Quelle: Blic | Montag, 17.03.2014.| 16:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Einige Banken werden 2015 nicht überleben

(FotoIvana Vuksa)
Die Rückzahlung fast jedes zweiten Kredits ist heute ungewiss. Offiziellen Angaben der Zentralbank zufolge erreichen solche Kredite einen Anteil von 20%, aber Bankiers gestehen offiziell, dass es viel mehr gibt.

- Es ist kein Problem, wenn ein Kredit mit Waren gesichert ist, aber, wenn es sich herausstellt, dass es Waren nicht gibt, wird die Situation viel seriöser. Die meisten Banken sind momentan, trotz vieler Probleme, liquid, so dass wir einen plötzlichen Zusammenbruch nicht befürchten müssen. Es ist vielleicht die höchste Zeit, um einige Schritte zu unternehmen. Ich glaube, dass dieses Thema sehr schnell auf die Tagesordnung der neuen Regierung kommén wird. Aber wenn man dieses Problem vernachlässigt, müssen wir mit seriösen Folgen schon 2015 oder 2016 rechnen - sagte Vladimir Čupić, Präsident der AIK Bank in einem Interview für "Blic".

Sein Kollege, Slavko Carić, Präsident des Exekutivausschusses der Erste Bank, ist aber der Meinung, dass faule Kredite ein großes Problem nicht nur für Banken, sondern auch für den Staat und die ganze Wirtschaft darstellen.

- Wegen notleidender Kredite wird das Volumen der Kredite verringert und es kommt zum Kapitalabfluss - erklärt Carić.

Bankiers gestehen, dass sie die Folgen der Krise in diesem Sektor spüren, glauben aber nicht, dass wir noch eine Univerzal Bank befürchten müssen.

- Bürger waren früher viel eifriger, wenn es um die Rückzahlung der Kredite geht, aber die Krise hat auch zu Verspätungen bei ihnen geführt - sagt Rade Vojinović, Mitglied es Exekutivausschusses der Hypo Alpe-Adria Bank.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER