Quelle: eKapija | Dienstag, 22.04.2014.| 15:10
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Von verlassenem Stadort zur Quelle der Inspiration - Vernachlässigte öffentliche Räume könnten bald in attraktive Investitionsstandorte verwandelt werden

Alte Fabriken, Kasernen, Lagerhallen und andere verlassene und vernachlässigte öffentliche Räume (Brownfield-Standorte) könnten Treffpunkte für junge, begabte und unternehmerisch orientierte Menschen werden. Die Nationalallianz für lokale wirtschaftliche Entwicklung (NALED) und die US-amerikanische Agentur für internationale Entwicklung (USAID) kündigten an der gestrigen Konferenz die Ausschreibung eines Wettbewerbs für alle kommunalen Verwaltungen mit kreativen Ideen und verfügbaren Brownfield-Standorten am 1. Mai dieses Jahres an.

Dadurch beginnt die Umsetzung noch eines Projekts zur Entwicklung eines günstigen Geschäftsumfelds auf der kommunalen Ebene, unterstreicht Vladan Vasić, Mitglied des Vorstandds von NALED und Bürgermeister von Pirot.

- Durch Projekt zur Zertifizierung der Gemeinden mit dem günstigen Geschäftsumfeld inspirierte NALED Gemeinden zur Prüfung und Verbesserung ihrer Vorschriften und Praxen. Durch dieses Projekt will NALED sie zur Überprüfung der Möglichkeiten für die Nutzung von verlassenen Räumen auf einer kreativen Weisen bewegen und dadurch zur Schaffung einer neuen Entwicklungsperspektive für diese Gemeinschaften beitragen - so Vasić.

Eine Kommission von NALED sollte drei Standorte in die engere Wahl ziehen und demnächst den besten unter ihnen wählen.

- Teilnahmerechte haben alle Kommunen, unabhängig davon, ob sie NALED-Mitglieder sind oder nicht. Wir werden entscheidenden Akteuren (Vertretern der kommunaln Verwaltung ,des Zivilsektors und der Wirtschaft) unsere Hilfe bieten, durch Organisation von Studienreisen in anderen Ländern und Präsentation von erfolgreichen Beispielen, Entwicklung von Geschäftsplänen und Designs für Brownfield-Standorte und Trainings - sagte Ana Knežević Bojović, Koordinatorin der Regulierungsreform in einem Interview für "eKapija".

Das Hauptziel des Wettbewerbs ist, zu Beispielen der besten Praxis für andere Gemeinden und Städte in Serbien zu kommen, die illustrieren, wie man verlassene Fabirken, Industrianlagen, Lagerhallen, Kasernen und ähnliche objekte revitalisieren und dadurch das Image der Städte verbessern kann.

Irina Milošević

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.