Quelle: Beta | Montag, 28.05.2018.| 10:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Gesetz über den Bau von preiswerteren Wohnungen für Angehörige der Sicherheitskräfte verabschiedet - Wohnungen für max. 500 EUR pro Quadratmeter

Illustration


Die Nationalversammlung Serbiens verabschiedete am Freitag (25. Mai 2018) das Gesetz über besondere Bedingungen für die Realisierung des Projekts zum Bau von preiswerteren Wohnungen für Angehörige der Sicherheitskräfte, das einen Verkaufspreis nicht höher als 500 EUR pro Quadratmeter vorsieht.

In der ersten Phase sollen 1.578 Wohnungen für Angehörige der Sicherheitskräfte bis 2020 im Gesamtwert von 64,35 Mio. EUR gebaut werden, 190 in Vranje, 188 in Nis, je 200 in Kraljevo und Kragujevac und je 400 Wohnungen in Belgrad und Novi Sad.

Die Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur Zorana Mihajlovic gab noch früher bekannt, dass der Bau der Wohnungen für die Angehörigen der Sicherheitskräfte in drei Städten - Kraljevo, Vranje und Nis, schon Ende August beginnen könnte.

Sie wies im Parlament darauf hin, dass S30.000 Angehörige der Sicherheitskräfte ihr Wohnproblem nicht gelöst hätten, sowie, dass 18,905 von ihnen in einer Umfrage Interesse für diese Wohnungen gezeigt hätten.

Diese Wohnungen sollen nicht teuerer als 500 EUR/m2 plus MwSt sein.

Dieses große Projekt soll zum Anstieg des BIP im Baugewerbe und zur intensiveren Beschäftigung der inländischen Bauwirtschaft beitragen.

Das neue Gesetz definiert die Bedingungen für künftige Käufer, Angehörige der Sicherheitskräfte.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.