Quelle: eKapija | Mittwoch, 29.01.2014.| 16:44
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

JAHRESRÜCKBLICK 2013 - Investitionen in TOURISMUS, UNTERHALTUNG UND REKREATION, die größtes Interesse der Leser von "eKapija" geweckt haben

Das Investitionsteam des Wirtschaftsportals "eKapia" hat nach der gründlichen Analyse eine Rangliste der Investitionen und Investitionsideen aufgestellt, die das größte Interesse unserer Leser 2013 geweckt haben. Die Ergebnisse sind sehr interessant, teilweise erwartet, aber es gibt auch viele Überraschungen. Wir möchten Ihnen jetzt diese Informationen präsentieren.

Wir möchten Ihnen hier die interessantesten Projekte in der Kategorie TOURISMUS, UNTERHALTUNG UND REKREATION vorstellen.

Die vorjährige Frage, ob es genug Gäste für neue Hotels gibt, die in Belgrad wie Pilze nach einem Regen schießen, werden wir auch in diesem Jahr stellen. Investoren behaupten, dass die Unterkunftskapazitäten in der serbischen Hauptstadt noch immer unzureichend sind, und die Potenziale der Stadt als touristische und geschäftliche Destination sehr groß. Wenn sie ihre Pläne verwirklichen, könnten sie zusätzliche 5.000 Arbeitsplätze im Hotelgewerbe in diesem Jahr schaffen.

250 Arbeiter wurden bereits im Belgrader Hotel "Crowne Plaza" beschäftigt. Das erste Hotel der weltweit bekannten Hotelkette, an der Stelle des eins populären "Continental", wurde Ende des vergangenen Jahres eröffnet. Die offizielle Eröffnungsfeier findet heute Abend statt. 50 einheimische Unternehmen nahmen am Umbau des alten Gebäudes teil. Die Delta Holding investierte 40 Mio. Euor in das neue luxuriöse Hotel in Belgrad. Das Hotel ist Mitglied der "InterContinental Hotels Group" und bietet Gästen 416 Zimmer, 100 Klub-Zimmer, 31 Appartements, 12 Konferenzsälen, zwei Restaurants, Lobby-Bars, Konditorei. Gästen stehen auch ein Fitness- und Spazentrum sowie das größte Hotel-Pool in Serbien zur Verfügung. Die Tatsache, dass man bereits 30.000 Übernachtungen für 2014 reserviert hat, beweist das große Interesse an "Crowne Plaza" in Belgrad. Es wundert deshalb nicht, warum diese Investition unsere Rangliste für 2013 eröffnet.

Ihm folgt das Hotel noch einer weltweit bekannten Hotelkette in Belgrad, dessen Bau schon mehrmals angekündigt und wegen der Baugenehmigung verschoben wurde. Die Genehmigung für das erste Belgrader "Marriott", in der Vasina Straße, wurde im Dezember 2013 erteilt und der Baubeginn wird Ende dieses Monats erwartet. Wenn alles wie geplant verläuft, sollte das Hotel neben dem Nationaltheater Anfang 2015 vollendet sein. Der Wert der Investition wurde noch früher auf fast 25 Mio. Euro geschätzt. Für das Management des Hotels ist das Unternehmen "Marriott" im Einklang mit den Normen seiner Marke "Courtyard by Marriott" zuständig, aufgrund eines langfristigen Vertrags mit "PFB Properties".

Auf dem dritten Platz der diesjährigen Liste ist noch ein künftiges Hotel in Belgrad. Es handelt sich um "Radisson blu", zwischen dem Autobahnkreuz "Mostarska petlja" und des Gebäudes des Verlagsuntenrehmens BIGZ. Die Alte Mühle wird hier allmählich in ein luxuriöses Hotel verwandelt. Neben dem alten Industrieanlage hat man einen zehnstöckigen Turm gebaut. Die Eröffnung des Dreisternehotels wird im Herbst erwartet.

Ein Paradies am See Zvornicko jezero landete auf dem vierten Platz. Zum ersten Mal in Serbien und auf dem ganzen Balkan könnte eine Gemeinde ein schwmmendes Hotel bekommen. Das Projekt des Hotels am See Zvornicko jezero entstand im "Salt & Water Design Studio". Es könnte die größte Investition in Mali Zvornik seit dem Bau des Wasserkraftwerks sein. Der Vorentwurf und Standort sind bereit, sagt man in der Gemeinde, und man muss, wie immer, noch nur einen Investor finden.

