Quelle: eKapija | Mittwoch, 06.12.2017.| 15:47

Flughafen Ponikve wird Touristen und Investoren nach Westserbien anziehen - Plan zum Wiederaufbau des Flugplatzes in Uzice sieht Hotels, kleinere Produktionshallen u.a. vor

Bebauungsplan für den Flughafen Ponikve
Der Flughafen Ponikve bei Uzice könnte sich bald zum Verkehrsknotenpunkt des Landkreises Zlatibor und ganz Westserbien entwickeln. Die Wiederbelebung dieses Flughafens und des ganzen Flughafenkomplexes würde zur intensiveren touristischen Entwicklung der Gegend führen und, zweifellos, Interesse potenieller Investoren wecken. - Im Einklang mit dem Generalplan zur Veräußerung der Vermögenswerte der Streitkräfte Serbiens hat die Stadt Uzice 2010 das Nutzungsrecht auf den Flugplatz Ponikve und die Kaserne Krcagovo bekommen. Wir haben sofort mit der Erstellung von Planunterlagen begonnen, um diesen Standort bestmöglich wieder zu beleben und ihn auszustatten - erfährt das Portal eKapija von Ruza Penezic aus dem öffentlichen Unternehmen Uzice razvoj, das den Bebauungsplan für den Flughafen Ponikve erstellte. Die Stadt hat vom Militärflüghafen den Kontrollturm, die Start- und Landebahn und noch einige umbaubare Anlagen geerbt, erklärt sie. Der Flughafen, der für die Streitkräfte noch in den 80er Jarhen gebaut wurde, war während der NATO-Luftangriffe beschädigt und außer Betrieb und musste für neue Aktivitäten vorbereitet werden. Der detaillierte Bebauungsplan für diesen Standort, der noch 2015 beschlossen und auf dem unlängst beendeten 26. Internationalen Salon der Stadtplanung in Nis ausgestellt wurde, definiert und arbeitet verschiedene mögliche Zwecken des Komplexes mit einer Fläche von rund 230 h
Inzwischen wurde Ende 2016 ein Terminal bzw. das Flughafengebäude gebaut. Der damalige Direktor des Flughafens Ponikve, Sasa Savic erklärte, dass das alte Gebäude mit einer Fläche von 550 m2 in einen modernen kleinen Passagierterminal umgebaut wurde. Um die Rekonstruktion fertigzustellen, muss die Start- und Landebahn umgebaut und modernisiert, alle Signalanlagen montiert und ein Zaun um den ganzen Flughafen gebaut werden.
- Der Plan sieht eine neue Start- und Lanebahn, und ein neues Haus für das Feuerwehr vor. Geplant sind auch mehrere Gewerbeimmobilien, weil wir mehrere Investoren erwarten, die hier Hotels oder Restaurants eröffnen würden. Es ist auch möglich auf einem Teil der Fläche kleinere Produktionshallen zu bauen, für die industrielle Produktion, die nicht umweltschädlich sind -erklärt Ruza Penezic. Mehrere potenzielle Investoren haben Interesse für Investitionen in den Flughafen Ponikve gezeigt. Erwähnt wurden Unternehmen aus China, Saud-Arabien, ein Billigflieger ... Eine der Möglichkeiten, die noch immer aktuell ist, ist die öffentlich-private Partnerschaft. Nach den neuesten Eischätzungen werden rund 2,3 Mio. EUR benötigt, um den Flughafen für den Zivilluftfahrt freizulassen.
Große Erwartungen von der Aktvierung des Flughafenkomplexes

Der Flughafenkomplex Ponikve ist 12 km von der Stadt Uzice entfernt und ist ziemlich gut mit der Stadt verbunden. Der Gesprächspartner von eKapija bestätigte, dass man in der vergangenen Zeit Interesse für die Sanierung von Ponikve gezeigt hat, aber das die Stadt noch immer nach der bestmöglichen Lösung dafür sucht.
(FotoYouTube)
- Der Flughafen ist für die Landung von kleineren Luftfahrzeugen freigelassen. Unser Flugplatz sollte ganz Westserbien decken, wir sind als ein Regionalzentrum konzipiert, während der Flughafen Ladjevci in Kraljevo einem anderen System gehört, und sowohl als Militär- als auch als Zivilflughafen dienen soll. Für unseren Komplex wird auch ein kleiner Flugplatz für kleine Sportflugzeuge geplant - so Ruza Penezic.
Die Start- und Landebahn am Flughafen Ponikve gehört zu den längstgen europaweit - 3.085 m. Sie ist 45 m breit und eignet sich für Flüge bis 45 Minuten. Die Aktivierung des Flughafens würde sicher zur intensiveren Entwicklung des Tourismus im Landkreis Zlatibor und ganz Westserbien beitragen und würde sicher Investoren in diese Gegend anziehen. - Es gang Hinweise, dass Flugzeuge beim Starten den bosnisch-herzegowinischen Luftraum verletzen könnten, aufgrund der Nähe der Staatsgrenze, aber diese Information war falsch - behauptet sie und fügt hinzu, dass man in den ersten Jahren keinen Gewinn erwarten sollte. Die Vorteile für die Wirtschaft sollen aber erheblich sein.
Wenn es um die Infrastruktur geht, will man den Flughafen mit Wasser aus der Quelle Cebic und mit STrom über ein besonderes Umspannwerk versorgen. Geplant ist auch der Bau einer kleineren Kläranlage. - Die Zone der kontrollierten Aktivitäten des Flughafens ist präzis definiert und sollte mit einem Zaun versehen werden. Wir erwarten keine Probleme damit. Eine der Ideen in Projektuntrlagen ist der Bau eines Tierheims für Hunde auf diesem Territorium, was eines der größten Probleme der Stadt Uzice ist.
- Die Erwartungen auf allen Seiten sind sehr groß. Wir möchten den Flughafen wiederbeleben und dadurch zur Entwicklung des Tourismus und der Wirtschaft in der Gegend beitragen - sagte sie dem Portal eKapija..

Marko Andrejić
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.