Quelle: eKapija | Montag, 29.12.2014.| 17:02
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neues Aussehen der Plätze Terazije, Trg Republike und Trg Nikole Pašića - Pläne zum Abriss von "Staklenac" und Bau eines Denkmals für König Aleksandar...

Platz Trg Republike


Die Direktion für Bauland und Bebauungsangelegenheiten der Stadt Belgrad schrieb gemeinsam mit der Architektenkammer Belgrad einen Wettbewerb für das Architekturdesign für drei Plätze im Stadtzentrum: "Terazije", "Trg Republike" und "Trg Nikole Pasica" .

- Wir werden diese Plätze im Einklang mit den gewählten Architekturdesign sanieren und einrichten. Wir möchten das Stadtzentrum nach dem Vorbild der europäischen Metropolen gestalten und dieser Wettbewerb ist erster Schritt in dieser Richtung - sagte der Stadtmanager Goran Vesić, berichtet "Beoinfo".

Im nächsten Jahr sollte die Sanierung des attraktiven Standortes "Terazijska padina" beginnen.

- Wir beginnen im März mit der Sanierung von "Cvetni trg" bzw. des Teils, wo sich derzeit Blumenladen befinden. Wir werden dort eine Einheit bilden und diesen Platz in einen der schönsten in Belgrad verwandeln. Dieses Projekt wird gemeinsam mit dem Unternehmen Delhaize realisiert und nicht aus dem Stadtbudget finanziert. Auf diesem Platz sollte, Plänen zufolge, das Denkmal für Borislav Pekić, unseren bekannten Schriftsteller errichtet werden - erzählte der Stadtmanager.

Er kündigte die Einrichtung von mindestens hundert kleinen Parks im nächsten Jahr und erinnerte daran, dass man in diesem Jahr bereits vierzig saniert hat.

- Es handelt sich um kleine "Stadttaschen" zwischen Gebäuden, welche die Lebensqualität unserer Mitbürger erhöhen. Wir werden diese Projekte im nächsten Jahr fortsetzen - so Goran Vesić.

13,6 Hektar werden saniert

Der Wettbewerb umfasst drei Plätze im Stadtzentrum und öffentliche Flächen entlang der Straßen, die sie in eine funktionale Einheit verbinden - insgesamt 13,6 ha.

Terazije

Es handelt sich um einen historisch und urbanistisch wichtigen Raum in der Innenstadt: Plätze "Terazije", "Trg Republike" und "Trg Nikole Pašića", in der unmittelbaren Umgebung des serbischen Parlaments, das eine Einheit mit dem Park "Pionirski park" und dem Alten und Neuen Schloss bildet.

Der Platz der Republik - Abriss von "Staklenac", Verlagerung des Denkmals für Branislav Nušić

Die Wettbewerbsaufgabe für den Platz "Trg Republike" (Platz der Republik) sieht folgende Elemente vor.

Man muss zunächst eine Lösung für die neue Einrichtung des Parterres auf dem Platz vorschlagen. Gefragt ist eine Lösung, die die mehrzweckige Nutzung des Raums ermöglicht: das Bewegen von Fußgängern, Rastplätze, Treffpunkte, Realisierung verschiedener Aktivitäten in Bereichen Kultur, Kunst und Unterhaltung, Organisation von Veranstaltungen, ferner entsprechendes städtisches Mobiliar, Grün- und Wasserflächen (Fontänen, Brunnen u.Ä.)

Man muss neue öffentliche Inhalte für einen Block zwischen den Straßen Braće Jugovića, Makedonska, dem Platz und Boulevard Despota Stefana definieren. Das bestehende Einkaufszentrum "Staklenac" sollte abgerissen werden. Der Zweck dieses Raums ist nicht definiert, aber man muss hier etwas aus dem Bereich der Kultur bieten. Alle Objekte im Hintergrund des Kinos "Balkan" und des Kaffeehauses "Zora", die eine heterogene Struktur bilden, dem Ambiente der Altstadt widersprechen und sich an den künftigen Zweck des Platzes nicht anpassen lassen, sollten, nach der Meinung des Denkmalsschutzamtes abgerissen werden.

