Quelle: eKapija | Dienstag, 23.09.2014.| 16:50
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Business-Forum Serbien-Japan am 25. September in Belgrad

Ein serbisch-japanisches Business-Forum findet morgen in Belgrad statt, anlässlich des Besuchs einer Delegation des Verbandes der japanischen Wirtschaftsorganisationen "Keidanren" in Serbien utner der Leitung des Präsidenten des Komitees für Evropa Yoshio Sato.

Gäste aus Japan wollen sich mit den Perspektiven der serbischen Wirtschaft und Möglichkeiten für die Erweiterung der bilateralen wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen zwei Ländern bekannt machen, teilte die Wirtschaftskammer Serbien mit, die gemeinsam mit der japanischen Botschaft in Belgrad das Treffen veranstaltet.

Der Verband der japanischen Wirtschaftsorganisationen "Keidanren" ist der wichtigste japanische Wirtschaftsverband. Er hat eine gewichtige Stimme bei der japanischen Regierung. Der Verband umfasst Japans führender Unternehmen sowie Industrieverbände aus so wichtigen Sektoren wie Produktion, Handel, Vertrieb, Finanzen und Energie.

Keidanren hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lösungen für die größten Probleme, mit denen sich die Unternehmer in Japan und auch im Ausland konfrontiert sehen, an-zugehen und so zu einer gesunden Entwicklung sowohl der japanischen als auch der weltweiten Wirtschaftslage beizutragen.

Der Vizepräsident der Wirtschaftskammer Serbien Mihailo Vesović, Yoshio Sato und der japanische Botschafter in Belgrad Masafumi Kuroki werden Teilnehmer des Forums in Belgrad begrüßen. Der SIEPA-Direktor Nikola Janković wird Investitionspotenziale in Serbien und Manager der Unternehmen "Panasonic Lighting Devices Serbia" und "Japan Tobacco International" (JTI) Beispiele der erfolgreichen japanischen Investitionen in Serbien präsentieren, heißt es in der Mitteilung.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.