Quelle: eKapija | Sonntag, 15.01.2017.| 22:40
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vorbereitungen zum Bau des Einkaufszentrums Promenada Novi Sad weit fortgeschritten

Wie das Einkaufszentrum aussehen sollte
Die Vorbereitungen zum Bau des Einkaufszentrums Promenada in Novi Sad sind weit fortgeschritten. Im Gebäude des Stadtplanungsamtes von Novi Sad kann man sich seit dem 9. Januar (von 10:00 bis 13:00 Uhr) das städtebauliche Projekt des künftigen Einkaufszentrums ansehen. Die Präsentation ist bis 16. Januar geöffent.

Das städtebauliche Projekt des künftigen Einkaufszentrums bei SPENS sieht den Bau von fast 115.000 m2 vor.

Das Einkaufszentrum Promenada, zwischen dem Stadtion "Karadjordje" und dem Sportzentrum SPENS kann in zwei Phasen gebaut werden. In der ersten Phase sollte ein Teil des Komplexes und die ganze unterirdische Etage, und in der zweiten Phase das Erdgeschoss und die erste Etage des Teils an der Ecke des Boulevards Oslobodjenja und des Boulevards Cara Lazara gebaut werden.

Das präsentierte Projekt sieht das Kellergeschoss, Erdgeschoss und drei Etagen vor. Die unterirdischen Etagen sind für eine Teifgarage und einen großen Hypermarkt reserviert. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage gibt es genug Platz für verschiedene Geschäfte.

Die zweite Etage ist für die Unterhaltung und Rekreation (Kino, Fitnessstudio) und verschiedene gastgewerbliche Lokale (klassische und Schnellrestaurants) reserviert. Die dritte Etage ist für technische Räumlichkeiten und für einen nicht überdachten Parkplatz im nordöstlichen Teil des Komplexes vorgesehen.

Uber einem Teil der zweiten Etage will man eine begrünte Dachterasse mit Sportanlagen bauen lassen.

Das Projekt sieht rund 1.300 Parkplätze im Rahmen des Einkaufszentrums, das gemeinsam mit der Tiefgarage eine Fläche von 163.000 m2 einnehmen sollte.

NEPI hat den 33.000 m2 Baugrudnstück im Vorjahr für rund 3,7 Milliarden Dinar gekauft.

Der Vorentwurf des Einkaufszentrums in Novi Sad stammt vom Projektbüro "Djordje Bajilo srhitekti", aufgrund einer Lösung der rumänischen Firma HBRO und der HB Design & Handels GMBH Österreich. Weitere Details wird man nach dem Erwerb der Baugenehmigung enthüllen, und das wird im Februar erwartet!
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.