Quelle: eKapija | Freitag, 27.09.2013.| 13:35
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

NIS gewinnstärkste, FAS am schnellsten wachsendes Unternehmen - Liste "Top 500 Unternehmen in Serbien" präsentiert

Das Mineralölunternehmen "Naftna industrija Srbije" (NIS) ist das gewinnstärkste Unternehmen in Serbien 2012 - mit einem operativen Ergebnis über 2 Mrd. Euro und einem Nettogeewinn von 402,489 Mio. Euro, gab man heute an der Präsentation einer Sonderpublikation des Wochenblatts NIN - "Top 500" bekannt.

Das vergangene Jahr kann, im allgemeinen, als Jahr des Rückfalls in die Rezession nach einer leichten Erholung 2011. Durch Analyse der Ergebnisse von 500 größten Unternehmen in Serbien, die mehr als eine Hälfte (52%) des Gesamtumsatzes im Land machen, kann man die wichtigsten Business-Trend in unserem Land entdecken, heißt es in einer Publikation, vorbereitet vom Wirtschaftsforschungsteam der Hypo Alpe Adria Bank in Zusammenarbeit mit "Certus Consalting" und NIN.

Die größten Unternehmen in Serbien waren relativ solid in der Zeit der Krise, unabhängig vom Gesamtverlust 2012 - heißt es am Ende des Berichts.

Man hat hier zum zweiten Mal 500 größte Unternehmen in Serbien gemessen an Umsatz präsentiert. NIS auf dem ersten Platz folgen Unternehmen wie "Elektroprivreda Srbije", "Telekom Srbija", "Delhaize Srbija", "Srbijagas", "Tarkett", "Mercator S", "Delta Holding", "Victoria Group" und "Koncern Farmakom".

Umsätze steigen, Gewinne fallen

500 größte Unternehmen verzeichneten im Vorjahr ein Umsatzwachstum um 3,6% in Dinar, bzw. 0,7% in Euro. Ihr Gesamtumsatz beträgt 37,7 Mrd. Euro, sie sind mit insgesamt 11,7 Mrd. Euro verschuldet (das macht 40% der Schulden aller Unternehmen in Serbien aus). Die "Top 500 Firmen" beschäftigen 390.000 Mitarbeiter.

300 Unternehmen haben einen Umsatzzuwachs, und 200 einen Umsatzrückgang verzeichnet, erklärt Aleksandar Ilić, Exekutivdirektor von "Certus Consulting".

Das größte Wachstum verzeichnete der Automobilhersteller "Fiat automobili Srbija" (FAS) - 435,1%.

NIS auf dem ersten Platz, nach dem Umsatz und Gewinn (Fotonis.rs)

- Es muss betont werden, dass das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (EBITDA) leicht gewachsen ist. Der Gesamtnettogewinn aller 500 Unternehmen ist erheblich zurückgegangen - von 1,352 Mrd. 2011 auf 174 Mio. Euro 2012 - sagt Ilić.

- Der erhebliche Rückgang des Nettogewinns ist vor allem den hohen finanziellen Anwendungen (Zinsen und negative Wechselkursunterschiede) zu verdanken sowie einer erheblichen Abschwächung der Währung 2012, um fast 12%. Der zweite wichtige Grund dafür ist die Erhöhung der Schulden der großen staatlichen Unternehmen, teilweise auch wegen der Rechnungslegungsgrundsätze.

Wenn es um die Profitabilität geht, hatten 78% der größten Unternehmen eine positive Bilanz im Vorjahr. Sie haben einen Gewinn von 1,843 Mrd. Euro erzielt. NIS belegt den ersten Platz, mit einem Nettogewinn, der das Fünftel der erwähnten Summe erreicht. Ihm folgen: Telekom, Telenor, PTT Srbija und Tarkett.

Verluste haben 22% der Unternehmen auf der Top 500 Liste verbucht, aber sie erreichen fast den Wert des Gesamtgewinns der Unternehmen im plus - 1,669 Mrd, Euro.

61% der Verluste entfallen auf staatliche Unternehmen.

Den ersten Platz belegt in diesem Falle der Gasanbieter "Srbijagas", mit Verlusten in Höhe von 330 Mio. Euro. Ihm folgen Serbische Bahn, "Petrohemija", EPS, Vip mobile, "Putevi Srbije", "Delhaize Srbija", "Inter-kop", "Galenika" und insolventes "Velefarm".

Das wachsende Bedeutung des inländischen privaten Kapitals

257 Unternehmen auf der Liste sind mehrheitlich in einheimischen privaten Händen, 190 haben ausländische Inhaber und 53 gehören dem Staat. In Hinsicht auf das Umsatzwachstum ausländischer Unternehmen in unserem Land gewinnen sie an Bedeutung von Jahr zu Jahr. Der Nettogewinn der ausländischen direkten Investitionen auf der Liste der 500 größte im Vorjahr beträgt fast 600 Mio. Euro, 400 Mio. Euro davon entfallen nur auf NIS.

Zugleich wächst die Bedeutung des einheimischen privaten Kapitals - ohne NIS sind die Gesamtergebnisse des einheimischen und ausländischen privaten Kapitals fast gleich. Die einheimische private Hand verzeichnete, überraschenderweise, höhere Rendite auf das eingesetzte Kapital.

- Wir sollten aber nicht vergessen, dass das einheimische Kapital mehr verschuldet im Vergleich zum ausländischen ist, erklärt Ilić.

Die Tatsache, dass der größte Teil ausländischer Unternehmen Investitionen in Serbien fortsetzt und die bestehenden Kapazitäten erweitert, zeigt, dass sie in Serbien relativ erfolgreich sind, meint Ilić.

