Quelle: eKapija | Samstag, 19.01.2019.| 00:16

RÜCKBLICK 2018 - Investitionen in IMMOBILIEN, die größtes Interesse der Leser von eKapija geweckt haben

(FotoGaudiLab/shutterstock.com)
Das Investitionsteam des Wirtschaftsportals eKapija hat eine Analyse durchgeführt und eine Rangliste der Investitionen und Investitionsideen erstellt, die das größte Interesse unserer Leser 2018 geweckt haben. Die Ergebnisse sind sehr interessant, vorwiegend wie erwartet, aber es gibt auch einige Überraschungen. Wir haben deshalb beschlossen, unseren Lesern diese Informationen zu präsentieren.

Wir möchten hier die interessantesten Projekte in der Kategorie IMMOBILIEN (Wohn- und Geschäftsflächen) präsentieren.

Innerhalb von nur einigen Jahren hat die serbische Hauptstadt an Höhe gewonnen und ein neues Erscheinungsbild bekommen. Investoren sind weiterhin am meisten an Belgrad interessiert. Unsere Liste wird deshalb von 20 Projekten dominiert, die in der serbischen Hauptstadt realisiert werden. Neue Wolkenkratzer sehen sehr schön aus, aber ohne entsprechende Verkehrsinfrastruktur, breitere Straßen mit mehreren Fahrstreifen (was bisher nicht immer der Fall war), müssen wir mit noch mehr Staus rechnen.

Auf unserer Liste gibt es viele gut bekannte Investoren, die bestehende Komplexe erweitern und neue Gewerbeimmobilien in erster Linie am linken Save-Ufer, in Novi Beograd, bauen. Gute Beispiele dafür sind die Komplexe Navigator und Sirius.

Der Trend der intensiven Investitionen in Wohnanlagen mit Eigentumswohnungen hält an. Es scheint, dass dieses Konzept von Jahr zu Jahr immer beliebter wird. Auf unserer Liste sind auch einige Investoren außerhalb von Belgrad - in Jagodina, Gornji Milanovac, Leskovac, die uns Hoffnung geben, dass moderne Baumethoden und -technologien allmählich in andere Teile Serbiens eindringen. Wir sollen auch nicht günstige Wohnungen für Angehörige von Sicherheitskräften vergessen.

Schauen wir jetzt die Rangliste für 2018 an. Der Gewinner 2018 ist...


Usce Tower Two, dessen Bau im Februar 2018 begonnen hat. Der zweite Zwillingsturm befindet sich an der Mündung der Save in die Donau und soll mit allen Teilen von Belgrad gut verbunden sein. Er wurde als Bürogebäude der A+ Klasse designt, soll 22 Stockwerke und eine Mietfläche von 23.200 m2 haben. Der Wert des Projekts wurde auf rund 65 Mio. EUR geschätzt. Der Investor ist MPC Properties.

Das Projekt sieht auch eine Tiefgarage mit einer Fläche von 21.000 m2 und 740 Parkplätzen.

Die Fertigstellung und die festliche Eröffnung des Gebäudes wird für das erste Quartal 2020 geplant.

Der vorjährige Gewinner - Skyline in der Kneza-Milosa-Straße - ist in diesem Jahr auf dem Platz zwei. Der Komplex Skyline im Wert von 200 Mio. EUR soll aus drei Türmen bestehen - einem Büroturm und zwei Wohntürmen. Es handelt sich um ein Projekt von AFI Euroe, eines der führenden Unternehmen im Bereich der Immobilienentwicklung und Investitionen in Mittel- und Osteuropa.

Das Projekt sieht 34.000 m2 Wohn-, 4.000 m2 Einzelhandels- und 30.000 m2 Gewerbeflächen vor. Skyline wird außerdem eien Tiefgarage mit rund 900 Parkplätzen, ein Wellness- und Spa-Zentrum, Fitnesstudio, WI-FI-Zone, Park "Tri kljuca" u.a. beherbergen.

Der erste Wohnturm mit den vollständigen unterirdischen Etagen soll bis Ende 2020 fertiggestellt werden. Neben 170 Wohneinheiten sollen auch das Spa- und Wellnesszentrum und der Park "Tri kljuca" vollendet werden. Nach der Fertigstellung der ersten hase wird man mit der zweiten bginnen. Es ist aber noch immer ungewiss, was man bauen wird - Wohn- oder Broturm, weil der Markt großes Interesse sowohl für Wohnungen als auch für Gewerbeimmobilien zeigt.

