Quelle: eKapija | Dienstag, 25.02.2014.| 17:01
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Forschungszentrum für biomedizinische Technik in Kragujevac unter drei wichtigsten in Europa

(Fotokragujevac.rs)
Wissen ist die meist gefragte Ware am Markt und dem Forschungszentrum für Medizintechnik in Kragujevac BioIRC ist gelungen, die Position unter die Top drei in Evropa zu erringen. Anerkannt von der internationalen wissenschaftlichen Öffentlichkeit arbeitet das Zentrum mit 20 besten Absolventen der Universität in Kragujevac (Medizinische Fakultät, Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften, Fakultät für Ingenieurwesen und Informatik) mit den wichtigsten Gesundheitszentren in der Welt wie Heidelberg, Bologna, Athen, Houston usw. zusmmen.

Durch Entwicklung von Softwares und Hardwares bzw. durch nummerische Modelierung haben sie Projekte direkt mit der Medizin bzw. Behandlung von Patienten verbunden. Die Europäische Union finanziert momentan drei Projekte in diesem Institut. Ein Projekt zur Behandlung von Krebs wird mit Houston realisiert. Durch Einsetzen von Nanopartikeln in den Körper des Patienten, die Medikamente in das betroffene Gebiet ausstoßen, werden Krebszellen direkt zerstört. Das zweite auch äußerst wichtige Projekt betrifft die Arterienverkalkung. Durch Simulation des Zellwachstums führt man eine Computeranalyse, die die Vorhersage des Krankheitsverlaufs und die Entscheidung über den Zeitpunkt für die Reaktion ermöglicht. Durch Anwendung des nummerischen Simulation will man zur Lösung der gesundheitlichen Probleme beitragen und wenn es notwendig ist, mit Hilfe der Software in Voraus den Ort für den chirurgischen Eingriff präzis definieren.

Man arbeitet in Kragujevac intensiv an noch einem, dritten Projekt, das hörbehinderten Menschen helfen sollte. Es handelt sich um die Entwicklung von Implantaten, die man hörbehinderten Mensche dauerhaft implantiert werden sollten.

Es ist sehr schwer, solche Projekt zu bekommen, sagt der Direktor von BioIRC, Nenad Filipović. Es handelt sich um Projekte im Wert von ca. 10 Mio. Euro wie z. B. Projekt "Artrit". Für so etwas sind außerordentliche Referenzen erfordert.

Die Stadt Kragujevac unterstützt dieses Zentrum schon fünf Jahre, indem sie fünf Forscher finanziert, sagte Nebojša Zdravković, stellvertretender Bürgermeister, der heute BioIRC besuchte.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER