Quelle: eKapija | Mittwoch, 05.04.2017.| 16:58
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Sanja Bastic, Berater bei Danos - Nachfrage nach hochwertigen Büroflächen nimmt zu

Sanja Bastic
Intensivere Aktivitćten im Bereich der Gewerbeimmobilien werden seit 2015 verzeichnet, und dieser Trend hat sich aus 2016 fortgesetzt. Zahlreiche in- und ausländische Investoren am serbischen Markt schließen aktuelle Projekte ab und starten oder kündigen neue an, sagt Sanja Bastic, Beraterin bei Danos in einem Interview für eKapija.

Investoren seien auf Belgard als die Hauptstadt, der Sitz von vielen wichtigen Einrichtungen und Unternehmen und das Zentrum ihrer Operationen fokussiert, erklärte sie.

- Das letzte Jahr war eine der dynamischsten, wenn es um den Bau geht. Ende 2016 gab es mehr als 800.000 m2 Büroflächen in Belgrad. Die Nachfrage nach Büroflächen hat 2016 erheblich im Vergleich zu 2015 zugenommen - erfahren wir von Sanja Bastic.

eKapija: Was sind die häufigsten Anforderungen der Mieter von Büroflächen?

- Sie sind unterschiedlich und hängen am häufigsten von der Gewerbetätigkeit und dem Unternehmens selbst ab. IT-Unternehmen bevorzugen z.B. das Konzept "Open Space", und die Anwaltskanzleien getrennte Büros. Am häufigsten ist es die Kombinatione von diesen zwei Konzepten. Allgemeine Anforderungen sind Standort, Fläche, Mietdauer und das verfügbare Budget. Andere Anforderungen, die die Ausstattung und andere Eigenschaften des Gewerberaums betreffen, werden mit Investoren oder Inhabern vereinbart. Wenn wir von verschiedenen Arten von Büroflächen reden, entscheiden sich die meisten Unternehmen für klassische Gewerberäume, während bestimmte Branchen, wie z.B. Marketingfirmen, private Kliniken, internationale Schulen repräsentative und luxuriöse Häuser und Wohnungen in Edelvierteln wie Dedinje, Senjak, Vracar oder Vozdovac bevorzugen.

eKapija: Wie ist das Verhätlnis von Preis und Qualität von Büroräumen?

- Das Verhältnis von Preis und Qualität ist ziemlich gut und entspricht in den meisten Fällen den Eigenschaften des gemieteten Raums. Die Preise haben sich meistens stabilisiert. Für die Gewerberäume der Klasse A reichen die Mieten von 14,5 bis 16,5 EUR/m2 plus Nebenkosten in Höhe von 2,5 bis 3,5 EUR/m2. Die Klasse B lässt sich schon für 10-12 EUR/m2 mieten, wobei die Nebenkosten vom Inhaber abhängen, sollten aber nicht 2 EUR/ m2 übertreffen. Die Mieten für Wohneinheiten, die als Gewerberaum dienen, reichen von 6 bis 10 EUR/m2, abhängig von Standort, Fläche, Mietdauer und Raumzustand.

eKapija: Was zeigen die Prognosen, wie werden sich Preise für Büroräume weiter entwickeln?

- Nach unseren Prognosen werden sich die Preis für Büroflächn in der nächsten Zeit nicht wesentlich verändern. Die meisten und die größten Kunden kommen derzeit aus der am schnellsten wachsenden IT-Branche.

eKapija: Wie ist die Nachfrage nach Gewerbeflächen der Premium-Qualität?


