NavMenu

HAUSHALTSRAT: Angekündigte Erleichterungen für Arbeitgeber sind nicht gut

Quelle: Tanjug Montag, 26.05.2014. 14:43
Kommentare
Podeli

Vorgeschlagene Gesetzesänderungen, die vorübergehende Befreiung von Lohnsteuer und Sozialabgaben für neue Mitarbeiter vorsehen, werden nicht viel zur Verringerung der Arbeitslosigkeit oder zur Bekämpfung der Schattenwirtschaft beitragen, heißt es in der Bewertung des Haushaltsrats, die dem Finanzausschuss des serbischen Parlaments zugestellt wurde.

- Es ist nicht realistisch, dass vorgeschlagene Steuererleichterungen an sich zur spürbaren Verringerung der Schwarzarbeit führen werden - teilte der Haushaltsrat mit.

Man sollte dashalb nicht mit der Erhöhung der Haushaltseinnahmen aus dieser Quelle rechnen. Viel realistischer sind Verluste in diesem Bereich, weil man Unternehmen, die sonst die Beschäftigung von neuen Mitarbeitern planten, in den folgenden zwei Jahre zusätzliche Steuererleichterungen gewähren wird.

Kommentare
Ihr Kommentar
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.

Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER

Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER

Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Registracija na eKapiji vam omogućava pristup potpunim informacijama i dnevnom biltenu
Naš dnevni ekonomski bilten će stizati na vašu mejl adresu krajem svakog radnog dana. Bilteni su personalizovani prema interesovanjima svakog korisnika zasebno, uz konsultacije sa našim ekspertima.