Quelle: eKapija | Freitag, 23.05.2014.| 12:43
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Wie lassen sich Unternehmen aus Hochwasser retten - Versicherungen, Banken und Staat unterstützen Unternehmen in überfluteten Gebieten

(Fotob)
Es gibt fast 10.000 Unternehmen und 30.000 Unternehmer in überfluteten Gebieten in Serbien, in Landbezirken Kolubarski, Mačvanski und Moravički, sowie in Städten Obrenovac, Jagodinu, Paraćin und Ćuprija, gab gestern der serbische Wirtschaftsminister Dušan Vujović bekannt.

- Alle diese Unternehmen sind gleichermaßen betroffen. Einige haben die Produktion eingestellt, andere wurden vom Hochwasser verschont, haben aber Probleme mit der Versorgung mit Rohstoffen und Transport von Fertigprodukten - so Vujović.

Während sich die Regierung mit den Spenden der internationalen Organisationen und Möglichkeiten für die Verschuldung für die Sanierung von Hochwasserschäden bei internationalen Kreditinstituten beschäftigt, erhalten einheimische Versicherungsgesellschaften die ersten Schadenersatzansprüche der Kunden.

In Hinsicht darauf, dass nur 7% der Unternehmen, nach einigen Schätzungen, versichert sind, gibt es nur wenige, die dank der regelmässigen Einzahlung der Prämien mit der konkreten finanziellen Unterstützung derzeit rechnen können.

Die genaue Anzahl der Versicherungsnehmer, die der Schaden ersetzt bekommen, kann erst nach der Beruhigung der Situation präzis ermittelt werden.

Aufgrund der verfügbaren Daten und Einblick in alle Versicherungspolicen, die in überfluteten Gebieten abgeschlossen wurden, kann man den Umfang des zu erwartenden Schadenersatzes festsetzen, sagten Zuständige in der Uniqa Versicherung dem Wirtschaftsportal "eKapija". Präzisere Informationen zu Hochwasserschäden kann niemand momentan geben, weil man Schäden erst melden soll.

(Fotob)

- Wir haben bisher 300 Schadenersatzansprüche aus Obrenovac, Svilajnac, Loznica, Paraćin, Valjevo, Čačak, Gornji Milanovac, Požege, Osečina, Lajkovac, Šabac, Niš, Lučani und Banja Koviljača erhalten, im Wert von mindestens einer Mio. EUR - erfahren wir in der Uniqua Versicherung.

Ab der nächsten Woche, wenn die meisten Flutopfer in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren werden, erwarten sie mehr Schadenersatzansprüche - sowohl für das vernichtete Vermögen, Kraftfahrzeuge, Waren und Vorräte - von Unternehmen, die bei ihnen versichert sind.

Banken bieten Zahlungspausen und günstigere Kredite

Banken haben inzwischen auch reagiert. Der größte Teil der Banken wird Kreditnehmern eine Zahlungspaus von drei bis sechs Monaten bewilligen, sowohl Bürgern als auch Unternehmen, mit Wohnsitz in überfluteten Gebieten.

Intesa, Raiffeisen und UniCredit werden Bürgern und Unternehmen, die Hochwasserschäden erlitten haben auch Erleichterungen bei der Rückzahlung der Kredite bieten, um ihnen die Überwindung der aktuellen Situation zu erleichtern.

J.Đ.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.