Quelle: eKapija | Montag, 24.04.2017.| 14:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Militäranlagen erneut zum Verkauf gestellt - Komplexe in ganz Serbien zu erheblich niedrigeren Preisen

(FotoGoran Bogicevic/shutterstock.com)
Der Staat will erneut einen Teil der Militäranlagen zum Verkauf stellen, die für die Funktion der Streitkräfte Serbiens nicht notwendig sind, und diesmal zu erheblich niedrigeren Preisen.

Den höchsten Startpreis hat die Kaserne "NH Zarko Zrenjanin" in Vrsac, mit 40 Gebäuden, die eine Fläche von 14.898,67 m2 einnehmen. Das Angebot umfasst das Direktionsgebäude, Militär-Club, Fitness-Halle, mehrere Lager, Garagen, Wohngebäude, Kantine, Küche mit Essraum usw. Die Anlage wird zum Startpreis von rund 2,9 Mio. EUR geboten.

Die Grundstücke im Rahmen des Militärkomplexes in Zrenjanin - fast 150 Ar - werden zum Preis von 44.716 Euro geboten.

Für den Militärkomplex "Novi Dobocas", einen Lager in Irig, der 22 Objekte mit der Gesamthälfte von 1.861,86 m2 umfasst, werden mindestens 253.407 EUR verlangt.

In derselben Stadt wird die Militäranlage Beketovo - sechs Objekte auf einer Fläche von 675,45 mw (Lager für Sprengstoff und Munition, Küche, Wohngebäude usw.) - verkauft, zum verringerten Startpreis von 245.224 EUR.

Der Militärkomplex "Jabuka" in Pancevo - mit einer Fläche von 19 ha 47 a und 23 m2 ist zum Startpreis von 382.281 EUR zum Verkauf gestellt.

In Kraljevo wurden Militäranlagen Ratina und Poljci sowie der Kraftstofflager Vitanovac zum Verkauf ausgeschrieben.

Neben den erwähnten Analgen werden auch Kaserne Kadinjaca in Valjevo, Militäranlage Zabrdje in Petrovac na Mlavi, Miltiräkomplex Put-Izvor-Bahnhof in Pirot, Lager Azanja bei Smederevska Palanka und Lager Kulinovci in Cacak verkauft

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.