Das dritte Platz belegt die erste Wohnanlage mit Eigentumswohnungen in Novi Beograd, das Projekt Wellport. Die angesehene israelische Shikun & Binui Group soll Wellport neben dem ertsten Businesspark in Serbien - Airport City Belgrade bauen. Wellport ist Investition im Wert von 130 Mio. EUR, die dem Markt 500 modern eingerichtete Wohneinheiten - von Studios bis zu Fünf-Zimmer-Wohnungen bieten wird.


Wellport

Die erste Wohnanlage in Novi Beograd wurde vom weltweit bekannten israelischen Architekten Rami Wimmer designt, um zukünftigen Bewohnern die höchste Qualität mit Betonung auf natürliche Materialien und sorgfältige Auswahl der Ausrüstung gemäß den modernsten Technologien und Prinzipien der Energieeffizienz. Das Smart-House-System wird zukünftigen Bewohnern ermöglichen, Lichter und Heizung an- und auszumachen sowie Fensterläden zu öffnen und zu schließen, sogar wenn sie nicht zu Hause sind.

Belgrade Waterfront ist in diesem Jahr auf den vierten Platz gefallen, und das vergangene Jahr wird uns als Jahr, in dem das erste Gebäude in diesem Komplex BW Residences bezugsfrei wurde, in Errinerung bleiben. Das Gebäude bietet 296 moderne Wohneinheiten verschiedener Größe, von Zwei- bis zu Fünfzimmerwohnungen, die im Einkalng mit den führenden inernationalen Bautrends designt und ausgestattet sind. Jede Wohnung hat eine eigene, geräumige Terasse, die auf die Save, die Stadt und den Turm Beograd, das künftig höchste Gebäude in Serbien und ein neues Symbol der serbischen Hauptstadt, blicken.

Vertreter der Unternehmen Belgrade Waterfront und Pizzarotti unterzeichneten 2018 einen Vertrag über die Ausführung von Hauptarbeiten am Turm Beograd, dem höchsten GEbäude in Serbien. Das 40-stöckige Gebäude soll das zentrale Teil des Komplexes Belgrade Waterfront sein. Im letzten Stockwerk wird man den höchsten Aussichtspunkt in Belgrad einrichten, mit dem herrlichen Blick auf die Stadt. Der Turm Beograd wurde vom weltweit bekannten Unternehmen SOM designt, und das Projekt wird von AECOM entwickelt.

Den fünften Platz unsserer Liste belegt ein Komplex zwischen der ehemaligen US-amerikanischen Botschaft in Belgrad - Kneza Milosa Residence. Das Projekt stammt von der Energogroup. Das Unternehmen KMR Development Beograd ist als Investor in den städtebaulichen Unterlagen angeführt. Der Bau des Komplexes Kneza Milosa Residence begann im August 2018 und die Fertigstellung wird im Sommer 2020 erwartet. Bisher wurden etwa 100 Wohnungen verkauft, und das Interesse ist ziemlich groß. Im Komplex Kneza Milosa Residence wird es 260 Wohnungen, 500 Parkplätze und mehr als 5.000 m2 Gewerbefläche geben. 250 Arbeiter sollen für den Bau eingesetzt werden.

Baubeginn für die zweite Phase des Geschäftskomplexes Sirius Offices in Novi Beograd - Investition im Wert von 25 Mio. EUR, Eröffnung im zweiten Quartal 2020

Der Bau der zweiten Phase des Geschäftskomplexes Sirius Offices in Novi Beograd belegt den sechsten Platz. Erste Group Immorent investiert zusätzliche 25 Mio. EUR, um weitere 12.500 m2 brutto in acht Etagen sowie 200 Parkplätze zu bauen. Der Bau begann im Dezember 2018, und Sirius 2 soll bis Mitte 2020 fertiggestellt werden. Die ersten Bewohner sollten im Herbst dieses Jahres in ihre Wohnunen einziehen. Der Gesamtwert der Investition, einschließlich des ersten, um Vorjahr fertiggestellten Teiles des Komplexes beträgt 65 Mio. EUR.

Das Projekt wird im Einklang mit den höchsten Umwelt- und Energieeffizienznormen realisiert. Die Büros der A-Klasse sollen eine einzigartige Deckenhöhe auf dem Markt (2,9 m) haben, und dadurch einen zusätzlichen Komfort bieten. Wenn der erste Teil des Komplexes Ende Juni 2018 fertiggestellt wurde, zog die Erste Bank als einer der ersten Mieter ein.

