Quelle: eKapija | Sonntag, 19.08.2018.| 17:56
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Japan schenkt Serbien Rettungsboote im Wert von 1,5 Mio. EUR

Illustration (FotoAitor Serra Martin/shutterstock.com)

Der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Nebojsa Stefanovic und der japanische Botschafter in Serbien Junichi Maruyama wohnten am Freitag (17. August 2018) der Übergabe von Rafting- und Rettungsbooten sowie anderer Ausrüstung an Vertreter der Abteilung für für Notsituationen des serbischen Innenministeirums bei.

Bei einer Feier, die vor dem Palast Serbien stattfand, unterstrich Stefanovic, dass die japanische Regierung Serbien die Ausrüstung im WErt von 1,5 Mio. EUR geschenkt hat und bedankte sich beim japanischen Vertreter für die Spende und der langjähriger Hilfe und Zusammeanrbeit.

Stefanovic präzisierte, das es sich um 24 Boote (12 Rafting- und 12 Rettungsboote), 12 Anhänger für Boote, sieben schwimmende Rettungsplattformen, 29 LED-Scheinwerfer mit Aggregaten für die Nachtarbeit, Tauchanzüge und Luftkompressoren handelt, berichtet die Website der Regierung Serbiens.

Die Ausrüstung soll unter Einheiten in ganz Serbien verteilt werden und sie wird die Bildung von Rettungsteams für Notsituatione ermöglichen, sagte der Innenminister.

Stefanovic hofft auch auf die Ankunft japanischer Experten in Serbien, die zu den weltweit Besten in den Notsituationen gehören.

Maruyama wies darauf hin, dass diese Ausrüstung die Kapazitäten des serbischen Innenministeriums im Falle der Notsituationen und Naturkatastrophen in ganz Serbien erweitern soll.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.