Quelle: eKapija | Dienstag, 17.12.2013.| 16:18
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Austrotherm kündigt neue Investitionen in Serbien an - Bau einer Klebstofffabrik vielleicht schon 2014

(Fotoaustrotherm.rs)
Das österreichische Unternehmen "Austrotherm" kündigt neue Investitionen in Serbien an, berichtet das Portal "Vamedia".

Man bereite sich schon für neue Investitionen vor, sagte Dragomir Ilić, Direktor von "Austrotherm" beim Besuch des österreichischen Botschafter, Johannes Eigner im Firmensitz in Valjevo.

- In den folgenden zwei Jahren sollte, Plänen zufolge, eine Produktionsstätte für Klebstoffe für Fassaden errichtet werden. Wir werden die Stadt Valjevo um die Zusammenarbeit bei der Realisierung dieses Projekts bitten. Für den Anfang des nächsten Jahres ist ein Besuch unseres Besitzers geplant, wenn die Verhandlungen mit der Stadt starten sollten, Ich hoffe auf ein positives Ergebnis, so dass diese Investition nicht in Niš, oder in einer anderen Stadt realisiert wird - sagte er laut "Vamedia".

Der Baubeginn wird 2014 und die Vollendung der Anlage 2015 erwartet, sagte der Direktor und kündigte die Beschäftigung von 50 neuen Mitarbeitern an.

"Austrotherm" betreibt insgesamt vier Fabriken in Serbien, in Valjevo, Srbobran und zwei in Niš. Das Unternehmen hat eine Niederlassung in Belgrad und den Firmensitz in Valjevo.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.