die die ungehinderte Realisierung der in der Stadt Belgrad begonnenen strategischen Projekte gewährleisten, ist es notwendig, finanzielle Mittel für die Realisierung der vertraglichen und geplanten Geschäftstätigkeit zu sichern. In Anbetracht der Höhe der erforderlichen Finanzmittel können sie nicht aus dem regulären Betrieb von BAS bereitgestellt werden und müssen durch einen Kredit abgesichert werden - das Material liest sich.


Wie bereits erwähnt, beträgt die Gutschrift mehr als 30% des Buchwerts des gesamten Grundbesitzes der BAS ab dem letzten Jahresabschluß und wird nach dem Gesellschaftsrecht als hochwertiges Grundbesitz angesehen.


- Gemäß dem Gesetz über Rechnungslegung und Abschlussprüfung und dem Kapitalmarktgesetz sind wir verpflichtet, die Finanzberichte für 2019 prüfen zu lassen.

I. M.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.