Quelle: eKapija | Mittwoch, 01.08.2018.| 11:39
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Vesna Mihailovic, Direktorin der Buchhandelskette Delfi - Neue Geschäfte, Innovationen und Geschäftserweiterung

Vesna Mihailovic

Unsere Buchhandlung Delfi SKC in Belgrad haben schon zahlreiche Schriftsteller besucht, aber wir haben uns insbesondere über den Besuch des peruanischen Nobelpreisträgers Mario Vargas Llosa und des norwegischen Thrillerautors Jo Nesbø gefreut. Ihre Fans haben stundenlang geduldig gewartet, um ihr Autogramm zu bekommen. Diese Szenen gehören zu den schönsten, weil sie beweisen, dass man in Serbien noch immer an Büchern interessiert ist.

Solche Ereignisse stellen für Vesna Mihailovic, Geschäftsführerin der Buchhandelskette Delfi, den besten Beweis dafür dar, dass das Verlagswesen in Serbien noch immer am Leben ist. Eine weitere Bestätigung sind neu eröffnete Buchhandlungen von Delfi, deren Anzahl wie auch die Anzahl der Beschäftigten, Partner und zufriedener Kunden von Jahr zu Jahr konstant zunimmt.

In einem Gespräch mit dem Wirtschaftsportal eKapija kündigt sie die Eröffnung einer neuen Buchhandlung in Belgrad, an einem prestigeträchtigen Standort, mit dem erweiterten Angebot, und weist auf Pläne zur Geschäftserweiterung hin.

Für ihre bisherigen geschäftlichen Ergebnisse wurde Delfi unlängst mit dem Preis Superbrands 2018 ausgezeichnet.

eKapija: Wie viele Buchhandlungen hat die Delfi-Kette derzeit und was unterscheidet sie von der Konkurrenz?

- Delfi hat jetzt 41 Buchhandlungen und Geschenkläden in 21 Städten und Gemeinden in Serbien. Alle, die eine der Buchhandlungen von Delfi in Serbien besuchen, bemerken sofort die Atmosphäre, die Schulter an Schulter mit den größten globalen Buchhandelsketten stehen kann, und der nächste positive Eindruck ist die Kommunikation mit den Mitarbeitern, die sehr kenntnisreich und in der Lage sind, ausgezeichnete Empfehlungen zu geben. Außerdem hat fast jede größere Stadt Serbiens dank unserer Kette einen Buchladen - sagt Mihailovic.

eKapija: Welche Bücher bietet Delfi an und zu welchen Kategorien gehören sie? Welche Art von Literatur wird am meisten gelesen?

- Delfi kooperiert mit über 1.000 Lieferanten, und wir haben auch Hunderte von regelmäßigen Partnern. Unsere SKC-Buchhandlung ist die einzige, die jederzeit alle von lokalen Verlagen herausgegebenen Titel anbieten kann. Wir haben auch eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den führenden britischen Verlagen, wie Penguin, Harper Collins, PanMacmillan, Transworld. Die am meisten gelesenen Kategorien sind natürlich Fiktion und Bücher für Kinder, und das Fantasy-Publikum ist besonders treu, ebenso wie das Publikum für die Hochliteratur.

Parallel zum reichhaltigen Angebot an Büchern, die 80% unserer Produkte ausmachen, bieten unsere Buchhandlungen auch ein Geschenkprogramm, dekorative Kartonagen und Bürobedarf, Videospiele und Eintrittskarten für alle Konzerte, Theaterstücke und andere kulturelle Veranstaltungen an. Sie sind bekannt als ein ausgezeichneter Ort, um Geschenke zu kaufen, und unser Geschenkprogramm ist in der Tat das zweitbest verkaufte Segment in unserem Angebot.

eKapija: Wie viel kaufen Menschen in Ihrem Online-Shop ein?

- Wir bieten 100.000 Artikel bei delfi.rs an: Bücher, Comics, Zeitschriften, Schulbücher, Musik, Filme, Geschenke ... Wir verzeichnen eine zunehmende Nachfrage in unserem Online-Shop besonders wenn Rabatte, wie während der Nacht der Bücher geboten werden. Dank des breiten Angebots und der schnellen Lieferung, aber auch der sicheren Einkäufe auf unserer Website können wir sagen, dass der Online-Verkauf einen beträchtlichen Teil unseres Gesamtumsatzes ausmacht und dass die Menschen aus Serbien diese Form des Einkaufs gewohnt sind, unabhängig davon ob sie aus dem In- oder aus dem Ausland Bestellungen machen.

eKapija: Wie viele Mitarbeiter beschäftigt Delfi? Planen Sie, neue Arbeiter einzustellen?

- Die Buchhandelskette Delfi beschäftigt derzeit mehr als 350 Mitarbeiter. Wenn sich neue Buchhandlungen öffnen, werden wir natürlich mehr Leute einstellen, und wir planen auch, unser Geschäft auf andere Sektoren auszudehnen, was uns helfen wird, unser Geschäft zu verbessern.

eKapija: Wie bewerten Sie die Geschäftsergebnisse in der vergangenen Periode?


- Unser Motto ist, dass wir immer besser werden können und unsere Ziele immer höher setzen. Wir wollen immer besser sein, als wir es heute sind, denn unser Ziel ist es, die Kultur des Lesens zu verbessern, neue Generationen von Lesern zu erreichen, Büchern einen rechtmäßigen Platz in unserem Bewusstsein zu sichern und das Niveau von Buchhandlungen im Allgemeinen zu erhöhen.

Dementsprechend war bisher jedes Jahr besser als das vorherige. Die Zahl der Buchhandlungen ist Jahr für Jahr gestiegen, ebenso wie die Anzahl der Mitarbeiter, Partner und zufriedenen Kunden. Jedes Jahr folgen wir den Trends der Welt und übertragen sie auf unser Geschäftssystem und unser Angebot, wodurch wir auch unser Geschäft verbessern. Alles in allem bedeutet dies, dass wir immer dann, wenn sich unser Geschäft nach oben bewegt, mehr Arbeit und Mühe aufwenden, die zu solchen Ergebnissen führen. Wir sind stolz darauf, dass unsere Buchhandlungen den führenden Buchhandlungen in Europa ähnlich sind und gleichzeitig die Wärme der kleinen Buchhandlungen und ihre Kultur der Kommunikation mit den Lesern bewahren.

eKapija: Plant Delfi neue Investitionen und in welchen Segmenten?

- Die geplanten Investitionen betreffen die Eröffnung neuer Buchhandlungen, neue Arbeitsplätze, Neuerungen im Konzept im Buchhandel und die Entwicklung neuer Bereiche, die es uns ermöglichen werden, zu sehen, wo unser Geschäft noch weiter verfeinert werden kann. Mögliche Investitionen betreffen dann die Mikro- und Makro-Geschäftspläne. Wir sind entschlossen, um unsere Leser glücklich und treu zu halten.

eKapija: Sie haben das Verlagsgeschäft in unserem Land wiederbelebt und die Hoffnung bewahrt, dass Bücher nicht den Vorrang vor anderen Segmenten verlieren werden. Wird Ihre Mission fortgesetzt?

- Na sicher. Wir sind offen darüber, dass man bei gelegentlichen Gesprächen mitbekommt, dass unsere Buchhandlungen im Allgemeinen zu einem Synonym für Buchhandlungen geworden sind, dass sich die Menschen darin gut fühlen und dass sie deshalb immer wieder zurückkommen. Wir sind uns auch bewusst, dass wir über leistungsfähige Kommunikationskanäle verfügen und dass wir dank unseres Gründers Laguna auf die Unterstützung von lokalen Schriftstellern zählen können, um das gemeinsame Lesen zu fördern.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.