Quelle: eKapija | Montag, 06.02.2017.| 15:27
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

EFSE stellt UniCredit Bank 20 Mio. EUR für Wohnungskredite bereit - Vertrag über neue Kreditlinie unterzeichnet

(FotoSuzana Obradović)
Der Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) und die UniCredit Bank Serbien unterzeichneten einen Vertrag über die Kreditlinie im Gesamtwert von 20 Mio. EUR für die Finanzierung von Wohnungskrediten in Serbien, teilte die UniCredit Bank.


- Die neue Kreditlinie sollte die Position der UniCredit bank in diesem Marktsegment zusätzlich stärken, und die Fortsetzung der Kreditaktivitäten in Städten in ganz Serbien unterstützen. Das ist von großer Bedeutung, in Hinsicht darauf, dass das größte Teil des Kreditportfolios der Bank außerhalb von Belgrad realisiert wird - heißt es in der Mitteilung.

Der Präsident des EFSE Fonds Christoph Tiskens erinnert daran, dass Bürger häufig die Unterstützung beim Erwerb ihrer ersten Wohnung benötigen.


- Diese Kreditlinie ermöglicht der UniCredit Bank, sie dabei zu finanzieren, und dadurch die Mission des EFSE Fonds: die Bereitstellung von angemessenen Wohnbedingungen in der Region zu realisieren.

Die Lösung des Wohnungsproblems gehört zu Prioritäten von Einzelpersonen und Familien in Serbien, sagte Nikola Vuletic, Direktor des Sektors für Privatkunden bei der UniCredit Bank Serbien.


- Wir haben uns deshalb im letzten Jahr darauf fokussiert, unseren Kunden Wohnungskredite in Übereinstimmung mit ihren Bedürfnisse n zu bieten. Die neue Kreditlinie von EFSE ermöglicht uns, Bürger in diesem Segment weiterhin zu unterstützen, und zugleich unsere Position in diesem Marktsegment zu stärken - so Vuletic.


Der Europäische Fonds für Südosteuropa (EFSE) wurde von der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit Hilfe des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Europäischeh Kommission (EC) gegründet.


Hauptzeilt von eFSE ist die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung und des Fortschritts in Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, EJR Mazedonien, Georgien, Kroatien, Moldawien, Montenegro, Rumänien, Serbien, der Ukraine, der Türkei und Weißrussland. In Hinsicht darauf, dass der Zugang zur Finanzierung einer der wichtigsten Faktoren für die Entwicklung von Kleinst-, Klein- und Mittelstandsunternehmen ist, ist EFSE auf die Unterstützung von lokalen Kreditinstituten und Stärkung ihrere Kapazitäten fokussiert, um die entsprechende und nachhaltige Finanzierung zu sichern, heißt es in der Mitteilung.


Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.