Auf dem Platz sieben in diesem Jahr ist Navigator 2, dessen Bau 2018 am Milutina-Milankovica-Boulevard begonnen hat. Es handelt sich um die zweite Phase des Projekts Navigator mit einer Mietfläche von 27.000 m2 und einer Tiefgarage mit drei Etagen für 511 Autos. Es handelt sich um ein modernes Bürogebäude der Klasse A, das im Einklang mi den LEED-Normen gebaut wird. Navigator 2 soll acht Stockwerke mit Büros mit einer Deckenhöhe von 3 m haben. Geplant sind 3.000 m2 netto je Stockwerk.

Der neue Firmensitz der Delta Holding belegt den 9. Platz. Sein Baubeginn wird für den Anfang 2019 geplant. Es handelt sich um Investition im Wert von 35 Mio. EUR, und für verschiedene Gebühren und Genehmigungen sollen der Stadt Belgrad 2,5 Mio. EUR eingezahlt werden. Die Planung des Gebäudes ist fertiggestellt, und das Projekt wurde vom Studio S aus Paris erstellt. Das neue Bürogebäude der Delta Holding wird in Novi Beograd errichtet, zwischen dem Hotel Crowne Plaza und der Wohnanalage Genex apartmani. Das Gebäude wurde im Einklang mit den modernsten Normen projektiert. Während des Baus sollen hier zwischen 300 und 500 Arbeitnehmer engagiert werden. Man hat sehr moderne Lösungen vorgesehen, von denen einige zum ersten Mal bei der Realisierung eiens so großen Projekts anzuwenden sind.

Vom zweitem Platz im Vorjahr ist das grüne Gebäude von Stattwerk in der Zeleni-venac-Straße in Belgrad auf den 10. Platz gefallen. Das ehemalige, unfertige Bürogebäude der pleitegegangenen Bank Beobanka hat einen neuen Inhaber und hoffentlich auch einen neuen Zweck bekommen. Das erste hohe, begrünte Gebäude soll eine Fläche über 30.000 m2 und eine grüne Fassade von mehr als 2.700 m2 haben. Man hat nicht nur die Fassadenbegrünung, sondern auch zahlreiche Töpfenpflanzen sowie begrünte Dächer (rund 2.600 m2) vorgesehen.

Das erste Projekt in unserer Liste, das außerhalb von Belgrad realisiert wird, ist Novi Nis auf dem Platz 11. Es handelt sich um eine Investition des US-amerikanischen Unternehmens Clean Earth Capital. Der Grundstein für die luxuriöse Wohn- und Geschäftskomplex Novi Nis wurde noch im Frühling 2016 gelegt. Zwei Jahre später wird hier sehr schnell gebaut, allmählich entstehen Gebäude und die ersten Bewohner werden bis Frühling 2019 erwartet.

Auf dem 12. Platz ist ein Projekt der Zepter Group und der chinesischen Partner im Block 65 in Novi Beograd. Ihm folgt, wie im Vorjahr auf dem 13. Platz, das staatliche Projekt der günstigen Wohnungen für Angehörige von Sicherheitskräften. Der Bauauftrag in Nis und Vranje hat das türkische Unternehmen Tasyapi gewonnen, das insgesamt 376 Wohnungen bauen soll.

Moj Aviv im Belgrader Stadtbezir Zvezdara mit insgesamt 76 Wohneinheiten belegt den 14. Platz der diesjährigen Liste. Investor Aviv Arlon ist seit 2007 in Serbien präsent und durch den Bau des ersten Fachmarktzentrums in unserem Land, in Pancev und speter auch in Zrenjanin und Zvezdara bekannt.

Das Unternehmen AGNS Invest, Teil der Aleksandar Group, belegt den 15. Platz mit seinem Projekt "Kapija Vracara".

Auf dem Platz sechszehn ist der Pupin-Palast in Novi Sad, dessen Eröffnung für den März 2019 angekündigt ist. Einer der ersten Beispiele für den hochwertigen und modernen Bau in Zentralserbien - VIVO Living PARK Jagodina - landete auf dem Platz 17.

Das Gebäude "Nova zgrada - Trg" in der Siedlung Paunov Breg belegt den 18. Platz, gefolgt vom Wohn- und Geschäftskomplex K Distrikt im Belgrader Viertel Dorcol im Wert von 200 Mio. EUR auf dem Platz 19.