Unsere Liste enthält wie im Vorjahr Spaßbäder. Das größte Interesse in diesem Jahr weckte das Projekt eines Spaßbads in Novi Sad mit einem Wellness- und Spa-Zentrum, Ethnodorf und einer Freilichtbühne, das auf dem Messegelände zu bauen ist. Der Baubeginn wird für den Frühing 2014 geplant. Durch Eröffnung dieses Spaßbads will die Messe Novi Sad sein Dienstleistungsangebot erweitern. Das künftige Spaßbad sollte eine Kapazität von 150.000 bis 200.000 Gäste pro Saison haben.

Auf dem sechsten Platz sind Investitionen in touristische Potenziale des Gebirges Stara planina. Die österreichsiche Hotelkette "Falkensteiner" hat bereits den Bau von neuen sechs Condotels mit 350 Wohneinheiten und insgesamt 1.000 Betten in Jabučko ravnište im Wert von 30 Mio. Euro angekündit. Man erwartet auch zwei einheimische Investoren im Gebirge Stara planina. Einer von ihnen sollte hier sogenannte Mehrfamilien-Appartements im Wert von 700.000 Euro bauen, und der andere eine Mio. Euro in ein Condotel investieren.

Kraljevgrad
Kraljevgrad

Den siebten Platz belegt die Replik einer mittelalerlichen Stadt namens "Kraljevgrad" (dt. Königsstadt) in der Nahe der Reste der mittelalterlichen Festung Maglič. Im Komplex, in dem man alles mit Münzen mit dem Abbild des Königs Radoslav bezahlen würde, will man Museum, Kirche, Hotel, mehrere Restaurants, ein Spa- und Wellness-Zentrum und Konferenzsälen bauen. Aufgrund eines Vorentwurfes hat man den Preis für den ganzen Komplex auf 40 Mio. Euro geschätzt. Die Stadtverwaltung ist für die Zusammenarbeit und alle Finanzierungsmodelle bereit - von Investitionen des Privatkapitals bis öffentlich-private Partnerschaft.

Wir kehren mit dem achten Platz kurz in Belgrad zurück, wegen eines Hotels. Es handelt sich um das Hotel "Nobel", inspiriert von Werken des einzigen Nobelpreisträgers aus Ex-Jugoslawien, Ivo Andric. Ihm folgt das Projekt eines Spaßbads im Kurort Vrnjačka Banja. Der Vorentwurf ist bereit, aber der Bau, angekündigt für den vorigen Sommer, wurde verschoben.

Das ganze vergangene Jahr wurde von den angekündigten arabischen Investitionen gekennzeichnet. Das gilt auch für Tourismus. Die Vermögensbehörde der Republik Seriben kaufte das Hotel von "Jugobanka" im Kopaonik-Gebirge für 2 Mio. Euro und verkaufte es dem Unternehmen "Kopaonik Property Investment" aus den Vereinigten Arabische Emiraten für 1,5 Mio. Euro verkauft. Das alte Hotel, im attraktivsten Teil des Skizentrums Kopaonik, wurde inzwischen abgerissen und man wird an seiner Stelle ein neues touristische Objekt bauen lassen.

(FotoAleksandar Parezanović)

Im unteren Teil der Liste sind das Hotel "Jump Inn" in Belgrad, das erste Wellness-Zentrum in Soko banja, Projekt zur Modernisierung des Kurortes Banja Rusanda und Obrenovacka Banja, ferner das Hotel von Novak Đoković im Kopaonik-Gebirge. Ihnen folgen das erste Hotel von "Mona" in Belgrad, "Goldene Stadt" für Gesundheits- und Sporttourismus im Zlatibor-Gebirge, Bau der längsten Gondelbahn in der Welt, Touristisches Zentrum "Palanacki kiseljak" und Eröffnung des erneuerten altrömischen Amphitheaters in Viminatium.

Sehen Sie die ganze Rangliste in der Kategorie TOURISMUS, UNTERHALTUNG UND REKREATION und vergleichen sie mit Ihren eigenen Meinungen, Erwartungen und Schätzungen.

