Quelle: eKapija | Dienstag, 11.09.2018.| 14:54
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Regierung bildet Philanthropie-Rat

(FotoLemon Tree Images/shutterstock.com)
Die erste Sitzung des Philanthropie-Rats fand am 7. September in der Regierung Serbiens statt, berichtet Catalyst Balkans.

Die Gründung des Rats wurde von der Koalition für wohltätige Zwecke (Catalyst Balkans ist eines der Mitglieder) vorgeschlagen, und von der Regierungschefin Ana Brnabic akzeptiert.

Mitglieder des Rats sind neben Vertreter der Institutionen auch Vertreter der Non-Profit-Organisationen aus der Koalition für wohltätige Zwecke - Stiftung Ana i Vlade Divac (Ana Koeshall), Stiftung Trag (Biljana Dakic Djordjevic), Catalyst Balkans (Aleksandra Vesic), Serbisches phylanthropisches Forum (Suzana Djordjevic), Smart kolektiv (Neven Marinovic) wie auch Fords B92 (Veran Matic). (Alle Ratsmitglieder sind Freiwilliger und erhalten keine Entschädigung.

- Wir haben unsere Pläne für den Rat vor einer Woche veröffentlicht. Sie betreffen 3 Bereiche, welche die Veränderung des Rechtsrahmens benötigen, um die Kultur der Wohltätigkeit zu fördern: Berichterstattung und Transparenz, freiwillige Arbeit und langfristig, Steuerpolitik - sagtg man in Catalyst Balkans.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.