Quelle: Novosti | Mittwoch, 11.04.2018.| 07:15
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für Wohn- und Geschäftskomplex im Block 32 auf 36.600 m2 - Serbische Orthodoxe Kirche und PMC inzenjering als Investoren

Illustration

Auf dem Hof ​​der Demetrius-Kirche in Novi Beograd, dem Einkaufszentrum Mercatogegenüber, entsteht ein Wohn- und Bürokomplex. Die Investoren, die Serbische Orthodoxe Kirche und PMC Inzenjering, werden auf 36.600 m2 127 Wohnungen und acht Ladenlokale errichten. Eine Tiefgarage mit zwei Etagen wird sich unter dem gesamten Komplex befinden.

Seit dem 8. März dieses Jahres sind zahlreiche Baumaschinen am attraktiven Standort am Zorana-Djindjica-Boulevard zu sehen. Man hat bereits mit Erd- und Grabarbeiten für Fundamente für drei Gebäude begonnen, berichtete die Belgrader Tageszeitung Novosti am Dienstag (10. April 2018).

Neben der Kirche ist ein Bürogebäude zu bauen. Das Projekt sieht auch zwei Wohngebäude vor. Neben dem Erdgeschoss wirde jede noch sieben Stockwerke plus Maisonetten im Dachgeschoss haben. Das Bürogebäude soll zwei Stöcke niedriger sein. Es wird Büro- und Einzelhandelsflächen zwischen 70 und 584 m2 beherbergen.

Die Wohngebäude mit je zwei Eingängen haben separate Aufzüge, Tiefgaragen sowie zwei Piazzetten. Die Spitze der Einrichtung wird luxuriöse Fünf-Zimmer-Maisonetten bieten. Wohneinheiten variieren in Fläche und räumlicher Anordnung. Interessierte Käufer können damit Einzimmerwohnungen, aber auch Fünfzimmerwohnungen kaufen.

Nach den auf der Website des Vermessungsamtes der Republik Serbien verfügbaren Daten gehört die Parzelle 1172/24 bis zu 99% der Serbischen Orthodoxen Kirche. Diese Kirchenparzelle ist als stadteigenes Bauland registriert und ein Teil wird als "künstlich geschaffenes unfruchtbares Land" bezeichnet. Der künftige Wohn- und Bürokomplex wird einen Teil eines anderen Grundstücks 1171/1, das der Republik Serbien gehört, einnehmen. Es gibt jedoch einen Eintrag, der zeigt, dass es eine Rückerstattung von Ljubica und Jelena Vujanovic gibt.

Die Frist für die Fertigstellung von zwei Wohngebäuden und einem Bürogebäude ist September 2019, und der Auftragnehmer ist Gradina Zemun.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.