Haben Sie bereits die interessantesten Projekte in der KategorieENERGIEWIRTSCHAFT, GESUNDHEITSWESEN, EINKAUFSZENTREN, LANDWIRTSCHAFT UND LEBENSMITTELINDUSTRIE, TELEKOMMUNIKATION UND IT, VERKEHR, IMMOBILIEN gesehen?

Unternehmen
eKapija.com Beograd
Hotel Crowne plaza Beograd
NBGP Properties d.o.o Beograd
Delta Holding d.o.o. Beograd
Delta Real Estate d.o.o. Beograd
InterContinental Hotels Group PLC
PSP Farman Beograd
Eurobank a.d. Beograd
Marriott International, Inc. Washington DC
PFB properties Beograd
WEST 65 Beograd
Lsg Building Solutions d.o.o. Beograd
BIGZ Grafičko društvo a.d. Beograd
Soravia Management d.o.o. Beograd
Bexel consulting d.o.o. Beograd
Grad Beograd, Sekretarijat za urbanizam i građevinske poslove
Epicentar d.o.o. Novi Sad
Salt & Water Novi Sad
Opština Mali Zvornik
Turistička Organizacija Opštine Mali Zvornik
Radisson Collection Hotel, Old Mill Belgrade
U.M.A.-ARCHITEKTEN d.o.o. Beograd
Zavod za zaštitu spomenika kulture Grada Beograda
JP Stara planina Knjaževac
Grad Novi Sad
Novosadski sajam a.d. Novi Sad
Falkensteiner Hotel Belgrade
SP RESORT
Vlada Republike Srbije Beograd
Falkensteiner Michaeler Tourism Group Austria
BDSP(YU) Beograd
AP konstrukcije Beograd
Mašinoprojekt kopring a.d. Beograd
Deneza M Inženjering d.o.o. Beograd
BART & CO. d.o.o. Beograd
Sinestezia d.o.o. Beograd
Javno preduzeće za uređivanje građevinskog zemljišta Kraljevo
Grad Kraljevo
Monting holding d.o.o. Vrnjačka banja
Turističko Sportski Centar Vrnjačka Banja
Autoprevoz Vrnjačka banja
Triple Jump Beograd
RDZI Direkcija za imovinu Republike Srbije Beograd
Jugobanka a.d. Beograd
Gradska uprava grada Zrenjanina
Specijalna bolnica Rusanda Melenci
Voda Sinđelić Ruc Ždrelo d.o.o. Ždrelo
Kulturna organizacija Mikser Beograd
Gradska opština Obrenovac
Mona d.o.o. Beograd
Hotel Zlatibor Mona
MONA HOTEL MANAGEMENT BEOGRAD
Family Sport d.o.o. Beograd
Hotel Obrenovac
Bg Projekt Studio Beograd
JP za izgradnju grada Obrenovca
Bolnica Stefan Visoki Smederevska Palanka
Banja Palanački Kiseljak Smedervska Palanka
AGROEXPORT BEOGRAD
Opština Čajetina
Ministarstvo kulture i informisanja Republike Srbije
Turistička organizacija Srbije
Palanački kiseljak a.d. Smederevska Palanka
Opština Vrnjačka Banja
Tags
eKapija Jahresrückblick
eKapija Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick
Jahresrückblick 2013
Jahresrückblick Tourismus Unterhaltung Rekreation
Jahresrückblick Tourismus Unterhaltung Rekreation 2013
Crown Plaza
InterContinental Hotels Group PLC
Marriott Beograd
Courtyard by Marriott
Radison blu
schwimmendes Hotel in Mali Zvornik
Spaßbad Novi Sad
Stara planina
Jabučko ravnište
Kraljevgrad
Hotel Nobel Beograd
touristisches Sportzentrum Vrnjačka Banja
Spaßbad Vrnjačka Banja
Kopaonik Property Investment
Jugobanka
Hotel Jugobanka
Hotel Jump Inn Beograd
Kurort Rusanda
Kurort Obrenovac
Banja Obrenovac
Beograd Hotel Obrenovac
Hotel von Novak Đoković im Kopaonik Gebirge
Mona
Zlatni grad Zlatibor
Zlatibor
Goldene Stadt Zlatibor
Gondelbahn Zlatibor
Palanački kiseljak
Kiseljak Smederevska Palanka
römisches Amphitheater in Viminatium
Teilen:
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER