Quelle: B92 | Donnerstag, 16.01.2014.| 16:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Carrefour in Belgrad und Novi Sad?

(FotoIvana Vuksa)

Der bulgarische Markt sei viel stabiler und mehr funktinoale als in anderen Ländern in der Region, erklärte der Geschäftsführer von Carrefour für Bulgarien und Serbien, Miloš Ristić, in einem Interview für das bulgarische Portal Investor.bg.

Die französische Einzelhandelskette wird, wie Ristić ankündigt, drei neue Supermärkte in diesem Jahr in Bulgarien eröffnen. Es handelt sich um eine Investition im Wert von 12 mio. Euro.

Carrefour hat momentan 723 Selbstbedienungsläden in Griechenland, 19 in Albanien (nach der Übernahme von Euromax), 17 in Zypern und einen in Mazedonien, erinnert das bulgarische Portal. Bis Ende dieses Jahres will man in den serbischen Markt einsteigen, mit Supermärkten in Belgrad und Novi Sad, schreibt Investor.bg und fügt hinzu, dass diese Expansionspläne über das Unternehmen CMB Bulgarien zu realisieren sind.

Carrefour ist auf dem Balkan durch Franchise präsent. Der Masterfranchisenehmer für dieser Region ist die griechische Marinopulos Gruppe, die bis 2012 ein gemeinsames Unternehmen mit der Muttergsellschaft Carrefour namens CM Balkans hatte, schreibt das Portal Franchising.rs.

CMB Bulgarien wurde 2007 als Teil von CM Balkan gegründet. CMB Bulgarien ist seit 2010 für die Expansion und Entwicklung der Marke auf dem Balkan zuständig, erinnert Franchising.rs.

Vor der Ernennung zum Direktor von Carrefour für Bulgarien und Serbien war Miloš Ristić Exekutivdirektor bei Delta Maxi, bzw. Vizepräsident von Delhaize Srbija, BiH und Montenegro für Beschaffung und Qualität.

Die ersten offiziellen Nachrichten über den Einstieg von Carrefour in den serbischen Markt kamen eben von Delta. Die Holdinggesellschaft von Miroslav Mišković gab im Februar 2013 bekannt, dass sie mit der französischen Kette die Eröffnung eines Hypermarktes im künftigen Einkaufszentrum "Delta planet" in Belgrad vereinbart hat.

Inzwischen gab es auch inoffizielle Informationen über die Eröffnung eines Carrefour-Hypermarktes im Rahmen einer Wohn- und Geschäftsanlage, die das Bauunternehmen "Napred" im Wohnblock 41a in Novi Beograd bauen will (Ecke der Straßen Omladinskih brigada und Bulevar Milutina Milankovića).

2015 wird oft als Eröffnungsjahr für beite Hypermärkte erwähnt, aber bisher gab es keine offiziellen Informationen über den Baubeginn.

Der serbisch Handelsminister, Rasim Ljajić, gab Ende des vergangenen Jahres bekannt, er habe keine Informationen über Pläne der französischen Kette Carrefour in Serbien.

Die Supermärkte von Carrefour sollten bis Ende des Jahres in Belgrad und Novi Sad eröffnet werden.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.