Quelle: eKapija | Freitag, 01.12.2017.| 03:07
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Baubeginn für Hotel Mona Plaza in Belgrad - Investition im Wert von 30 Mio. EUR

Wie das Hotel Mona Plaza aussehen wird
Belgrad wird in zwei Jahren ein neues Hotel bekommen. Das Unternehmen Mona hat heute mit dem Bau eines Hotels in Dorcol im Wert von 30 Mio. EUR begonnen. Das neue Hotel wird an der Kreuzung der Cara Dusana Straße mit der Dracka Straße, unweit von der ehemaligen Textilfabrik Beko und des Sportzentrums "Milan Gale Muskatirovic" gebaut.

Das Hotel Mona Plaza wird eine Fläche von 20.000 m2 einnehmen, mit 152 Zimmern, Parkplatz, Bankettsaal mit einer Kapazität von mehr als 700 Gästen, Fitnesszentrum, zwei Restaurants u.a.

Das Projekt sieht die Bildung eines Komplexes durch die Rekonstruktion und Veränderung des Zwecks der bestehenden Bauwerke auf der Parzelle und den Bau eines 13-stöckigen Turms und einer Tiefgarage vor. Im letzten Stock des Turms sollte, Plänen zufolge, ein Festsaal gebaut werden, für die Veranstaltung von Konferenzen, Empfängen, Hochzeiten und ähnlichen Events.

Der serbische Staatspräsident, Aleksandar Vucic, Bürgermeister von Belgrad, Sinisa mali, Vorstandsvorsitzender von Mona Hotel Management, Tomislav Momirovic und Geschäftsführer von Mona, Uros Momirovic, wohnten dem festlichen Baubeginn bei.

Das Viersternehotel wird sicher zur Affirmation und Wiederbelebung eines der ältesten Stadtteile Belgrads, Dorcol, beitragen und mit der Zeit zweifellos zu einer der städtischen Merkmale werden, glaubt Tomislav Momirovic.

- Jeder, der in Hotels investiert, muss langfristig denken, und wir planen dieses Projekt seit 2005 - sagte Tomislav Momirovic und unterstrich, dass es um die größte Investition des Unternehmens Mona seit seiner Gründung geht.

Wenn fertiggestellt sollte Mona Plaza als Viersternehotel klassifiziert werden.

Serbiens Staatspräsident, Aleksandar Vucic, unterstrich die Bedeutung einheimischer Investoren, insbesondere serbischer Familienunternehmen.

- Ich habe die Zukunft in serbischen Familienunternehmen erkannt, die von Eltern auf Kinder übertragen werden - so Vucic.

Die Anzahl der Touristen in der serbischen Hauptstadt war in diesem Jahr um 20% höher aks 2016.

Der Bürgermeister von Belgrad, Sinisa Mali, erinnerte an die Tatsache, dass es 2014 insgesamt 67 Hotels in Belgrad gegeben hat, und das es heute sogar 94 gibt.

- In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden um 23% mehr Übernachtungen in Belgrad gebucht, oder genauer gesamt mehr als 1,6 Mio. Die Anzahl der Touristen ist um sogar 20% gestiegen und Belgrad wird in diesem Jahr 8 Mio. EUR nur vom Tourismus erwirtschaften - so Mali.

Die Fertigstellung von Mona Plaza wird in 20 Monaten erwartet.

Mona ist Privatunternehmen, das sich auf die Fertigung von Damen- und Herrenbekleidung aus Leder und Stofff spezialisiert hat. Seit 2014 investiert das Unternehmen sehr intensiv in den Tourismus, über seine Tochtergesellschaft Mona Hotel Management, das Hotels Mona Zlatibor im Zlatibor-Gebirge, Javor in Kusici, Argo in Belgrad sowie Appartements in Budva betreibt.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.