(FotoStockLite/shutterstock.com)
- Ich muss hervorheben, dass neue Projekte der Geschäftsgebäude allen Trends in der Konstruktion und im Design intensiv folgen, nicht nur wenn es um die architektonischen Lösungen, sondern auch wenn es um den Bau geht. Ich möchte hier nur die sogenannten "inteligenten Gebäude" erwähnen, Bauten, die Materialien und Systeme enthalten, die zur Reduzierung des Energieverbrauchs und einfacheren Handhabung beitragen. Das gilt auch für "grüne Gebäude", in dneen die Energieeffizienz das Maximum erreicht. Im Laufe 2016wurden vier Objekte mit der prestigeträchtigen goldenen LEED PLAKETTE (in Energy and Enviroment Design) ausgezeichnet. Ich muss hier, unter anderem, GTC FORTYONE erwähnen und sagen,d ass die Bemühungen von Investoren von Kunden erkannt wurden, was zur Intensivierung der Nachfrage nach Gewerberäumen der Premiumklasse beigetragen hat.

eKapija: Wie ist die Nachfrage nach Büroflächen mit mittlerer und geringer Qualität?

- Unternehmen mit niedrigeren Budgets in diesem Bereich gehören zu den wichtigeren Kunden, weil sie auf Projekte mittlerer Qualität, bzw., wie wir im Immobiliensektor sagen, der Klasse B orientiert sind. Belgrad deckt zum größten Teil die Nachfrage nach modernen Gewerberäumen, aber es gibt noch immer Kunden, die aufgrund ihrer Budgets und des Mangels an entsprechenden Gewerberäume der mitterlen Kategorie weiterhn die Wohneinheiten bevorzugen. Eine der möglichen Lösungen dafür ist, dass Geschäftsgebäude, die vor fast 30 Jahren gebaut wurden, und solche gibt es in allen Teilen der Stadt, relpmstrioert imd adaütoert werden, um das Angebot an Büroräumen der Klasse B zu verbessern.

eKapija: Wie ist die Nachfrage außerhalb von Belgrad, in anderen Städten in Serbien?

- Wie ich schon erwähnt habe, wird der größte Teil der Investitionen und Projekte in Belgrad realisiert. Das Angebot in Städten wie Novi Sad, Kragujevac und Nis kann zum größten Teil die aktuellen Nachfrage decken. Wenn es um die sekundären Städte geht, ist die Nachfrage meistens auf den Umbau und die Adaptierung orientiert. Es werden nur wenig neue Gewerberäume gebaut.

eKapija: Ist der Bau von neuen Bürflächen notwendig? Haben Sie Informationen über die Ankunft neuer Investoren?


(Fotomariakraynova/shutterstock.com)
- Wir konnten im vorangegangenen Zeitraum von Ankündigungen neuer Investitionen in den Bau von Gewerbeimmobilien hören und lesen. Die jüngsten Ankündigungen kamen von MPC, und sie betreffen den Bau des zweiten Büroturms in Usce sowie das Projekt Skyline von AFI Europe, mti der Gesamtfläche von 68.000 m2. 30.000 m2 davon entfallen nur auf den Büroturm. Die wichtigste Rolle am Markt für Gewerbeimmobilien spielen neben einheimischen israelische Investoren. Es gibt bestimmte Interessen, aber ihre Realisierung hängt von der gesamten wirtschaftlichen und politischen Situation ab.

eKapija: Wie war das Jahr 2016 für Danos, und wie sehen die Prognosen für 2017 aus?

- 2016 war in jeder Hinsicht ein erfolgreiches Geschäftsjahr für Danos. Wir setzten die enge Zusammenarbeit mit den meisten Stammkunden fort und gewannen zugleich neue Kunden. Wir können stolz darauf sein, dass Kunden unsere Kompetenzen, Verantwortung und Engagement erkennen, um auf ihre Wünschen und Forderungen möglichst entsprechend einzugehen. Wir versuchen in jedem Fall die bestmögliche Lösung für jeden einzelnen Kunden zu finden.

eKapija: Was sind Pläne des Unternehmens für die kommende Zeit?

- Wir werden in der kommenden Zeit sehr intensiv an der Entwicklung aller Sektoren im Unternehmen arbieten, uns auf Kunden fokussieren, die Immobilien kaufen wollen, in die Weiter- und Fortbildung unserer Mitarbeiter weiterhin investieren und aktiv am Markt teilnehmen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.