Quelle: Promo | Freitag, 30.10.2020.| 11:52
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

SSCC Erfolgsgeschichte: Jörg Steimer, Regent Lighting Svilajnac - Wir werden in den ersten vier Jahren 4 Mio. EUR investieren und 120 Arbeitnehmer beschäftigen

Jörg Steimer
Jörg Steimer (FotoŠvajcarsko-srpska trgovinska komora)
Regent Lighting wurde im Jahr 1908 gegründet und ist ein sehr traditionelles Schweizer Familienunternehmen. Ihr Hauptmarkt ist der Inlandsmarkt in der Schweiz, wo sie mehr als 60% ihres Umsatzes erwirtschaften. Neben der Schweiz haben sie Niederlassungen in Deutschland, Italien, Frankreich und Indien und verkaufen ihre Produkte in mehr als 35 Länder. Regent beschäftigt weltweit mehr als 600 Mitarbeiter, 500 davon in der Schweiz. Vor kurzem haben sie mit dem Bau einer Leuchtenfabrik in Svilajnac begonnen, in der sie in den ersten vier Jahren 4 Millionen Euro investieren und rund 120 Mitarbeiter beschäftigen werden, verrät Jörg Steimer, COO von Regent Lighting Svilajnac, für eKapija.

Das Interview mit Jörg Steimer ist das siebzehnte in einer Reihe von Interviews mit Unternehmensmitgliedern der Schweizerisch-Serbischen Handelskammer, durch die das SSCC die Geschäftstätigkeit von Schweizer Unternehmen in Serbien fördert und die Werte und die guten Geschäftspraktiken dieses Landes und dieser Unternehmen hervorhebt.

eKapija: Welche Dienstleistungen bietet das Unternehmen seinen Kunden an?

- Regent verkauft nicht nur Leuchten, wir sind auch noch stärker in der Lichtplanung, bieten intelligent vernetzte Beleuchtungslösungen und verfügen über ein hochflexibles Verfahren, um kundenspezifische und einzigartige Produkte anzubieten, die genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

eKapija: Mit welchen Branchen kooperieren Sie am meisten? Aus welchen Branchen kommen Ihre Kunden?

- Regent hat die stärkste Präsenz in Büro- und Industrieanwendungen. Neben diesen wichtigen Sektoren haben wir auch eine breite Produktpalette für Außenbeleuchtung, Sportbeleuchtung und viele andere Bereiche, in denen Licht benötigt wird.

eKapija: Seit kurzem sind Sie in Serbien tätig, genauer gesagt in Svilajnac, wo derzeit eine Fabrik für Beleuchtungselemente gebaut wird. Warum haben Sie sich entschieden, in Serbien zu operieren?

- Wir haben alle Möglichkeiten analysiert, eine neue Fabrik für Regent zu errichten, darunter mehrere osteuropäische Länder, aber auch Fernost wie Indien. Wir haben Serbien aus mehreren Gründen gewählt: enge Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft; gute Infrastruktur; Verfügbarkeit motivierter und aufgeschlossener Arbeitskräfte.

Zu guter Letzt war einer der Gründe auch, dass ich persönlich in meiner Vergangenheit großartige Erfahrungen in Serbien gesammelt habe.

eKapija: Was sind die Pläne für die Fabrik in Svilajnac? Was ist der Wert der Investition? Wann soll die Produktion beginnen und wie viele Mitarbeiter werden eingestellt?

- Wir planen, in den ersten vier Jahren mehr als 120 Mitarbeiter in unserem neuen Werk in Svilajnac einzustellen. Wir werden uns nicht nur auf Produktionsarbeiter fokussieren. Ebenso wichtig sind starke Ingenieurteams, Lieferketten sowie Finanzen und viele andere Bereiche, die unseren Hauptsitz in Basel unterstützen sollen.

Die Gesamtinvestition wird in den ersten vier Jahren rund 4 Mio. EUR betragen.

Die Produktion wurde bereits in einer kleinen Fabrik aufgenommen, die wir seit Anfang 2020 vermieten. Bis heute haben wir mehr als 30 Mitarbeiter eingestellt.

eKapija: Regent Lighting wird auch Teil des dualen Bildungssystems sein. Welche Erfahrungen hat die Schweiz gemacht und planen Sie, einige davon in Serbien umzusetzen?

- Regent Lighting unterstützt nachdrücklich die Idee der dualen Bildung. Wir haben ein ähnliches System in der Schweiz und können nicht genug betonen, wie wichtig es ist.

Auf der einen Seite ist es für junge Menschen von großem Vorteil, bereits sehr früh mit der Wirtschaft in Kontakt zu treten. Andererseits ist es für Unternehmen wie uns wichtig, ein solches System zu unterstützen, um unsere zukünftigen Bedürfnisse nach guten Mitarbeitern sicherzustellen. Unsere neue Tochtergesellschaft in Svilajnac wird mit Sicherheit von unseren langjährigen Erfahrungen mit dem dualen Bildungssystem in Basel profitieren können.

eKapija: Was sind die Vorteile und was sind die Mängel der Geschäftstätigkeit in Serbien gegenüber der Schweiz?

- Einer der größten Vorteile der Geschäftstätigkeit in Serbien ist sicherlich die bereits erwähnte enge Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft. "Man" könnte glauben, dass in Serbien grundsätzlich alles möglich ist. Wir bekommen alle Unterstützung, die wir brauchen und manchmal sogar noch mehr. Die Menschen in Serbien sind bestrebt, uns ihre Fähigkeiten zu zeigen, was einfach großartig ist.

Andererseits glaube ich, dass Serbien Möglichkeiten hat, die Bürokratie zu optimieren und in die Digitalisierung zu investieren. Viele Prozesse sind kompliziert und erfordern viele (Original-) Dokumente, was es am Anfang etwas anstrengend macht, wenn Sie noch nicht an diese Verfahren gewöhnt sind.

eKapija: Regent Lighting ist Mitglied der Schweizerisch-Serbischen Handelskammer. Was sind Ihre Erfahrungen?

- Regent ist gerade der Schweizerisch-serbischen Handelskammer beigetreten. Die Begrüßung war sehr professionell und enthusiastisch, wir freuen uns sehr darauf, unsere Zusammenarbeit zu verstärken.

eKapija: Planen Sie, Ihr Geschäft in Serbien auszubauen? Sind neue Investitionen geplant?

- Wir müssen zuerst die Entwicklung unserer bereits initiierten Investitionen und Pläne sicherstellen, bevor wir über die nächsten Schritte nachdenken können. Also nein, vorerst haben wir keine weiteren Pläne.
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER