Quelle: eKapija | Mittwoch, 16.05.2018.| 13:59
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

WER SIND SERBISCHE WINZER: Bozidar Aleksandrovic - Regent

Bozidar Aleksandrovic (FotoIvana Cutura)

Das Schicksal gab ihm den Beruf und den Namen und später das Rezept für den Triumph. Er wurde an Weihnachten 1966 als 4. Generation der Trauben- und Weinproduzenten in der Familie Aleksandrovic geboren. Er ist mit Weinbergen und Obstgärten aufgewachsen und sagt, dass er schon in der Kindheit wußte, was er damit machen soll. In der vierten Klasse lernte er, den Pfirsich im siebten Weinberg zu trimmen. Er war 1991 einer der ersten in Serbien, nach dem Zweiten Weltkrieg, der seinen eigenen Wein mit einem Etikett hergestellt hat.

Bozidar Aleksandrovic, Besitzer des Weinguts Aleksandrovic in Topola, ist einer der Begründer des modernen Weinbaus in Serbien und der Bewahrer der Tradition der Königlichen Kellereien. Ihr berühmtester Wein - Triumph, wird nach dem Originalrezept der Familie Karadjordjevic hergestellt. Seit 2000, als der professionelle Aufstieg begann, hat Aleksandrovic eine jährliche Produktion von etwa 300.000 Flaschen und 75 Hektar eigener Weinberge erreicht. Sie haben viele renommierte Auszeichnungen gewonnen, und ihre Weine werden von Japan bis zu Kalifornien getrunken.

- Ich habe sechs Töchter, die älteste ist 25, und die jüngste 2 Jahre alt. Ich bin überzeugt davon, dass sie die Familientradition fortsetzen werden. Wenn ich etwas anderes gemacht hätte, wäre ich nicht so sicher gewesen. Das ist das schönste Geschäft der Welt - sagte Boza Aleksandrovic am Anfang des Gesprächs.


Königliches Rezept

- Mein Urgroßvater Milos begann die Familientradition der Trauben- und Weinproduktion. Er war einer der Begründer der berühmten Weinbaugenossenschaft Vencac 1903. Die Arbeit wurde von Großeltern fortgesetzt, und ich habe in den späten 1990er Jahren die Weinherstellung professionell begonnen.

Davor, 1991, nachdem ich meinen Abschluss an der Landwirtschaftsfakultät in Zemun gemacht hatte, habe ich, sobald es das Gesetz erlaubte, den ersten Wein mit einem Etikett in Serbien hergestellt! Von 1945 bis 1991. war das Etikett das Privileg der gesellschaftlichen Unternehmen, wir "kleine" waren auf die Produktion von Trauben orientiert, die wir ihnen lieferten, und wir konnten Wein nur für unsere eigenen Bedürfnisse herstellen.

Zivan Tadic, königlicher Kellermeister, der das Rezept zur Verfügung stellte

Die Nachrichten hat für große Aufregung nur in unserem Dorf, sondern in der ganzen Region gesorgt, es war in gewisser Weise eine Sensation. Ein heimischer Freund schrieb an seinen Onkel, der nach dem Zweiten Weltkrieg nach Kanada emigrierte: "Der Enkel von Alexander Aleksandrovic hat einen Wein mit seinem eigenen Label hergestellt..."


Stric je bio Živan Tadić, čovek koji je od 1931, pa sve do 1943, dok je podrum Karađorđevića radio, bio kraljev podrumar. Dobivši tu informaciju, on je zapakovao i poslao mi originalnu recepturu i rukopis o spravljanju vina u kraljevoj vinariji i proizvodnji vina Trijumf. Tako ja od 1992. do danas proizvodim Trijumf po tačno određenom sortnom sastavu koji sam dobio od kraljevog podrumara, s tim što se iz godine u godinu primenjivala savremena tehnologija.

Und der Onkel war Zivan Tadic, der Mann, der von 1931 bis 1943 als königlicher Kellermeister arbeitete. Nachdem er diese Informationen erhalten hatte, schickte er mir das Originalrezept und ein handgeschriebenes Dokument darüber, wie man Wein in der königlichen Weinkellerei und den Triumph-Wein herstellte. So produziere ich Triumph von 1992 bis heute nach der genau festgelegten Rebsortenzusammensetzung, die ich vom königlichen Kellermeister erhielt, natürlich mit dem Einsatz moderner Technologie.

Es war ein Meilenstein, als hätte ich im Lotto gewonnen, wie wenn man eine Wertsache findet ... Ich kann frei sagen, dass dies mein Leben verändert hat.

"Ein Winzer kann nicht im Büro arbeiten ..."

- In den neunziger Jahren, während der Kriege und der Inflation, haben wir 3,4,5 tausend Flaschen pro Jahr verkauft, meistens an bessere Restaurants ... Der Chefönologe Vlada Nikolić und ich haben Anfang der 2000er Jahre, als sich das Bankensystem und das ganze Land ein wenig stabilisiert haben, ein Team gebildet. Das Ziel war es, handgefertigte Weine zu produzieren und zu versuchen, den heimischen Weinbau auf das Niveau Anfang des 20. Jahrhunderts wieder zu bringen.

Der Markt hat unsere Bemühungen schnell erkannt und seitdem beginnt die Geschichte des modernen Weinbaus in Serbien, des Weinbaus der hohen Qualität als Gegensatz zur industriellen Massenproduktion.

Wir hatten nur 3 ha am Anfnag. Wir aben Weinberge gepflanzt, Ackerland gekauft... Heute haben wir 75 ha eigene Weinberge, und abhängig vom Jahr stellen wir rund 300.000 Flaschen her.

Weinberge des Weinguts Aleksandrovc erstrecken sich heute auf 75 Hektar

Die Trauben- und Weinproduktion ist mit der Natur verbunden, hier passiert alles, alles beginnt und endet. Wenn die Vegetation beginnt, besuchen man jeden Tag das Weingut. Man denkt, was zu tun ist - der Weinberg sagt alles, was zu tun ist, man muss ihn nur verstehen. So etwas lässt sich nicht aus dem Büro machen.

Wir starteten mit Trijumf, und heute haben wir 3 Champagnerweine, eine große Auswahl an Weiß-, Rot- und Roséweinen. Unsere bekannten Marken sind Trijumf, Regent, Rodoslov, Harizma, Euforija, Varijanta... Wir sind nur auf die erstklassigen Hotels, Restaurants und Fachläden orientiert. Wir wollen nicht um jeden Preis verkaufen. Instesamt 25% der Produktion wird ausgeführt - nach Japan, China, Russland, Westeuropa, in die USA...

Wir nehmen an allen wichtigen Messeausstellungen weltweit teil. Außerdem achten wir immer mehr auf die Teilnahme an Weinabenden, wo Restaurantgäste während beim Essen die Gelegenheit haben, Winzer kennenzulernen.

Winzer Grand Slam

- Ich bin voll und ganz überzeugt, dass serbische Weine den weltweit bekannten Weinsorten erfolgreich konkurrieren können. Ich bin stolz, dass ich aus Serbien komme und ich bin ein großer Fan aller heimischen Weine - immer wenn ich kann, versuche ich zu sehen, wie Kollegen es machen, wie ihre Weinberge entstehen ...

In diesem Geschäft gibt es keinen Wettbewerb. Haben Sie jemals gehört, dass zum Beispiel ein Ölgemälde von Olja Ivanjiciki mit Bildern von Milic od Macve konkurriert? Jedes Land produziert eine andere Art von Wein, spezifische Geschmäcke, Gerüche ... Jeder Winzer bettet sein Wissen ein und erzählt seine originelle Geschichte. Heute gibt es Dutzende Weingüter in Serbien, aus denen Qualitätsprodukte kommen.

Ein großes Problem außerhalb der Region ist Unkenntlichkeit - die Menschen wussten lange nicht, dass es in Serbien Weinberge und Weinproduktion gab. Die Tatsache, dass wir aus einem Land kommen, das als Weinproduzent nicht bekannt sit, ist unser Vorteil, wir spielen auf den Überraschungsfaktor. Weinliebhaber versuchen gerne etwas Neues, gesättigt mit spanischen, italienischen, portugiesischen und anderen berühmten Weinen. Die Besitzer des Restaurants und Sommeliers wollen ihren Gast überraschen, denn es ist auch eine Frage des Prestiges.

