NavMenu

Mali: Von einer Privatisierung der EWS ist keine Rede

Quelle: RTS Donnerstag, 06.04.2023. 13:21
Kommentare
Podeli
(FotoeKapija)
Finanzminister Siniša Mali hat die Entwicklungsstrategie von EWS (EPS) bis Ende Mai angekündigt. Mali sagte, dass von einer Privatisierung der EWS keine Rede sei und dass sie der eigentliche Motor der serbischen Entwicklung sein müsse. Er wies darauf hin, dass der Krieg in der Ukraine alle Mängel des Energiesystems in Europa gezeigt habe.

- Als im vergangenen Jahr der Konflikt in der Ukraine ausbrach, war klar, wie wichtig ein starker Energiesektor ist. Wir werden bis Ende Mai mit dem Projekt herauskommen, was wir in welchen Teil des Energiesektors investieren sollten - sagte Mali.

Ihm zufolge sollten bis 2030 45% der EWS-Produktion aus erneuerbaren Quellen stammen, und auch ausländische Investoren fordern beim Kauf von Strom, dass dieser Strom aus erneuerbaren Quellen stammt.

- Von einer Privatisierung der EWS ist keine Rede. Sie muss der eigentliche Motor der serbischen Entwicklung sein - sagte Minister Mali.
Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.