Quelle: eKapija | Montag, 30.12.2013.| 00:37
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Neue Sterne am Medienhimmel - "Nova.rs" ist bereits da, "Kanal 3" startet in der Neujahrsmarkt, TV N1 im April 2014

Igor Miklja, Boško Jakšić und Sergej Trifunović

Trotz der Krise auf dem Medienmarkt in Serbien "sprießen neue Fernsehsender wie Pilze nach dem Regen". "Nova.rs" begann vor kurzem, das Programm auszustrahlen, in der Neujahrsnacht wird der Start von "Kanal 3" und im Frühling 2014 von TV N1 erwartet.

"Kanal 3" wird sein Programm am Anfang nur in Belgrad und Novi Sad ausstrahlen, gaben seine Gründer Igor Miklja, Sergej Trifunović und Boško Jakšić an der ersten Pressekonferenz am Freitag (27. Dezember 2013) bekannt.

- Wir verhandeln momentan mit Kabelnetzbetreibern in der Hoffnung, unser Programm bald in ganz Serbien auszustrahlen - sagte Igor Miklja und fügte hinzu, dass man eine Einigung mit bestimmten Zentran in Ljubljana, Zagreb und Sarajevo erzielt hat. Sie sollten das Programm des Belgrader Fernsehsenders ergänzen.

Die serbische Rundfunkbehörde erteilte "Kanal 3" eine regionale terrestrische Frequenz, die ihm Signal während der bevorstehenden Feiertag bis Ausstrahlung des vollständigen Programms im Februar 2014 ermöglicht.

Dieser Fernsehsender wird seinen Sitz in der Knez Mihajlova Straße Nr. 1 haben, wo man bereits einen Senderaum baut.

"Kanal 3" wird Zuschauern ein völlig anderes Medenprodukt im Vergleich zum aktuellen Angebot in der serbischen Medienszene bieten. Eine Hälfte des Programmplans ist für Live-Sendungen reserviert. Man wird mit dem Publikum vorwiegend über Facebook kommunizieren.

Senderaum des neuen Fernsehsenders "Kanal 3"

Die Redaktion ist entschlossen, eine Chance der Kultur und Kunst neben Nachrichten und Sportprogrammen zu geben, sowie jungen Journalisten und Moderatoren, die sich bereits um freie Stellen bewerben können.

Die Namen der Redakteure sollten in den nächsten dreißig Tagen bekannt gegeben werden, sagte Miklja.

Andere Medien haben den neuen Fernsehsender bereits als Nachfolger des Senders "Treći kanal" (dt. Kanal drei) angekündigt, aber Miklja hat das dementiert. Der neue Sender wird aber sicher, laut seinen Worten, den Enthusiasmus und die Energie des populären Senders aus den neunziger Jahren haben.

"Nova.rs" – Investition im Wert von 18 Mio. Euro

Der Fernsehsender "Nova.rs" begann am 17. Dezember dieses Jahres mit der Ausstrahlung eines Teils des Programms. Es handelt sich um die erste Phase, erfährt das Wirtschaftsportal "eKapija" von Sreten Radović, PR-Direktor. Erst ab dem Februar 2014 startet man mit der Ausstrahlung des ganzen Programms.

Fast 7.000 Kandidaten bewarben sich innerhalb von dreißig Tagen um 450 freie Stellen bei diesem Sender. Sie sollten im Laufe 2014 beschäftigt werden.

- Kandidaten konnten sich um folgende Stellen bewerben: Journalist, Moderator, Redakteur, Produzent, Kameramann, Cutter, Tonmeister, Sounddesigner, Angestellte, Manager für Anzeigeverkauf. Wir möchten bis Start des ganzen Programmplans im Februar 2014 alle Mitarbeiter wählen - unterstreicht Radović. Die Investition im Wert von 18 Mio. Euro wird nicht nur neue Arbeitsplätze im Mediensektor schaffen, sondern sich sicher positiv auf den ganzen Markt durch Verbesserung der Produktion- und Programmnormen auswirken.

Radović weist, unter anderem, auf Serien "Homecide" und "Traces" sowie auf täglich ausgestrahlte kurze Form "Kurze Geschichte Serbiens" mit Nikola Simić und Lane Gutović hin.

- Wir werden sicher ausländische Unterhaltungssendungen ausstrahlen, aber auch einen ungewöhnlichen interaktiven Gesangwettbewerb selbst produzieren. "Nova.rs" wird das Tennisturnier "Roland Garros" sowie das Spiel "Real Madrid - Paris Saint Germain" am 2. Januar ausstrahlen - kündigt Radović in einem Interview für unser Portal an.

Wenn es um die Auswahl der Redakteure geht, will man momentan keine Namen bekannt geben, erfährt "eKapija". "Es wird viele Überraschungen geben und viele bekannte Journalisten".

Irina Milošević

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.