Quelle: eKapija | Donnerstag, 24.10.2013.| 16:30
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

"Dobersek" geht ins Rennen - Ausschreibung für den Bau einer Entschwefelungsanlage im Kohlekraftwerk "Nikola Tesla A" am 15. November 2013

(Fototent.rs)

Im Kohlekraftwerk "Nikola Tesla A" (TENT A) sollte am 15. November dieses Jahres ein Auftrag für den Bau einer Entschwefelungsanlage ausgeschrieben werden. Dieses Projekt kostet rund 170 Mio. Euro. Für das nächste Jahr werden Investitionen im Gesamtwert von 260 Mio. Euro geplant.

Das Unternehmen "Dobersek" habe die Präqualifikation erfolgreich bestanden und wartet jezt auf die Ausschreibung, erfährt das Wirtschaftsportal "eKapija" von der Geschäftsführerin der serbischen Tochter, Vesna Radovanović.

- Der Ausschreibung für den Bau einer Entschwefelungsanlage im TENT A wird eine Ausschreibung für das Entschwefelungsprojekt für das TENT B folgen. Wir werden uns auch um diesen Auftrag bewerben. Wir haben auch vor, um das Projekt der Abwasserbehandlung für das TENT A und um den Auftrag für den Transport von Asche - beide angekündigt für 2014 - zu bewerben - kündigt Radovanović.

Das 1983 gegründete deutsche Unternehmen "Dobersek" ist Lieferant bzw. Anbieter von Handhabungssystemen, Hydrozyklone, Wasseraufbereitungsanlagen und Bergbaumaschinen.

Stärkung der Position am Regionalmarkt

"Dobersek" ist seit 2003 am serbischen Markt präsent. Das Unternehmen hat Vertretungen in der Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan und Bulgarien. Das Belgrader Büro beschäftigt 12 Ingenieure. "Dobersek" will in der Zukunft seine Position am Regionalmarkt stärken.

- Wir haben vor kurzem Vertretungen in skopje, Prishtine und Sarajevo eröffet. Wir haben unsere Aktivitäten in der Region bisher aus dem Belgrader Büro gemanagt. Unsere Vertreter können jetzt diese Märkte viel aktiver und direkt überwachen, und wir werden ihnen technische Unterstützung leisten - unterstreicht Radovanović.

Kohlekraftwerk "Tuzla" (FotoDobersek.com)

Das Unternehmen "Dobersek" arbeitet nach dem Prinzip "schlüsselfertig". Das bedeutet, dass das Unternehmen an allen Phasen eines Projekts aktiv teilnimmt, von der Planung und Gestaltung bis Bau und Inbetriebnahme. Das Unternehmen ist auch für die störungslose Funktion der Anlage innerhalb der Garantiefrist verantwortlich.

- Unser Unternehmen beteiligt sich aktiv an jedem Projekt, vom Ideenentwurf bis Inbetriebnahme. Wir realisieren Projekte, die mehrere Jahre dauern und deren Wert zwischen 5 und 20 Mio. Euro liegt - erklärt Radovanović.

Eines der Projekte, die "Dobersek" als Mitglied eines mit "Moeller Materials Handling" gebildeten Konsortiums umsetzt, ist die Rekonstruktion eines Systems für die Beförderung und Entsorgung von Asche und Schlacke im Kohlekraftwerk "Kostolac B" im Wert von 23,5 Mio. Euro, die die Stromgesellschaft EPS mit einem Kredit der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung finanziert.

Projekte in BiH

Im Kohlekraftwerk "Gacko" in Bosnien und Herzegowina baut "Dobersek" eine Anlage für Abwasserbehandlung innerhalb des Kohlekraftwerks. In der Anlage werden mit Kohle, Öl und anderen Schadstoffen verunreinigte Abwässer gesammelt und aufbereitet. "Dobersek" wurde vor zwei Jahren mit der Umsetzung des Projekts im Wert von 5 Mio. Euro beauftragt, das momentan in die letzte Phase geht.

- Das Projekt war sehr interessant für uns, als die erste Anlage für Abwasserbehandlung, die wir nach dem Prinzip "schlüsselfertig" realisieren. Es handelt sich um das einzige Projekt dieser Art in der Region für uns, weil wir uns bisher mehr auf Projekte in der Energiewirtschaft und dem Bergbau konzentriert haben - fügt Radovanović hinzu.

"Dobersek" an der Belgrader Energiemesse

Zu aktuellen Projekten von "Dobersek" gehört auch der Bau eines Transportsystems für Kohle im Kohlekraftwerk "Tuzla", wo "Dobersek" am Projekt eines Transportsystems für Asche im Wert von 8 Mio. Euro arbeitet.

"Dobersek" will sich auch um den Bau des Kohlekraftwerks "Ugljevik" bewerben. Aktuell ist auch ein projekt in Šošanj in Slowenien, wo das Unternehmen an einer Anlage zur Entschwefelung von Rauchgasen arbeitet.

Beschäftigung von neuen Mitarbeitern

"Dobersek" hat in Serbien bisher vorwiegend Projekte realisiert. Das Unternehmen hat 2013 seine Geschäftsstrategie verändert und sie an der aktuellen Energiemesse in Belgrad präsentiert.

- Unsere Zentrale in Belgrad sollte künftigt nicht nur Projekte realisieren, sondern auch an der Vorbereitung von Ausschreibungsunterlagen teilnehmen - kündigen Vesna Radovanović im Interview für "eKapija" an.

"Dobersek" will auch Mitarbeiter beschäftigen, die für die Vorbereitung von technischen Unterlagen qualifiziert sind.

I.M.

Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.