Quelle: Tanjug | Samstag, 08.03.2008.| 17:09

Montenegro wartet auf Angebote für die langfristige Pachtung des Militärkomplexes "Orjenski bataljon" in Kumbor

Kumbor

Die Regierung Montenegros rief alle interessierten internationale Investoren, mit eintsprechender Erfahrung, auf, sich um die Pachtung des ehemaligen Militärkomplexes "Orjenski bataljon" in Kumbor (Bucht Boka kotorska) zu bewerben. Angebote für die Pachtung, Errichtung und Bewirtschaftung eines luxuriösen Erholungszentrums sollen dem Verteidigungsministerium der Republik Montenegro in Podgorica spätestens bis 20. Juni dieses Jahres eingreicht werden.

Das Projekt soll im Juli dieses Jahres ausgeschrieben werden, heißt es auf der Webseite der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE).

In Frage kommen Investoren mit mindestens zehnjähriger erfolgreicher Erfahrung in der Planung, Errichtung und Verwaltung der exklusiven, umwelfreundlichen und rentablen Resorts. Die Regierung will nämlich nicht, dass der touristische Komplex mit seinen Nebengebäuden die natürliche Schönheit dieser Gegend zerstört.

Im Aufruf auf der EBWE-Webseite steht, dass ein 241.695 m2 großer Grundstück außerordentliche Möglichkeiten für die Errichtung eines der luxuriösesten touristischen Komplexe an der Adria anbietet.

Der jährliche Pachzins besteht aus einem fixen Teil und einem Betrag, dessen Höhe vom jährlichen Umsatz abhängt. Die Höhe und Struktur des angebotenen Pachzinses sowie die Frist die wichtigsten Kriterien bei der Entscheidung über den Pachter sind.

Der Pachter muss einen Investitionspla für die ersten 36 Monaten vorlegen. Angebotene Investitionen sind auch wichtig für die Auswahl des besten Anbieters.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.