Platz "Trg Nikole Pašića"

Architekten sollten die Positionen von Ein- und Ausgängen für die geplante Tiefgarage im Rahmen der Zone des Platzes "Trg Republike" überprüfen und Vorschläge für diese Tiefgarage bieten, im Einklang mit der Lösung für das Parterre.

Das Denkmal für den Fürsten Mihajlo und die "Millenium-Uhr" sollten auf bestehenden Standorten bleiben, im bestehenden Zustand. Man sollte die Möglichkeit für die Verlagerung des Denkmals für Branislav Nušić auf einen entsprechenden Standort in der Nušićeva Straße überlegen, sowie die Verbindung des zentralen Teils des Platzes und eines Blocks zwischen den Straßen Braće Jugovića, Makedonska und Bulevar despota Stefana mit Gehwegen. Man will auch die Qualität der Grünflächen auf dem Platz verbessern.

Terazije

Man muss eine Lösung für das Parterre auf dem Platz Terazije vorschlagen, im Kontext des ununterbrochenen öffentlichen Raums vom Park Kalemegdan. Diese Lösung muss die mehrzweckige Nutzung des Raums - das Bewegen von Fußgängern, Treffpunkte, entpsrechendes Mobiliar, Grün- und Wasserflächen. Man sollte auch das neue Design für Eingänge in Fußgängerunterführungen bieten.

Platz "Trg Nikole Pašića" - Denkmal für König Aleksandar beim Parlament, "Stadttasche" in der Nušićeva Straße

Im Falle des Platzes "Trg Nikole Pašić" wird eine architektonische Lösung für das Parterre bzw. für freie Flächen auf dem Platz gesucht sowie das neue Design und die Einrichtung des offenen Raums um das Parlamentsgebäude (Bepflasterung, Grünflcähen, dekorative Beleuchtung usw.) verlangt.

Was der Wettbewerb umfasst

Mit besonderer Aufmerksamkeit muss man den Standort für das Denkmal für den König Aleksandar I. Karađorđević in der Umgebung des Parlaments vorschlagen. Man sollte auch eine Lösung für die neue "Stadttasche" im Rahmen der Nušićeva Straße, die immer weniger eine Transitstraße ist und sich immer mehr zu einem populären Treffpunkt entwickelt. Man muss eine Verkehrslösung für die Nušićeva Straße bieten, um diesen Raum maximal zu befreien. Ein neues Design und die Programmidentität wird für die Fußgängerunterführung Dečanska-Nušićeva verlangt.

Das Denkmal für Nikola Pašić bleibt auf dem bisherigen Standort.

Besonders aufmerksam muss man die Einrichtung des Raums zwischen dem Platz Trg Nikole Pašića und dem Einkaufszentrums Čumićevo sokace planen.

Ausstellung von Arbieten im nächsten Sommer

Der Wettbewerb ist offen und zweistufig.

Teilnahmerecht haben alle natürlichen Personen mit einem entsprechenden Hochschulabschluss in Bereichen wie Architektur, Landschaftsarchitektur und Design. Der Wettbewerb dauert bis 17. Dezember und die Fragen können bis 15. Januar 2015 gestellt werden. Arbieten für die erste Stufe sind spätestens bis 6. März 2015 einzureichen. Man wird demnächst maximal fünf Arbeiten in die engere Wahl ziehen und das spätestens bis 20. März. Die Frist für die Einreichung von Arbeiten für die zweite Stufe läuft am 5. Mai ab. Die Ergebnisse des Wettbewerbs soltlen bis 15. Mai bekannt gegeben werden.

Die Ergebnisse sollten auf Webseiten der Architektenkammer Belgrad, der Direktion für Bauland und Bebauungsangelegenheiten Belgrad, auf dem Portal des Amtes für öffentliches Beschaffungswesen. Die Arbeiten sollten spätestens bis Mitte Juni 2015 ausgestellt werden, wenn die öffentliche Diskussion beginnt. Der erste Preis beträgt eine Mio., der zweite 500.000 und der dritte 300.000 Dinar.

In der Jury sind der Stadtarchitekt Milutin Folić (Vorsitzender) und Nebojša Minjević (stellvertretender Vorsitzender), Prof. Branislav Mitrović, Prof. Boris Podrecca, Prof. Dr. Eva Vaništa Lazarević.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.