Neben der Spitzenqualität hat auch die Exotik dem Aleksandrovic-Weingut geholfen, auf Weinkarten der berühmtesten Restaurants der Welt zu erscheinen, einschließlich derer mit Michelin-Sternen. Genauso wie wenn jemand ein Grand Slam Turnier gewinnt.

Blick in den Himmel

- Fast von Geburt an befürchten Mitglieder der Winzerfamilie Aleksandorvic Gewitter. Unsere Familie beschäftigt sich ausschließlich mit der Landwirtschaft seit mehreren Generationen und unsere Existenz hängte immer von der Natur und dem Gott ab. Seit meiner Kindheit hatten wir Angst vor Wolken.

Drei Minuten Hagel sind genung, um Folgen zu verursachen, die man mehrere Jahre zu spüren bekommt. Manchmal sage ich, dass ich mich wie ein Spieler fühle, der ins Casino geht. Du fängst an, "mit vollen Taschen" zu produzieren und du hast keine Ahnung, wie du rauskommst.

Es gab schwierige Jahre ... Ich erinnere mich noch gut an 2014 und den Regen, der ständig fiel. Wir hatten dann 39 Hektar unter blauen und roten Traubensorten, und wir produzierten keinen einzigen Liter Rotwein.

Wir sind alle in diesem Geschäft und gottesfürchtig und abergläubig. Wir feiern regelmäßig das Fest des Schutzpatrons aller Winzer, den Heiligen Trifun und beten zu Gott, um uns zu beschützen.

"Manchmal singt Wein, manchmal singe ich"

Es ist bekannt, dass Wein mit einer Gabel getrunken wird. Die Symbiose aus gutem Wein und gutem Essen, das Zusammenspiel von Essen und dem Geruch und Geschmack von Wein, das führt Sie in den siebten Himmel. In unserem Land kümmern sich immer mehr Restaurants um die Erstellung von Weinkarten und die Auswahl von Spitzenweinen

Im Allgemeinen entwickelt sich in Serbien die Weinkultur immer mehr, in den letzten zehn Jahren ist dies besonders bemerkenswert. Auch werden die hochwertigen, hausgemachten serbischen Weine zunehmend getrunken ... Dies ist auch eine Frage der allgemeinen Kultur. Wenn Sie in der Toskana sind, trinken Sie Wein aus der Toskana, wenn Sie im Tokajer Weingebiet aufhalten - trinken Sie Tokajer. Wenn Sie nach Serbien kommen, sollen Sie serbischen Wein trinken.

Ich singe gern, wenn ich Wein trinke. Manchmal singt der Wein, und manchmal ich.

(FotoIvana Cutura)
Die dritte genießt...

Man fragt mich oft, ob sich dieses Geschäft lohnt ... Das größte Problem, neben der Abhängigkeit von Klimafaktoren und der Produktionsunsicherheit, ist die Langsamkeit des Kapitalumschlags. Von dem Zeitpunkt der Pflanzung muss man drei Jahre auf die erste Weinlese warten. Und wenn sie blaue und rote Traubensorten gepflanzt haben, müssen sie weitere drei Jahre auf Rotwein warten, weil er reifen muss.

Die erste Generation muss sehr viel arbeiten und auf viel verzichten, erst die zweite und die dritte können sich leisten, weniger zu arbeiten, und mehr zu genießen.

Ich hatte Glück, dass ich vor relativ langer Zeit angefangen habe. Jetzt stehen wir am Anfang einer großen internationalen Karriere. Wir haben ältere Weinberge, wir sind bereits erfahren, uns ist gelungen, auf uns aufmerksam zu machen. Wir müssen arbeiten und uns konstant weiter entwickeln und verbessern, das ist unser Weg. Die nächste Etappe ist unsere Investition in die bedeutende Entwicklung des Weintourismus.

Milica Milosavljević

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.