Quelle: Tanjug | Donnerstag, 05.06.2014.| 17:17
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Österreichische Unternehmer interessiert an Investitionen in Serbien

An einem Businessforum in Wien, das im Rahmen des offiziellen Besuchs des serbischen Premiers Aleksandar Vučić in Österreich veranstaltet wurde, bestätigten österreichische Unternehmen Interesse an Investitionen in Serbien, an dessen Markt sie bereits stark präsent sind.

Regionalmanager für Südosteuropa der Außenwirtschaft Austria, Günther Sucher, erinnert in einem Interview für "Tanjug", dass Serbien zu den wichtigsten Wirtschaftspartnern Österreichs gehört und illustriert das mit der Tatsache, dass der Warenaustausch zwischen zwei Ländern 830 Mio. EUR übertrifft, sowie, dass 500 Mio. EUR davon auf österreichische Exporte nach Serbien entfallen.

- Noch beeindruckender sind die Daten, die Investitionen österreichischer Unternehmen in Serbien darstellen. Österreich ist der größte Investor in Serbien. Österreichische Unternehmen haben insgesamt 3 Mrd. EUR investiert. 450 Unternehmen aus Österreich haben eine Niederlassung in Serbien - sagte Sucher.

Österreichische Investoren waren bisher vorwiegend an folgenden Sektoren interessiert: Energiewirtschaft, Verkehrsinfrastruktur, Umweltschutz, Metall- und Textilindustrie, aber auch Innovationen.

Mitglied des Vorstands der Erste Bank Gernot Mittendorfer bestätigte "Tanjug", dass Serbien ein interessanter Markt für österreichische Unternehmen ist.

Johann Marihart, Vorstandsvorsitzender des Konzerns "Agrana" sagt, dass sein Unternehmen an Investitionen in seinem Sektor - Herstellung von Zucker und Stärke - interessiert ist. Serbien ist ein wettbewerbsfähiger Hersteller von notwendigen Rohsteoffen wie Mais und zuckerrübe. Die weitere Annäherung Serbiens an die EU ist, seiner Meinung nach, von großer Bedeutung für österreichische Unternehmen, die in Serbien investieren wollen.

Erhard Busek, Präsident des Senats der Wirtschaft Österreich, unterstrich, dass diese Einrichtung das große Interesse der Businessgemeinschaft in Österreich an Investitionen in Serbien registriert hat. Der Präsident des Vorstands des Senats der Wirtschaft serbien Ivan Gros gab bekannt, dass Österreicher sehr großes Interesse für Investitionen in die Landwirtschaft zeigen.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER