Quelle: eKapija | Donnerstag, 02.07.2009.| 15:10
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"M Business Centar" – Ein neuer Stern unter exklusiven Gewerberäumen in Neu Belgrad

Ende 2008 stellte das Belgrader Unternehmen "M Invest" das moderne Bürogebäude "M Business Centar" im Boulevard Zorana Đinđića N. 144, unweit von der Zollverwaltung und der Studentensiedlung "Studentski grad" fertig. Die ersten Mieter waren die "KBC Bank" und das britische Unternehmen "EC Harris", eine der führenden Beratungsfirmen in Serbien.

Das Bürogebäude nimmt eine Fläche von 7.698 m2 ein. Es besteht aus Keller- und Erdgeschoss und zwei Stockwerken. "M Business Centar" hat vier Flügel mit eigenen Eingängen.

- Jeder Flügel enthält funktionelle Einheiten von 125 m2 bis 250 m2, die sich verbinden lassen, so dass man Flächen von mehreren tausend Quadratmeter bilden kann. Jede funktionelle Einhei lässt sich an spezifischen Wünschen und Forderungen des Mieters anpassen. Die Position von Trennwändne, Türen, Heiz- und Kühlkassetten und Teeküchen kann vom Mieter selbst bestimmt werden - erklärte man in "M Invest" in einem Gespräch für "eKapija".

Im Kellergeschoss wird eben eine Garage mit 67 Parkplätze gebaut. Vor dem Gebäude gibt es weitere 90 kontrollierte und eingerichtete Parkplätze.

Telekommunikations- und Signalanlagen

Alle Mieter im "M Business centar" haben die Möglichkeit der individuellen Adressierung bestimmter Elementen der Kommunikation über Telefon oder des Computersystems. Das Gebäude ist mit einem Videoüberwachungssystem für den Eingang, Parkplätze und für alle Zugänge sowie mit automatischen Feuermeldern versehen. Das Zentrum hat seinen eigenen Wachdienst (24 Stunden am Tag) und Putzkräfte.

Technische Eigenschaften

"M Busniss centar" stellt etwas Einzigartiges unter ähnlichen Bürogebäuden in Belgrad dar. Es bietet maximalen Komport zu reduzierten Kosten insbesondere, wenn es um Energieverbrauch geht. Der Mieter hat vollen Einsicht in den Energieverbrauch während der Nutzung des Objekts, behauptet man in "M Invest".

Solche Möglichkeit ist vor allem dem VRF-System "Mitsubishi" zu verdanken, das einen effizienten Energieverbrauch ermöglicht und Heiz- und Kühlungskosten maximal rediziert. Büros werden durch Raster-Einlegeleuchten beleuchtet, die in eine modulare Decke eingebaut worden sind. Sie sorgen für eine Beleuchtungsstärke von 300-400 Lux. Jeder Mieter kann das Heiz- und Kühlungsregime in seiner Einheit seinen eigenen Bedürfnissen anpassen.

Alle Öffnungen sind mit Sensoren versehen, die die Position von Fenstern konrollieren und die Heizung oder Kühlung, abhängigg von der Öffnungsgrad regulieren. Alle Sanitäreinrichtungen werden gelüftet und beheizt. Die Heiz- und Kühlanlagen enthalten kein Wasser, was der Lärm auf das niedrigste Niveau senkt. Der Raum unter dem Erdgeschoss ist mit einer Feuer löschenden "Sprinkler-Anlage" ausgestattet.


Versorgung mit Strom

"M Business Centar" wird aus seinem eigenen Umspannwerk (1000 W) mit Strom versorgt. Im Falle eines Stromausfalls schaltet das Objekt automatisch auf das eigene Diesel-Aggregat um. Alle Netzanschlussleitungen für Aufzüge befinden sich in wasserdichten Regalen, die 120 Minuten im Brand aushalten können. Jeder von 24 Raum-Segmenten hat seinen eigenen Mess- und Verteilerschrank. Das Objekt ist auch mit der Notbeleuchtung versehen.

Das zentrale Überwachungs- und Steuerungssystem

- Der Zugang zu jeder von insgesamt 130 Zonen und der Energieverbrauch (Licht, Kühlung und Heizung) sind konstant unter der Kontrolle. Überwacht werden alle Aufzüge, Dieselaggregat, das ganze Brandschutzsystem, das interne System für die Übertragung von Audio- und Fernsehsignalen, Sprech- und Videoüberwachungsanlagen – sagt man in "M Invest".

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.