Quelle: Tanjug | Donnerstag, 10.05.2018.| 14:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Regierung beschließt Vorschlag für Lex specialis für preiswertere Wohnungen - Baubeginn in Vranje, Kraljevo und Nis Ende August

Regierungsgebäude in der Nemanjina-Straße 11 (Foto Lunja/shutterstock.com)

Die Regierung Serbiens hat heute den Vorschlag des Sondergesetzes über den Bau von preiswerteren Wohnungen für Mitglieder ihrer Sicherheitskräfte beschlossen, gab die stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Bau Zorana Mihajlovic bekannt und kündigte den Baubeginn schon Ende August in Vranje, Kraljevo und Nis an.

Es handelt sich um den Entwurf des Gesetzes über besondere Bedingungen für die Umsetzung des Projekts zum Bau von Wohnungen für Mitglieder der Sicherheitskräfte.

- Das Gesetz wurde mit allen Ministerien in der Regierung vereinbart und heute an der Sitzung der Regierung beschlossen. Ich erwarte es in der nächsten Woche im Parlament - sagte Mihajlovic beim Besuch auf der Baustelle des Komplexes Zemunske kapije, wo sich eine Demo-Wohnung für Mitglieder der Sicherheitskräfte befinden wird.

Preiswertere Wohnungen im Wert von max. 500 EUR/m2 sollen zunächst in Vranje, Kraljevo, Nis und Belgrad gebaut werden, weil es dort bereite Standorte dafür gibt, erklärte Mihajlovic.

- Ende August können wir den Baubeginn in Vranje und Kraljevo, sowie in Nis erwarten, wo die Standorte vollständig bereit sind. In Belgrad müssen wir an der Bildung des neuen Stadtrats warten, um mit Verhandlungen zu beginnen.

In Kraljevo, Vranje und Nis sollen je 170 Wohnungen und in Belgrad 400 gebaut werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.