Die Liste endet mit dem Wohn- und Geschäftskomplex im Block 32 (20. Platz), Kalemegdan Park Belgrad (21.), Business Garden Belgrad (22.), Zemunske kapije (23.), neues Gebäude von 15.000 m2 in Airport City Belgrade (24.), Gebäude von Metalac in Gornji Milanovac (25.), Gründgebäude in der Futoska-Straße in Novi Sad (26.) und Le park Leskovac (26. Platz.)


Sehen Sie die ganze Rangliste in der Kategorie IMMOBILIEN (Wohn- und Gewerbeflächen) und vergleichen sie mit ihren eigenen Gedanken, Meinungen und Schätzungen.


Und haben Sie Projekte in der Kategorie EINKAUFSZENTREN gesehen?

Unternehmen
eKapija.com Beograd
Balkans Real Estate d.o.o. Beograd
Agns Invest doo
Aleksandar gradnja d.o.o. Novi Sad
Grad Beograd
Pinnacle B.V. Nederland
Beko konfekcija a.d. Beograd
Galens d.o.o. Novi Sad
Erste group Immorent Serbia
Zepter International Novi Beograd
Tasyapi Insaat Taahhut Sanayi ve Ticaret A.S. Ogranak Beograd
Airport City Beograd
Shikun Binui Group
CBS International Beograd
Energogroup d.o.o. Beograd
KMR Development Beograd
Centum d.o.o. Leskovac
Alumil Yu Industry a.d. Nova Pazova
CRH (Srbija) d.o.o. Popovac
DOO Masterplast YU Subotica
Erker - Inženjering Novi Sad
Hidrozavod dtd d.o.o. Novi Sad
Kuzmanov and partners PR Novi Sad
ERKER PLUS BERG GRADNJA DOO
Metalac a.d. Gornji Milanovac
GK d.o.o. Beograd
AFI Europe Amsterdam
Građevinska direkcija Srbije d.o.o. Beograd
Ministarstvo građevinarstva, saobraćaja i infrastrukture Republike Srbije
Kalemegdan park d.o.o. Beograd
Bureau Cube Partners d.o.o. Beograd
PMC-inženjering Novi Beograd
Srpska pravoslavna crkva
Ušće tower d.o.o. Beograd
Republički geodetski zavod Beograd
Delta Holding d.o.o. Beograd
Clean Earth Capital Serbia
Tags
Pupin-Palast
Kapija racara
Usce Tower Two
Belgrade Waterfront
Skyline in Kneza Milosa Straße
Skyline
Airport City Belgrade
Eagle Hills
Aviv Arlon
BW Residences
Kneza Milosa Residence
Sirius Offices Novi Beograd
VIVO Living PARK Jagodina
Gründes Gebäude von Stattwerk in zeleni venac
eKapija Rückblick
eKapija Rückblick 2018
Rückblick Immobilien
Rückblick Immobilien 2018
Wohnungen Belgrad
Wohnungen in Belgrad
neue Wohnungen in Belgrad
neue Wohnanalgen in Belgrad
Moj Aviv
neue Wohngebäude in Belgrad
Wohnunen im Zentrum von Belgrad
Geschäftsgebäude in Belgrad
Geschäftskomplexe in Belgrad
Wohn- und Geschäftskomplexe in Belgrad
serbischer Immobilienmarkt
Immobiliemarkt in Belgrad
Skyline
Türme Kneza Milosa
Kneza Milosa Straße
Wohn- und Geschäftsgebäude Kneza Milosa
israelische Unternehmen in Serbien
israelische Investitionen in Serbien
israelische Investoren in Serbien
CBRE Group
Gebäude von Beobanka in Zeleni enac
Zeleni venac
Grünes Gebäude
Ökozentrum Belgrad
einergieeffiiente Architektur
Energieeffizienz
BW galerija
St regis Wohnungen
Wohnungen in Belgrade Waterfront
Einkaufszentrum Belgrade Waterfront
Sozialwohnungen
Wohnungen für Angehörige von Sicherheitskräften
günstigere Wohnungen
Wohnungspreise in Belgrad
US-amerikanische botschaft Kneza Milosa Straße
Boulevard Milutina Milankovica
Hochhäuser in Novi Beograd
grüne Dächer
Gewerberäume Novi Beograd
Zorana Mihajlovic
Gewerberaum Belgrad
Business Garden
Gewerbeimmobilien Novi Beograd
Beko
Komplex der Fabrik Beko in Dorcol
M Gornji Milanovac
Metalac Wohnungen Gornji Milanovac
Wohnungen Gornji Milanovac
Gewerberaum Gornji Milanovac
Wohnungen von Metalac in Gornji Milanovac
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.