Ilić.

FAS verzeichnet enormes Umsatzwachstum

Großhändler dominieren

Großhändler dominieren die diesjährige Liste "Top 500". Ihnen Folgen Lebensmittelhersteller, Bauunernehmen, Einzelhandelsketten und Landwirtschaftsbetriebe. Den größten Gesamtumsatz wurde, wie erwartet, in der Energiewirtschaft, und ersta dann im Großhandel und Landwirtschaft und Lebensmittel verzeichnet.

Es gibt 72 neue Unternehmen auf der Liste für 2012, vorwiegend Landwirtschaftsbetriebe, Lebensmittelhändler, Lebensmittelhersteller und Metallindustrie.

Auf der Liste gibt es weniger Bauunternehmen und Großhändler als 2011.

- Das größte Umsatzwachstum wurde im Maschinenbau und Herstellung von Geräten verzeichnet. Dazu gehören Fiat, Gorenje, Leoni, Grundfos, Alfa plam, Rüstungsindustrie... - sagt Jasna Atanasijević, Chefexpertin der Hypo-Alpe-Adria-Bank.

Der Rückzug von "U.S.Steel" vom serbischen Markt hat die Ergebnisse der Metallindustrie verschlechtert, fügt sie hinzu.

Zu den meist profitablen Branchen gehören IT, Veranstaltung von Glückspielen, Bauindustrie, Landwirtschaft, Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Die profitabelsten Sektoren 2012 waren Pharmaindustrie, Bauwirtschaft, Einzelhandel und Transport.

Zahlungsunfähigkeit als chronisches Problem

- Die Zahlungsunfähigkeit bleibt das chronische Problem der serbischen Wirtschaft, und wir haben darauf auch in der ersten Publikation hingewiesen - erinnerte Atanasijević.

Vor allem in großen staatlichen Unternehmen und Einzelhandelsketten.

- Die Zahlungsunfähigkeit der großen staatlichen Systeme wird immer größer, während den Einzelhandelsketten immer mehr gelingt, die Zahlungsfristen einzuhalten. Dazu hat sicher den Einstieg der "Delhaize Gruppe" in unseren Markt beigetragen, die die Schulden von "Maxi" zurückgezahlt hat - fügt Atanasijević hinzu.

Top 10 nach dem Umsatz (in Millionen Euro)

1. NIS 2.069 (2011 auch auf dem 1. Platz)
2. EPS 1.638 (2011 auf dem Platz 2)
3. "Telekom Srbija" 1.056 (2011 auch auf dem Platz 3)
4. "Delhaize Srbija" 912 (5)
5. "Srbijagas" 658 (6)
6. "Tarkett" 558 (10)
7. "Mercator S" 528 (9)
8. "Delta Holding" 507 (4)
9. "Victoria Group" 488 (10)
10. "Koncern Farmakom MB" 484 (14)

Top 5 nach dem Umsatzwachstum

1. FAS (435,1%)
2. Baubehörde der Republik Serbien 363,1%
3. "RST Corporation" 215,4%
4. "CRBC Serbia" 178%
5. "Kompanija Jovanović" 177,5%

Mehr Details und Informationen über Ergebnisse und Aktivitäte der "Top 500 Unternehmen" in Serbien 2012


Unternehmen
Addiko bank ad Beograd
Certus Consulting d.o.o. Beograd
NIN Beograd
NIS a.d. Novi Sad
Javno preduzeće Elektroprivreda Srbije Beograd
Telekom Srbija a.d. Beograd
Ahold Delhaize Serbia d.o.o. Beograd
Tarkett d.o.o. Bačka Palanka
Mercator-S d.o.o. Novi Sad
Delta Holding d.o.o. Beograd
Victoria Group a.d. Beograd
Koncern Farmakom MB Šabac
FCA Srbija Kragujevac
Sunoko d.o.o. Novi Sad
ComTrade Group BV Beograd
Železnice Srbije a.d. Beograd
VIP Mobile d.o.o. Beograd
HIP- Petrohemija a.d. Pančevo
JP Putevi Srbije Beograd
Inter-kop Mišar, Šabac
Galenika a.d. Beograd
Velefarm a.d. Beograd
Gorenje d.o.o. Beograd
Leoni Wiring System Southeast d.o.o. Prokuplje
Grundfos Srbija d.o.o.
ALFA-PLAM AD Vranje
China Road and Bridge Corporation Serbia ogranak Beograd
Železara Smederevo d.o.o.
Građevinska direkcija Srbije d.o.o. Beograd
Russian-Serbian Trading Corporation a.d. Novi Sad
Tags
Die besten Unternehmen in Serbien
Die größten Unternehmen in Serbien
Die gewinnstärksten Unternehmen in Serbien
Die besten Unternehmen in Serbien 2012
Die größten Unternehmen in Serbien 2012
Die gewinnstärksten Unternehmen in Serbien 2012
Hypo Alpe Adria Bank
NIS
NIN
EPS
Delhaize Srbija
Tarkett
Mercator S
Viktoria Group
FAS
Fiat
Comtrade
Aleksandar Ilic
Petrohemija
Vip mobile
Insolvenz
SDI
Rüstungsindusrie
Jasna Atanasijević
US Steel
Metallindustrie
Automotive
Großhandel
Einzelhandel
Lebensmittelindustrie
Pharmaindustrie
chemische Industrie
Einzelhandelskettten
Zahlungsfähigkeit
Zahlungsunfähigkeit
Kompanija Jovanovic
Teilen:
Kommentare können ausschließlich angemeldete Nutzer eingeben.