Quelle: eKapija | Samstag, 15.07.2017.| 01:51

Künftiges Einkaufszentrum Promenada Novi Sad präsentiert - 150 Geschäfte im Komplex im Wert von 100 Mio. EUR

Wie das Einkaufszentrum aussehen wird
Das Unternehmen NEPI-Rockcastle stellte heute in Novi Sad die Details seines künftigen Einkaufszentrums Promenada vor. Der Komplex an der Kreuzung des Boulevards Oslobodjenja mit dem Boulevard Cara Lazara sollte eine Fläche von 150.000 m2 einnehmen und, wie die Investoren ankündigen, die Retail-Szene von Novi Sad und der ganzen Provinz Vojvodina neu definieren.
NEPI hat im Vorjahr einen Grundstück neben der Sporthalle SPENS in Novi Sad für die Umsetzung dieses Projetks gekauft. Durch einen Zusammenschluss mit Rockcastle vor zwei Tagen wurde die Marktposition von NEPI dauerhaft befestigt. Rockcastel ist ein auf Mauritius registriertes und auf Immobilien spezialisiertes Unternehmen, mit mehreren Einkaufszentren in Polen, Tschechien, Großbritannien und anderen Ländern im Portfolio. Das neu gegründete Unternehmen NEPI-Rockcastle sollte rund 100 Mio. EUR in Novi Sad investieren, wurde heute präzisiert. Diese Investition sollte insgesamt 1.500 neue Arbeitsplätze schaffen.

- Wir bauen diesen Komplex hier nicht, um ihn weiterzuverkaufen, sondern um ihn zu managen. Bis Ende 2018 wollen wir Promenada eröffnen. Es handelt sich um eine der größten und, hoffentlich, um eine der erfolgreichsten Investitionen für unser Unternehmen - erfahren wir von Aleksandru Morar, Generaldirektor von NEPI-Rockcastle.
Potenzielle Mieter zeigen, laut seinen Worten, schon großes Interesse für dieses Einkaufszentrum, aber man wird hier das Hauptgewicht auf die Unterhaltung und Erholung legen: Kinos, Fitness, ...

Das Projekt sieht vier Etagen mit verschiedenen Einzelhandelsgeschäften mit natürlicher Beleuchtung sowie 1.500 Parkplätze in einer achtstöckigen Garage vor. Der Vorentwurf für das Einkaufszentrum Promenada Novi sad stammt vom Projektbüro "Djordje Bajilo arhitekti". Er beruht auf einer Wettbewerbslösung der Unternehmen HBRO Rumänien und HB Design & Handels GMBH Österreich. Das Zentrum sei in Übereinstimmung mit den Normen des grünen Baus und der Energeieffizienz projektiert worden, behaupten Investoren.

Promenada wird die Gesamtfläche der Einkaufszentren in Serbien um 25% erweitern, erfahren wir von Jelen Jevremovic, Asset-Managerin für Serbien. Rund 20 Mio. EUR sollten jedes Jahres nach der Eröffnung des Einkaufszentrums in das Budget der Republik Serbien in Form von verschiedenen Steuern und Abgaben einfließen, unterstreicht sie.
Promenada sollte insgesamt 150 Geschäfte beherbergen, sagte Jevremovic gegenüber dem Portal eKapija. Viele Marken sollten eben in diesem Einkaufszentrum ihre Premiere auf dem serbischen Markt erleben. Mietverträge mit diesen Mietern sollten, Erwartungen zufolge, schon im September dieses Jahres unterzeichnet werden.
- Wir sind auf Regionen außerhalb der Hauptstadt Belgrad fokussiert, und haben deshalb einen Grundstück in Krusevac gekauft, wo wir mit dem Bau eines Fachmarktzentrums spätestens Anfang 2018 beginnen werden - so Jevremovic.
NEPI-Rockcastle besitzt bereits das Einkaufszentrum Plaza in Kragujevac.

Der Bürgermeister von Novi Sad Milos Vucevic gab bekannt, dass es dieses Einkaufszentrum zu den größten ausländischen Investitionen in dieser Stadt gehöre. Diese Baustellen beweise, dass sich Novi Sad weiterhin entwickelt, erklärte er und versprach dem Unternehmen NEPI die maximale Hilfe mit den Verwaltungsverfahren und Hindernissen, auf welche man während des Baus eines so großen Komplexen stoßen kann. Er kündigte außerdem an, dass die Stadt die Umgebung des Einkaufszentrums einrichten werde, und sie in einen der schönsten Stadtteilen in Novi Sad verwandeln.

Während der offiziellen Zeremonie legte er gemeinsam mit Vertretern von NEPI-Rockcastle eine Zeitkapsel in das Fundament des künftigen Einkaufszentrums.
S.Š.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.